Achim Reichel: "Das Beste" (Doppel-Album)

reichelbeste 20190203 1745292263VÖ: 25.01.2019; Label: BMG Records; Katalognummer: 538156150; Bemerkung: Doppel-CD im dicken aufklappbaren Digipak, inkl. Booklet mit Liner-Notes und verschiedenen, teils bis dahin unveröffentlichten Fotos. Das Album ist ebenfalls auf vier Schallplatten (LP Box) erschienen;

Titel:
CD 1: Halt die Welt an (für immer glücklich - mehr geht nicht) • Der Spieler • Fliegende Pferde • Auf der Rolltreppe • Boxer Kutte (Altern. Single Mix) • Am besten du gehst (live) • Steaks und Bier und Zigaretten (live) • John Maynard (live) • Trutz blanke Hans (live) • Exxon Valdez • Leben Leben (Altern. Single Version) • Wahre Liebe • Entspann Dich • Kreuzworträtsel • Sa-Lo-Me (Special Edit) • Kuddel's Revolution (Special Edit) • Wer sowas Liebe nennt • Die Nacht hat viele Sterne (live)
CD 2: Aloha Heja He • Der blonde Hans • Nis Randers • Herr von Ribbeck '94 (live) • Kuddel Daddel Du • Sophie, mein Henkersmädel • Belsazar • Der Erlkönig (Single Version) • Röslein auf der Heiden • Winde wehen • Oh wie kalt ist es geworden • Halla Ballu Ballé (live) • Rolling Home • Pidder Lüng • Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (live) • Der Mond ist aufgegangen • Meine Seele spannte weit ihre Flügel aus (live) • Regenballade • Eine Ewigkeit unterwegs (Special Edit)


Rezension:
Achim Reichel ist nicht der Typ Musiker, der mit Skandalen, berufsfremdem Schnickschnack oder einem nervenden Selbstdarstellungsdrang medial unangenehm auffällt. Wenn mich einer fragen würde, was ich mit Achim Reichel verbinde, dann ist das wohl die bescheidene Zurückhaltung, die mir an ihm immer so angenehm aufgefallen ist. Am 28. Januar 2019 ist der norddeutsche Musiker 75 Jahre alt geworden, und freitags zuvor erschien mit "Das Beste" passend zum Geburtstag eine Werkschau auf zwei CDs oder - je nach Vorliebe beim Hören - vier Langspielplatten.

Als sehr angenehm wird bei "Das Beste" die Mischung aus Studio- und Live-Aufnahmen empfunden. Dazu der eine oder andere "Special Edit" und alternative Mix von Titeln, die man auf dem dazugehörigen Album oder auf Single anders kennt. Dies macht diese Zusammenstellung etwas bunter und vor allen Dingen auch interessanter, als all die anderen "Best of"-Kopplungen, auf denen sich nichts finden lässt, was man als Fan nicht schon längst im Regal stehen hat. Und man begegnet vielen alten Bekannten wieder, so z.B. dem "Boxer Kutte" (1983), dem "Spieler" (1981), den "Fliegenden Pferden" (1989) oder dem "Blonden Hans" (1986). Auch an seinem in den Jahren ziemlich strapazierten Überhit "Aloha Heja He" von 1991 kommt man ebenso wenig vorbei, wie an "Rolling Home", mit dem Reichel Mitte der 70er seinen Ausflug in den Deutschrock startete. Auf der vorliegenden Doppel-CD befinden sich insgesamt 37 Songs, darunter von ihm interpretierte Volkslieder ("Röslein auf der Heide"), rockige Seemannslieder (das schon erwähnte "Rolling Home"), große Balladen und vertonte deutsche Lyrik ("Der Erlkönig"), sowie zu Musik gewordene Geschichten aus dem Leben ("Auf der Rolltreppe"). Mit "Winde wehn" findet sich zudem sogar ein bisher noch unveröffentlichtes Stück auf der zweiten CD wieder, und mit "Halt die Welt an" auf der ersten CD ein brandneuer und für dieses Album produzierter Titel. Das ganze kommt in einem erstklassigen Sound daher, was ein "Nachbearbeiten" der Originalbänder vermuten lässt. Verpackt in einem aufklappbaren Digipak mit 24-seitigem Booklet inkl. Begleittext und Fotos, stellt "Das Beste" wirklich das Beste dar, was man zu so einem Anlass veröffentlichen kann.

Diese Zusammenstellung ist ein gutes Beispiel dafür, dass man sich seitens einer Plattenfirma zu besonderen Momenten ruhig mal Mühe geben kann. Die Präsentation eines Künstlers zu einem Jubiläum oder runden Geburtstag kann also auch mehr sein, als eine lieblos aneinander gereihte Abfolge von Singles, die dem Fan nichts Neues bringt und neues Publikum nicht wirklich anzieht. Das ist erfreulich anders gemacht worden, zumal man mit der Doppel-CD und der 4er-LP-Box auch gleich noch verschiedene Hörer-Typen anspricht. "Das Beste" ist eine fast perfekte Geburtstags-Kopplung. Einzig Achims 1966 und 1967 beim Label Philips veröffentlichten Solo-Nummern "Trag es wie ein Mann" und "Fatima" - samt B-Seiten - fehlen mir etwas, und hätten das Album rund gemacht. Aber ok ... Der Künstler wird in fünf Jahren 80, da hält man das eine oder andere Highlight sicher noch zurück ;-)
(Christian Reder)





Ausschnitt in Bild und Ton:










   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2018)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen