pnd-dpsn 20121216 1980039671

Label:
Info:
Datum: 
 

Titel:

PONDerosa Records
www.pond.de
01/09/2011

· Opener
· Year Twothousand
· Galaxy Excursion
· Cyclos
· Moonflight
· Space Walks
· Orbit
· Planetenwind 2011

 

Nachdem sich POND-Mastermind Wolfgang "Paule" Fuchs in den letzten Jahren mit den Alben "Bilder einer Ausstellung" (Rezension hier) und "Gemälde einer Vernissage" (Rezension hier) erfolgreich im Metier der elektronischen Klassik betätigte, steht im Jahre 2011 wieder klassische Elektronik auf der Agenda des vielbeschäftigten Musikers. Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, denn das neue Programm "Die POND Space-Night: Zwischen Erde, Himmel und Weltall" ist im Grunde die Fortführung eines Pond-Projekts aus den Neunzigern des letzten Jahrhunderts, bei dem Paule (damals noch verstärkt durch seine Zwillinge Frank und Sascha) mit einem speziellen Programm durch diverse Planetarien tourte. Musikalischer Output dieses Programms war seinerzeit die CD "Space Walks", die mit vier ihrer träumerischen und ausladenden Kompositionen auch diesmal das Grundgerüst der interstellaren Reise stellt, das durch zwei "TransPONDer"-Stücke sowie zwei bisher unveröffentlichte Songs ergänzt und vervollständigt wird. Letztgenannte sind der aus Live-Auftritten bereits bekannte, soundgewaltige "Opener", dessen Studioversion schon lange auf dem Wunschzettel eingefleischter Pond-Fans steht, und eine aktuelle Variation des ewigen Bandklassikers "Planetenwind", die erfreulicherweise NICHT als Remake fungiert, sondern dem superben Original in knapp 18 Minuten neue, interessante und reizvolle Aspekte und Wendungen hinzufügt, die am Ende einen fast völlig anderen Song entstehen lassen. Die einzelnen Programmteile wurden sorfältig und übergangslos miteinander verwoben und lassen so schon den perfekt konzipierten Verlauf erahnen, den die "POND Space-Night" nehmen wird, deren Premiere am 14. Oktober 2011 in Dresden über die Bühne geht.
Nun läßt sich natürlich trefflich darüber streiten, ob man für das Projekt nicht gleich komplett neue Kompositionen hätte erstellen und aufnehmen sollen, doch ehrlich gesagt gefällt uns die Wiederbelebung des klassischen Pond-Sounds mit bewährten Titeln sehr gut, da sie einen entspannten Übergang zu zukünftigen Aktivitäten ermöglicht und dabei alle Richtungen offenhält (was einer simplen Live- oder Best of-CD allemal vorzuziehen ist). Und vielleicht erhält die unserer Meinung nach beste Pond-Komposition "Galactic Excursion" in diesem Kontext endlich mal die Aufmerksamkeit, die ihr schon lange gebührt... (kf)


pnd-dpsn-anz 20121216 1903904968
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2017)