000 20210304 1813167471
Funk | Soul | Pop










Die Musiker:
001a 20210304 1649357449
001b 20210304 1655211942


Projekt Soul waren ...
• Gonda Streibig (voc)
• Hans-Dieter Wetzel (voc)
• Gisela Dreßler (voc)
• Frank Rotzsch (voc, fl, perc, dr)
• Mico Nagel (sax, fl, vio, back-voc)
• Michael "Hansmann" Hausdorf (p, back-voc)
• Harald Gebauer (g)
• Bernd Weißig (g)
• Hans-Jürgen Reznicek (bg)
• Roland Rynkowski (bg)
• Michael Thiel (dr)
• Steffen Marek - Assistent









Die Biographie:


Bandgeschichte:
Die Band aus Dresden existierte von 1976 bis 1978 und hatte bis zu 11 Mitglieder (14 - lt. Angaben von Mico Nagel). Gegründet wurde sie nach sehr langer Vorbereitung, wie zum Beispiel das Organisieren von Startkapital, Finden guter Musiker und Techniker, dem Start von Power Werbung sowie dem Finden von Veranstaltern,002 20210304 1183924527 von Michael "Mico" Nagel. Dieser studierte an der Musikhochschule "Carl Maria von Weber" Dresden und hatte bis dahin bei diversen Bands mitgespielt, u.a. Stern-Combo Meißen, College-Formation und Generator. Kenner der Dresdner Musikszene beschreiben die Formation als hervorragende Live-Band.

In einer Faltpostkarte aus dem Jahr 1976 ist zu lesen: "Fünf Musiker, eine Sängerin und zwei Sänger, die Absolventen und Studenten der Musikhochschule Carl Maria von Weber Dresden sind und sich in Gruppen wie College Formation Berlin - Transit Berlin - Lenz - Lift - Sander-Formation und Gerd-Michaelis-Chor ein musikalisches Fundament schufen, nehmen sich vor, das maximale an musikalischer Leistung und einer Soulaction, die unter Mitwirkung der Schauspielerin Thea Elster erarbeitet wurde, zu bieten."

PROJEKT SOUL hatte in der kurzen Zeit ihres Bestehens auch einen Auftritt im Fernsehen der DDR und in Eigenregie sind von der Band einige Songs aufgenommen worden. Eine Möglichkeit, beim Rundfunk oder gar bei AMIGA zu produzieren, bekam PROJEKT SOUL jedoch nicht, so dass es zu DDR-Zeiten keine Plattenveröffentlichungen - auch nicht auf Samplern - gab. Die selbst produzierten Titel erschienen erst weit nach der Wende im Jahre 2002 auf einer CD, die vom ehemaligen PS-Musiker Frank Rotzsch alias DJ Bongo veröffentlicht wurde.

Nach Auflösung der Gruppe im Jahr 1978 gründete Mico Nagel die Band SIMPLE SONG.

 

Stand: 03/2021
Autor: Henry Hammitzsch
Fotos: Archive Frank Rotzsch, Mico Nagel (Fotografen unbekannt)



Spuren im Internet:
• Off. Homepage von Frank Rotzsch (DJ Bongo): HIER
• Off. Homepage vom Duo Vis-a-Vis mit Gonda Streibig: HIER






Die Alben:


lp01 20210304 1940276218Titel: "Projekt Soul"
Interpret: Projekt Soul
Format: Album (CD-R)
Label: Eigenvertrieb (D)
Katalog-Nr.: ohne
Erschienen: 2002
Anmerkung: Hierbei handelt es sich um keine fabrikgepressten sondern selbstgebrannte CDs. Sie beinhalten Aufnahmen aus den Jahren 1976 bis 1978, damals in Eigenregie produziert und von Frank Rotzsch alias DJ Bongo im Jahre 2002 erstmals veröffentlicht.

Titel:
"Einleitung", "I Got The Music", "Als der Tag vergangen", "8 Days On The Road", "Space Circus", "Living For The City", "Like A Bridge Over Troubled Water", "I Must Rollin' In The Street", "For The Love Of Money", "Hansmann", "Projekt Soul Maschine", "Give The People", "ABC"










Fotos/Autogramme:




 


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2021)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.