Halle rockt weiter
(Karat-Webmaster führt Michael Röschs Ostrockforum fort)

(Mitteldeutsche Zeitung, 08.03.2007)

 


 

Halle/MZ/stk. - Als der Hallenser Michael Rösch im Dezember vergangenen Jahres unerwartet starb, verlor der Ostrock einen seiner größten Kenner und Fans. Und noch mehr: Rösch hatte es sich zur Aufgabe gemacht, Freunden und Anhängern von Renft bis Puhdys im Internet eine Diskussionsplattform zu bieten. Die stand nun vor dem Aus. "Seine Foren waren Anlaufstellen für Fans aus dem ganzen Land und dem Ausland", beschreibt Christian Reder vom Webteam der Gruppe K...! (Ex-Karat).
"Viele haben sich die Frage gestellt, wie es weitergeht", beschreibt Reder, der aus Castrop-Rauxel stammt, als DJ aber schon zu Mauerzeiten Ostrock in West-Diskos auflegte, seit er im Griechenland-Urlaub den City-Hit "Am Fenster" gehört hatte. Noch von Michael Rösch geschlossene Verträge über Speicherplatz und Internet-Adressen drohten auszulaufen, die vielbesuchten Seiten einen stillen Tod zu sterben. Gemeinsam mit dem Leipziger Fred Heiduk, der Rösch häufig auf Konzerten getroffen hatte, entschloss er sich, die Arbeit des Hallensers fortzuführen. "Wir wollen das Ostrockforum als zentrale Anlaufstelle für alle Fans erhalten".
"Wir bieten einen Überblick über neue CDs, ein Bandarchiv, Porträts von Newcomern und Besprechungen von Klassikern". Jeden Monat wird ein Stargast eingeladen, der zu Projekten und Karriere befragt wird. Den Anfang macht Thomas Kurzhals, als Keyboarder von Karat und Stern Meißen eine der prägenden Figuren des Ostrock. Auch hier setzen die Macher des neuen Ostrockforum, das Bild und Namen von Michael Rösch im Seitenkopf führt, auf Interaktivität. "Unsere Gäste werden früh angekündigt", beschreibt Christian Reder, "so dass die Nutzer ihre Fragen an die Stars loswerden können".
Für die Rubrik "Zeitzeuge" konnte mit dem ehemaligen Rundfunk-Toningenieur Klaus Schmidt ein Mann gewonnen werden, der den Ostrock mit aufgezogen hat. In seiner ersten Kolumne erzählt der 70-jährige, wie er 1965 die erste Stereoaufnahme der DDR-Geschichte aufzeichnete - mit keinem Geringerem als Weltstar Louis Armstrong. Da auch die vielbesuchte Seite "halle-rockt.de", die sich hauptsächlich mit Bands und Künstlern aus Sachsen-Anhalt widmet, vorerst gerettet scheint, rockt Halle weiter - ganz in Michael Röschs Sinn.
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2021)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.