Die Musiker:
001a 20170321 2063146696 001b 20170321 2070640221


THE OTHER ONES waren ...

• Jayney Klimek (Gesang) ab 1985
• Alf Klimek (Gesang)
• Andreas Schwarz-Ruszczynski (Gitarre)
• Johnny Klimek (Bass)
• Stephan Gottwald (Keyboards)
• Uwe Hoffmann (Schlagzeug) bis 1988








Die Biographie:

 

Bandgeschichte:
Im Jahre 1980 trat Alf Klimek der ehemaligen Nina Hagen Band bei und gehörte somit zur Gründungsbesetzung von SPLIFF. Etwas über ein Jahr tourte die Band durch die Republik und veröffentlichte mit "The Spliff Radio Show" ein vielbeachtetes Konzept-Album. Danach stieg Klimek wieder aus, und ging für kurze Zeit zurück in seine Heimat Australien.003 20170321 1910863188 Im Jahre 1983 kehrte er mit seinem Bruder Johnny und seiner Schwester Jayney zurück nach Berlin. Noch im gleichen Jahr gründete Alf (Sänger) zusammen mit Johnny (Bass) die Band THE OTHER ONES. Neben den beiden Brüdern gehörten noch der Schlagzeuger Uwe Hoffmann, Keyboarder Stephan Gottwald und und Gitarrist Andreas Schwarz-Ruszczynski zur ersten Besetzung.

Die Anfangsphase war eine Zeit des Ausprobierens. Etwa 1 1/2 Jahre nach Bandgründung kam dann auch Jayney Klimek zu THE OTHER ONES. Als Sängerin bildete sie den stimmlichen Kontrast zu ihrem Bruder Alf. In der neuen Besetzung produzierte das Sextett einige Demos, die sie im Jahre 1986 u.a. auch an die Plattenfirma Virgin verschickten. Der dort als A&R tätige Udo Lange fand gut, was er auf den Demos hörte und nahm die Band gleich unter Vertrag. Noch im gleichen Jahr erschien die Single "All The Love" als Vorbote zum Album "The Other Ones" (1986, Virgin Records), und kurze Zeit später - bereits 1987 - die zweite Single "We Are What We Are". Während die erste Single medial weitestgehend unbeachtet blieb, entwickelte sich "We Are What We Are" bereits zu einem kleinen Hit für die Kapelle, der es bis auf Platz 53 der US-amerikanischen Billboard Hot 100 schaffte. Die dritte Single, "Holiday", verschaffte der Band aber noch im gleichen Jahr den endgültigen Durchbruch. Der Song wurde zum Sommerhit des Jahres 1987, landete in Deutschland auf Platz 4 der Single-Charts und in den USA sogar auf Platz 29 der Billboard Hot 100. Dieser Erfolg gab dem Album nochmals einen Schub und brachte ihm Platz 55 in den deutschen Album-Charts ein.

Zahlreiche TV-Auftritte und Shows absolvierte die Band in der Folgezeit und veröffentlichte mit "Stranger" noch eine weitere Single, die aber keine Chartnotierung mehr hatte. Im Jahre 1988 stieg Schlagzeuger Uwe Hoffmann aus und widmete sich eigenen Projekten und anderen Aufgaben. So produzierte er in dem von ihm 1982 gegründeten Preußen Tonstudio in Berlin ab 1988 einen großen Teil der Musik von DIE ÄRZTE004 20170321 1632307551 (beginnend 1988 mit der Single "Radio brennt") und 1989 als Co-Produzent das Album "Februar" der Gruppe SILLY. Zwischen 1989 und 1992 trommelte er außerdem bei Farin Urlaubs Band King Køng (u.a. mit Jäcki Reznicek von SILLY am Bass). Die Position am Schlagzeug besetzten die übrigen Musiker von THE OTHER ONES nicht neu und nahmen das zweite Album "Learning To Walk" 1988 mit Geoff Dugmore (Schlagzeug) und Frank Ricotti (Percussions) als Gastmusiker auf. Die aus dem Album ausgekoppelten Singles "Money and Gold" und "Emotional Baby", aber auch das Album selbst, waren aus kommerzieller Sicht leider Flops. Dies lag aber weniger an der Musik, sondern hauptsächlich an einer schlechten Werbestrategie der Plattenfirma. Chartnotierungen blieben jedenfalls aus, das Interesse der Medien hielt sich ebenfalls in Grenzen. Dafür wurden im gleichen Jahr in der DDR vier Lieder der Band auf einer AMIGA-Quartett-Single veröffentlicht, die auf großes Interesse bei den Leuten traf.

Im Jahre 1990 beendete das Plattenlabel Virgin die Zusammenarbeit und verlängerte den Vertrag mit der Band nicht. Die Musiker selbst waren müde und ausgebrannt und brauchten eine Pause. Aus dieser Pause ist die Band bis heute leider nicht zurückgekehrt. Zwar gab es im Jahre 1991 nochmals eine Single-Veröffentlichtung mit einer neuen Version ihres größten Hits "Holiday", allerdings handelt es sich dabei um keine neue Studioproduktion sondern um einen Remix.

Alf Klimek lebt heute wieder in Australien und arbeitet dort als Musikproduzent in verschiedenen Richtungen, u.a. Musikprojekte für Kinder. Außerdem ist er Schriftsteller (Buch "Topsy and the fox") und arbeitet auch als Schauspieler im australischen Fernsehen. Johnny Klimek lebt inzwischen in Los Angeles und ist ein sehr erfolgreicher Filmusikproduzent.002 20170321 1250994880 Er arbeitet u. a. mit Reinhold Heil (SPLIFF), Tom Tykwer und den Geschwistern Wachowski zusammen. Jayney Klimek lebt heute noch in Berlin, schreibt und veröffentlich weiterhin Musik, und hat in den letzten Jahren mit verschiedenen Künstlern wie z.B. Tangerine Dream, Alphaville, Tony Banks (Genesis), Terranova, You pretty thing u.v.a. zusammengearbeitet. Auch als Schauspielerin ist sie tätig. Andreas Schwarz-Ruszczynski lebt ebenfalls in Berlin und ist nach wie vor als Musiker tätig. Er schreibt und produziert zusammen mit Jayney Klimek (You pretty thing) und arbeitet sehr eng mit Marian Gold von Alphaville zusammen. Stephan Gottwald, auch noch in Berlin beheimatet, hat sich weiter als Musiker und Produzent betätigt (Alphaville, Bobo in white wooden Houses).



Anmerkung: Vielen Dank an Jayney Klimek
für die Mithilfe beim Erstellen dieses Portraits!







Die Album-Diskographie:


lp01 20170321 1551330951Titel: "The Other Ones"
Interpret: The Other Ones
Format: Album (LP)
Label: Virgin
Katalognummer: 207 933
Erschienen: 1986
Anmerkung: Das Album ist in vielen Ländern der Welt, u.a. in Neuseeland, USA, Kanada und Japan, auch auf Schallplatte erschienen. In Europa (Deutschland und England) und Japan auch auf CD.

Titel:
Seite 1: "Holiday", "Stay With Me (It's Not Forever)", "We Are What We Are", "Losing It", "Moments"
Seite 2: "He's A Man", "All The Love", "All Day, All Night", "It Makes Me Higher", "Stranger"


lp02 20170321 1309238562Titel: "Learning To Walk"
Interpret: The Other Ones
Format: Album (LP)
Label: Virgin
Katalognummer: 209 372-630
Erschienen: 1988
Anmerkung: In Deutschland und England auch auf CD (# CDV 2569) erschienen.

Titel:
Seite 1: "Woman In Luv", "Another World", "Emotional Baby", "Money And Gold", "Go 4th"
Seite 2: "Crying", "Wild Wild Woman", "Mud On Your Face", "In A Dark Room", "Falling"













Die Single-Diskographie:


si01 20170321 1267206968Titel: "All The Love"
Interpret: The Other Ones
Format: Single (7")
Label: Virgin
Katalognummer: 108 233-100
Erschienen: 1986
Anmerkung: Auch als 12" Maxi Single (# 608 233) mit dem Song "It Makes It Higher" als zusätzlichem B-Track erschienen.

Titel:
Seite 1: "All The Love"
Seite 2: "Islands"


si02 20170321 1226122877Titel: "We Are What We Are"
Interpret: The Other Ones
Format: Single (7")
Label: Virgin
Katalognummer: 108 781-100
Erschienen: 1987
Anmerkung: In Deutschland auch als 12" Maxi Single (# 608 781-213) mit der langen Version von "We Are What We Are" und dem Song "Moments" als zusätzlichem B-Track erschienen. Als Single außerdem in den USA, Canada und Neuseeland erschienen.

Titel:
Seite 1: "We Are What We Are"
Seite 2: "Dark Ages"


si02b 20170321 1759690855Titel: "We Are What We Are"
Interpret: The Other Ones
Format: Single (7")
Label: Virgin (USA)
Katalognummer: 7-99473
Erschienen: 1987
Anmerkung: US-Version der Single "We Are What We Are" mit anderem Cover als in Deutschland.

Titel:
Seite 1: "We Are What We Are"
Seite 2: "Islands"


cdv1 20170321 1206476685Titel: "We Are What We Are"
Interpret: The Other Ones
Format: Single (CDV)
Label: Virgin (UK)
Katalognummer: 7 50118-6
Erschienen: 1987
Anmerkung: Nur als Promo erschienen! CD Video Single ohne Cover und mit vier Audio- und einem Videotrack (nur mit Laser Disc Playern abspielbar).

Titel:
"We Are What We Are", "Holiday", "All The Love", "Islands", "We Are What We Are (Video)"


si03 20170321 1128231927Titel: "Holiday"
Interpret: The Other Ones
Format: Single (7")
Label: Virgin
Katalognummer: 109 180-100
Erschienen: 1987
Anmerkung: In Deutschland auch als 12" Maxi Single (# 609 180-213) mit dem New-York-Club-Mix und dem Berlin-Dance-Mix von "Holiday" sowie dem Song "Jackson" als zusätzlichem B-Track, und als und 5" CD Maxi Single (# 659 180) mit dem New-York-Club-Mix und dem Berlin-Dance-Mix von "Holiday", sowie "The Other Ones Introducing ..." als zusätzlichem B-Track erschienen. Als Single auch in Japan, USA, Canada, Neuseeland und einigen anderen Ländern der Welt veröffentlicht.

Titel:
Seite 1: "Holiday"
Seite 2: "Another Holiday"


si04 20170321 1339879002Titel: "Stranger"
Interpret: The Other Ones
Format: Single (7")
Label: Virgin
Katalognummer: 109 509-100
Erschienen: 1987

Anmerkung: In Deutschland auch als 12" Maxi Single (# 609 509-213) mit der Street-Version und der Silk-Version von "Stranger" und "Islands" als B-Track erschienen.

Titel:
Seite 1: "Stranger"
Seite 2: "Stay With Me"


si05 20170321 1454113031Titel: "Money and Gold"
Interpret: The Other Ones
Format: Single (7")
Label: Virgin
Katalognummer: 111 969-100
Erschienen: 1988
Anmerkung: In Deutschland auch als 12" Maxi Single (# 611 969) und als 5" Maxi CD (# 661 969) mit dem Jumping-Out-The-Window-Mix von "Money and Gold" erschienen.

Titel:
Seite 1: "Money and Gold"
Seite 2: "Woman in Luv"


si06 20170321 1156756970Titel: "Emotional Baby"
Interpret: The Other Ones
Format: Single (7")
Label: Virgin
Katalognummer: 111 751
Erschienen: 1988
Anmerkung: In Deutschland auch als 12" Maxi Single (# 611 751) und 5" CD Maxi Single (# 661 751) mit dem Extended-12"-Mix von "Emotional Baby" erschienen.

Titel:
Seite 1: "Emotional Baby"
Seite 2: "I (Thought I Saw)"


si07 20170321 1556977517Titel: "Amiga Quartett"
Interpret: The Other Ones
Format: Single (7")
Label: AMIGA (DDR)
Katalognummer: 5 56 187
Erschienen: 1988
Anmerkung: In der DDR ausschließlich als 7" Single (EP) erschienen. Lizenzpressung; Übernahme von Virgin Records.

Titel:
Seite 1: "Holiday", "Stay With Me (It's Not Forever)"
Seite 2: "All The Love", "Stranger"


si08 20170321 1896841623Titel: "Another Holiday (1991 New Version)"
Interpret: The Other Ones
Format: Single (7")
Label: Virgin
Katalognummer: 114 572
Erschienen: 1991
Anmerkung: In Deutschland außerdem als 12" Maxi Single (# 614 572) mit dem 1991-Alternative-Mix, 1991-Instrumental-Mix und dem 1991-Tropicana-Remix-Instrumental-Mix, sowie als 5" CD Maxi Single (# 664 572) mit dem 1991-Alternative-Mix, dem 1991-Instrumental-Mix, dem 1991-Tropicana-Remix, dem 1991-Tropicana-Remix-Instrumental und dem 1988-Single-Mix erschienen.

Titel:
Seite 1: "Another Holiday (1991 New Version)"
Seite 2: "Another Holiday (1988 Single Mix)"












Videoclips:


"All The Love" (1986)


"We Are What We Are" (1987)


"Holiday" (1987)


"Stranger" (1987)


"Money and Gold" (1988)













Fotos/Autogramme:

Vielen Dank: Alle Fotos in diesem Portrait stammen aus dem Fundus
von Jayney Klimek. Zum Vergrößern bitte das jeweilige Bild anklicken






 
 
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2017)