Die Musiker:
001a 20180110 1492185911 001b 20180110 1213345119


Gründungsbesetzung: (1973)
• Jürgen Matkowitz (voc, g) durchgehend dabei
• Frank Czerny (bg, voc) bis 1983
• Reinhard Mihatsch (dr) bis 1976

Weitere Musiker:
• Ralf "Bummi" Bursy (voc, g) 1980 bis 1988
• Emil Bogdanow (voc) 1973, bevor sich die endgültige Gründungsbesetzung fand
• Michael Barakowski (voc) 1990
• Wolfgang Franke (voc) 1988 bis 1990
• Bodo Huth (bg, voc) 1983 bis 1988
• Uwe Geißler (bg) 1988 bis 1990
• Dieter Schaaf (bg) 1973, bevor sich die endgültige Gründungsbesetzung fand
• Michael Hoffmann (dr) 1986 bis 1990
• Klaus Scharfschwerdt (dr) 1976 bis 1979
• Hermann Nähring (dr) 1973, bevor sich die endgültige Gründungsbesetzung fand
• Bernd Hauke (dr) 1979 bis 1986
• Ingo Politz (dr) 1986
• Rainer Kirchmann (key) 1977 bis 1980
• Detlev Jörg "Ofen" Schmidt (key) 1973, bevor sich die endgültige Gründungsbesetzung fand

 
 
 
 






Die Biographie:


Bandgeschichte:
Nachdem sich die Musik der Uve-Schikora-Combo mehr und mehr in Richtung Schlager entwickelte, entschloss sich Jürgen Matkowitz eine eigene Band zu gründen. Erste Schritte in diese Richtung unternahm Jürgen Matkowitz mit den Musikern Emil Bogdanov, Dieter Schaaf, Hermann Nähring und Detlev Jörg "Ofen" Schmidt (siehe das erste Foto im Kapitel "Fotos" am Ende dieser Seite).002 20180110 2054215712 Diese Besetzung sollte aber nicht die neue Band werden, denn noch bevor überhaupt ein Ton gespielt war, war diese Konstellation schon wieder Geschichte. Letztlich gründete Matkowitz gemeinsam mit seinem Freund und Weggefährten von der Uve-Schikora-Combo, Reinhard Miehatsch, 1973 die Gruppe PRINZIP. Zu Matkowitz und Miehatsch kam aus Leipzig der Bassist Frank Czerny dazu, der vorher bei der Bürkholz Formation aktiv war. Diese Dreierbesetzung gilt auch offiziell als Gründungsbesetzung, weil auch erst da der Bandname entstand. Im Interview mit Deutsche Mugge erzählte Jürgen Matkowitz, dass die Idee zum Bandnamen von Rainer Miehatsch kam, der sagte: "Mensch, wir sind aus Prinzip bei Schikora ausgestiegen, lasst es uns doch PRINZIP nennen."

In den ersten Jahren spielte die Band als Trio viele Live-Konzerte, und interpretierte neben eigenen Songs u.a. auch Titel von Manfred Mann, Steppenwolf und Golden Earring. Die erste Platte veröffentlichte PRINZIP 1975. Dabei handelte es sich um die Single "Beschwerde", auf der das Lied "Müh Dich fort" als B-Seite enthalten ist. Einen ersten personellen Wechsel gab es 1976. Für Reinhard Miehatsch, der nach West-Berlin ging, kam als neuer Schlagzeuger Klaus Schwarfschwerdt in die Band. Aus dem Trio wurde durch den Einstieg von Rainer Kirchmann 1977 ein Quartett. In dieser Besetzung wurde die erste LP "Feuer-Rock" produziert, die bei AMIGA 1978 veröffentlicht wurde und auf der 10 Titel enthalten sind - darunter auch der Klassiker "Sieben Meter Seidenband". Im Jahre 1979 verließ Klaus Scharfschwert die Band in Richtung PUHDYS. Für ihn nahm Bernd Haucke für die kommenden Jahre auf dem Schlagzeugschemel bei PRINZIP Platz.

003 20180110 1308610956Bereits zwei Jahre später erschien die LP "Der Steher". Nach Veröffentlichung der Platte im Jahre 1980 stieg Rainer Kirchmann aus und wechselte zur Gruppe PANKOW. PRINZIP verpflichtete daraufhin den jungen Sänger Ralf "Bummi" Bursy. Bis zur Wende veröffentlichte die Gruppe mit "Wir reiten mit dem Sturm" (1983) und "Phönix" (1988) zwei weitere Alben, die bei AMIGA erschienen. Nach dem Ausstieg von Ralf "Bummi" Bursy, der ab 1986 als Solist weitermachte, arbeitete die Band zuerst mit Wolfgang Franke und 1990 kurzzeitig noch mit Michael Barakowski als Sänger weiter. Ende der 80er spielte PRINZIP eine ausgedehnte Tournee in der UdSSR, die ca. 60 Konzerte umfasste und acht Wochen dauerte. Kurz zuvor wurde die komplette Technik der Band bei einem Verkehrsunfall zerstört. Zeitgleich mit dem Verschwinden der DDR im Jahre 1990 löste sich auch die Gruppe PRINZIP auf.

Speziell in den 80ern erspielte sich PRINZIP den Ruf einer sagenhaft guten Live-Band mit toller und immer wieder weiterentwickelter Bühnenshow, u.a. kam seit ca. 1982 eine Laser-Show zum Einsatz. Die Platten der Band sind bei Musikfans gut gehütete Schätze, denn es gibt sie bis heute nicht komplett auf CD. Nach dem Aus von PRINZIP im Jahre 1990 gingen die Musiker alle eigene Wege. Der ehemalige Sänger Ralf Bursy machte noch bis Anfang des neuen Jahrtausends Musik, zog sich dann aber aus der Öffentlichkeit zurück. Bandchef Jürgen Matkowitz, der als einziger von Anfang an dabei war, steckte längere Zeit seine Energie in ein Moskauer Tonstudio für Heavy-Metal- und Hardrock-Bands.004 20180110 1619975277 Dieses Tonstudio wurde vor einigen Jahren von der russischen Heavy Metall-Band ARIA übernommen und weiter betrieben. Heute ist Jürgen als Laserkünstler mit seiner Firma "Apollo Art of Laser & Fire" in ganz Europa und Asien unterwegs, z.B. mit seinen Programmen "Flames of Classic", "Carmina Burana", "Pink Floyd Classic", "PyroGames" usw. Musikalisch ist er vom Hardrock zur sinfonischen und klassischen Seite gewechselt. Ein Comeback seiner Band PRINZIP schließt Matkowitz kategorisch aus. Nachdem sich hartnäckig Gerüchte um eine Reunion der Band hielten, verneinte er dies auf Nachfrage von Deutsche Mugge im Jahre 2013 erneut.


Vielen Dank an Jürgen Matkowitz und Frank Czerny für die Hilfe, das Material und die Zuarbeit bei der Erstellung dieses Portraits


Interviews:
• Jürgen "Matko" Matkowitz im Gespräch mit Deutsche Mugge (02/2009): HIER







Die Album-Diskographie:

lp01 20180110 2095006225Titel: "Feuer-Rock"
Interpret: Prinzip
Format: Album (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 855 634
Erschienen: 1978

Titel:
Seite 1: "Hallo Leute", "Supernummer", "Ende der Nachtschicht", "Feuer Rock", "Sieben Meter Seidenband"
Seite 2: "Weit ist die Straße", "Flieg, flieg Engel", "Das ist unsere Musik", "Zaubermann", "Das große Lalala"


lp02 20180110 1820380258Titel: "Der Steher"
Interpret: Prinzip
Format: Album (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 855 776
Erschienen: 1980
Rezension: HIER

Titel:
Seite 1: "Vorspiel", "Die Geige", "He Stop", "Zwischenspiel", "Sonnensage", "Das ist gewesen"
Seite 2: "Der Steher", "Liebesfilm in Farbe", "Preßlufthammer Conny", "Schlag auf Schlag", "So kann's nicht weitergeh'n", "Abschied des Musikanten"


lp03 20180110 1215995379Titel: "Wir reiten mit dem Sturm"
Interpret: Prinzip
Format: Album (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 856 004
Erschienen: 1983

Titel:
Seite 1: "Wir reiten mit dem Sturm", "Traumscooter", "Elfenbein", "Don Qualmo", "Wo ist dein Verstand geblieben", "Komm zu mir"
Seite 2: "Lass uns die Farben sehen", "Flieg mit mir", "He Girl", "Auf der grünen Wiese", "Pi Pa Po", "Hallo Mary-Lou", "Mama"


lp04 20180110 1949326601Titel: "Phönix"
Interpret: Prinzip
Format: Album (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 856 335
Erschienen: 1988

Titel:
Seite 1: "Paranoia", "Abenteuer ohne Schluss", "Doktor Doktor", "Im Stau", "Deine Liebe", "Alles nur für Geld"
Seite 2: "Kleine Lady", "Halt mich fest", "Sag mir doch", "Phönix", "Tiger der Nacht", "Wenn der Frieden stirbt"


lp05 20180110 1742330998Titel: "The Best Of"
Interpret: Prinzip
Format: Album (CD)
Label: Unionton/Buschfunk (D)
Best-Nr.: 8049-2
Erschienen: 2002

Titel:
"Das ist unsere Musik", "Sieben Meter Seidenband", "Marie Marie", "Feuer Rock", "Weit ist die Straße", "Flieg, flieg Engel", "Charlie Gute Nacht", "Liebesfilm in Farbe", "Sonnensage", "So kann's nicht weitergeh'n", "Die Geige", "Preßlufthammer Conny", "Pi Pa Po", "Hallo Mary-Lou", "He Girl", "Wir reiten mit dem Sturm", "Mama", "Phönix", "Halt mich fest"


lp06 20180110 2029453242Titel: "Die größten Hits"
Interpret: Prinzip
Format: Doppel-Album (2 CDs)
Label: Sechzehnzehn (D)
Best-Nr.: 0201301SZM
Erschienen: 2009
Rezension: HIER

Titel:
CD 1: "Das ist unsere Musik", "Marie Marie", "Der große Star", "Sieben Meter Seidenband", "Beschwerde", "Müh dich fort", "Weit ist die Straße", "Flieg, flieg Engel", "Charlie gute Nacht", "Sonnensage", "So kann's nicht weitergeh'n", "Die Geige", "Feuer Rock", "Wir werden immer mehr", "Zaubermann", "Ende der Nachtschicht", "Hallo Leute", "Liebesfilm in Farbe"
CD 2: "Der Steher", "Schlag auf Schlag", "Das kleine Lalala", "Presslufthammer Conny", "Pi Pa Po", "Hallo Mary-Lou", "He Girl", "Wir reiten mit dem Sturm", "Mama", "Komm zu mir", "Traumscooter", "Elfenbein", "Wo ist dein Verstand geblieben", "Lass uns die Farben sehen", "Flieg mit mir", "Auf der grünen Wiese", "Doktor Doktor", "Halt mich fest", "Sehnsucht"




 
 
 
 




Die Single-Diskographie:

si01 20180110 1391075862Titel: "Beschwerde"
Interpret: Prinzip
Format: Single (7")
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 456 125
Erschienen: 1975

Titel:
Seite 1: "Beschwerde"
Seite 2: "Müh' dich fort"


si02 20180110 1144528849Titel: "Supernummer"
Interpret: Prinzip
Format: Single (7")
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 456 314
Erschienen: 1978

Titel:
Seite 1: "Supernummer"
Seite 2: "Feuer-Rock"


si03 20180110 1958808462Titel: "Wir werden immer mehr"
Interpret: Prinzip
Format: Single (7")
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 456 327
Erschienen: 1978
Anmerkung: Sogenannte Splitt-Single mit mehreren Interpreten auf einer Platte.

Titel:
Seite 1: "Dieser Sommer" (KARAT)
Seite 2: "Wir werden immer mehr" (Prinzip)


si04 20180110 1167198252Titel: "Charlie gute Nacht"
Interpret: Prinzip
Format: Single (7")
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 456 348
Erschienen: 1978

Titel:
Seite 1: "Charlie gute Nacht"
Seite 2: "Hallo Leute"


si05 20180110 1374770811Titel: "Sonnensage"
Interpret: Prinzip
Format: Single (7")
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 456 410
Erschienen: 1979

Titel:
Seite 1: "Sonnensage"
Seite 2: "So kann's nicht weitergeh'n"


si06 20180110 1155813393Titel: "Hallo, Mary-Lou"
Interpret: Prinzip
Format: Single (7")
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 456 484
Erschienen: 1981

Titel:
Seite 1: "Hallo Mary-Lou"
Seite 2: "Das kleine Lalala"


si07 20180110 1328827437Titel: "He Girl"
Interpret: Prinzip
Format: Single (7")
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 456 503
Erschienen: 1982

Titel:
Seite 1: "He Girl"
Seite 2: "Pi-pa-po"


si08 20180110 1621165176Titel: "Halt mich fest"
Interpret: Prinzip
Format: Single (7")
Label: Melodija (UdSSR)
Best-Nr.: C62 25597 002
Erschienen: 1987

Titel:
Seite 1: "Halt mich fest"
Seite 2: "Sehnsucht"





 
 
 
 



Videos:

dvd01 20180110 1758366657Titel: "Stop Rock - Das Beste aus der TV Show"
Interpret: Diverse
Format: Video (DVD Box)
Label: Sony/AMIGA (D)
Katalognummer: 88843083029/1-4
Erschienen: 2014
Beschreibung: Die Gruppe PRINZIP ist auf dieser DVD-Box mit Clips zu ihren Songs "Sehnsucht", "Mama" und "Wir reiten mit dem Sturm" zu hören und sehen.


 
 
 
 






Kopplungen/Sampler:

samp01 20180110 1419243041
samp02 20180110 1751542809
samp03 20180110 1551423793
samp04 20180110 1933624156
samp05 20180110 1002663012

"Hallo 1/75" (AMIGA, 1975)
   mit dem Song "Der große Star"
"Hallo 2/75" (AMIGA, 1975)
   mit dem Song "Sieben Meter Seidenband"
"Hallo '76" (AMIGA, 1976)
   mit dem Song "Marie, Marie"
"Disko-Treffer" (AMIGA, 1978)
   mit dem Song "Feuer-Rock"
"20 Original Beat-Hits" (AMIGA, 1978)
   mit dem Song "Supernummer"
"Festival in Havanna" (AMIGA, 1978)
   mit dem Song "Wir werden immer mehr"
"Rock + Pop 1 '80" (AMIGA, 1980)
   mit dem Song "Liebesfilm in Farbe"
"Rock'n Deutsch" (Pool, 1980)
   mit dem Song "Flieg, flieg, Engel"
"Rock'n Deutsch Vol. 2" (Pool, 1981)
   mit dem Song "Hallo, Mary-Lou"
"Das Album - Rock-Bilanz 1981" (AMIGA, 1981)
   mit dem Song "Hallo, Mary-Lou"
"Das Album - Rock-Bilanz 1982" (AMIGA, 1982)
   mit dem Song "He, Girl"
"Rock für den Frieden" (AMIGA, 1982)
   mit dem Song "Kommt alle her"
"Linie 6 - neue Tanzmusik" (AMIGA, 1982)
   mit dem Song "Pi-Pa-Po"
"Das Album - Rock-Bilanz 1983" (AMIGA, 1983)
   mit dem Song "Wir reiten mit dem Sturm"
"Atemlos - Disco non stop" (AMIGA, 1984)
   mit dem Song "Wo ist Dein Verstand geblieben"
"Das Album - Rock-Bilanz 1988" (AMIGA, 1988)
   mit dem Song "Phönix"
"Deutscher Demokratischer Beat Vol. 2" (DSB, 1993)
   mit dem Song "Liebesfilm in Farbe"
"Beatkiste Vol. 1" (BARBArossa, 1996)
   mit dem Song "Jeden Tag, jede Nacht"
"Beatkiste Vol. 8" (BARBArossa, 1996)
   mit dem Song "Flieg, Engel, Flieg"
"Die DT 64-Story Vol. 2" (AMIGA, 1997)
   mit dem Song "Sieben Meter Seidenband"
"Die DT 64-Story Vol. 4" (AMIGA, 1997)
   mit dem Song "Mama"
"AMIGA Rock-Raritäten" (AMIGA, 1999)
   mit dem Song "Charly, gute Nacht"
"Ostrock - Das Beste Vol. 3" (BMG, 2001)
   mit dem Song "Charly, Gute Nacht"
"Die Notenbude Vol. 1" (CoM, 2003)
   mit dem Song "Ich hab Dich lieb"
"Die Notenbude Vol. 2" (CoM, 2004)
   mit dem Song "Sehnsucht"
"Wilder Osten" (Eurotrend, 2005)
   mit dem Song "Ich hab Dich lieb"
"Ostrock'n'Pop" (Eurotrend, 2005)
   mit dem Song "Ich hab Dich lieb"
"Stimmen der DDR Vol. 2" (AMIGA, 2006)
   mit dem Song "Sieben Meter Seidenband"
"50 Jahre Melodie & Rhythmus" (SONY, 2007)
   mit dem Song "Mama"
"Die AMIGA Hit-Collection Vol. 2" (AMIGA, 2008)
   mit dem Song "Kommt alle her"
"Die AMIGA Hit-Collection Vol. 4" (AMIGA, 2010)
   mit dem Song "Abschied des Musikanten"
"Die schönsten Hardrock-Songs aus der DDR" (AMIGA, 2010)
   mit dem Song "Phönix"
"Die 100 größten Ost-Hits" (AMIGA, 2010)
   mit dem Song "Sieben Meter Seidenband"
"Ost-Rock" (AMIGA, 2014)
   mit dem Song "Phönix"
"Die HALLO-Box" (Sechzehnzehn, 2015)
   mit den Songs "Der große Star", "Sieben Meter Seidenband" und "Marie, Marie"



 
 
 
 





Videoclips:














 
 
 
 
 





Fotos/Autogramme:

Zum Vergrößern bitte anklicken





 
 
 
 
 
 
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2018)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen