Agitation Free: " Momentum" (Album)

agitation2023 20231117 1106989878VÖ: 24.11.2023; Label: MiG; Katalognummer: 885513002624; Musiker: Daniel Cordes (Bass, Synth), Lutz "LÜÜL" Graf-Ulbrich (Gitarren, Banjo), Michael Hönich (Keyboards, Synth, Percussion), Gustl Lütjens (Gitarren, Back-Voc), Burghard Rausch (Schlagzeug, Percussion); Gäste: Benjamin Schwenen (Gitarre), Peter Michael Hamel (Santur), Pierre Lattes (Spoken Word); Bemerkung: Dieses Album ist auf CD und Schallplatte erschienen. Die Schallplatte gibt es in Standard-Ausführung (schwarzem Vinyl) oder als limitierte Auflage in verschieden-farbigem Vinyl. Die CD kommt im aufklappbaren Pappcover mit Booklet inkl. Liner Notes und Fotos (keine Texte);

Titel:
" Nouveau Son", "Levant", "Lilac", "Nightwatch", "Shibuya", "Indajungle"


Pressetext:


Die Pioniere der experimentellen deutschen Rockmusik stellen mit "Momentum" ihr erstes Studioalbum seit 1999 vor. Die Band, die in den frühen 70er Jahren eine einzigartige Fusion aus improvisiertem Rock, Elektronik, Ethno-, Jazz-, World und Trance-Elementen präsentierte, stellt erneut ihre kreative Brillanz unter Beweis. Agitation Free erschaffen cinematische Klanglandschaften in einer instrumentalen Zeitmaschine und entführen die Zuhörer auf eine beeindruckende musikalische Reise. Jenseitige Klänge, pulsierende Rhythmen, grandiose Gitarrenriffs, hypnotische Sequenzer und treibende Bässe erschaffen eine erstaunliche, filmisch gross angelegte Klanglandschaft - fast wie eine Zeitmaschine, die Vergangenheit und Zukunft verbindet. "Momentum" ist ein aufregendes Album von Agitation Free. Es zeigt, dass sie immer noch zu den innovativsten Bands der deutschen Musikszene gehören.

In der Besetzung von Michael Hoenig (Keyboards, Synthesizer, elektronische Perkussion), Burghard Rausch (Schlagzeug, elektronische Perkussion), Lutz Graf-Ulbrich (Gitarre, akustische Gitarre, Banjo), Gustl Lütjens (Gitarre, akustische Gitarre, Gesang) und Daniel Cordes (Bass, Synthesizer) präsentiert "Momentum" eine zeitgemäße Interpretation ihres ikonischen Klangs. Außerdem als Gäste dabei: Peter Michael Hamel (Santur) und Benjamin Schwenen (Leadgitarre). Dieses Studioalbum ist ein klanglich beeindruckendes Zeugnis der fortwährenden Innovationskraft der Band und ihres Einflusses auf die Musikgeschichte.

Ursprünglich in Berlin gegründet, etablierte sich Agitation Free rasch als führender Vertreter der sogenannten "Berliner Schule" der experimentellen deutschen Rock Musik. Die Band wagte sich bereits Ende 1967 in die Welt der freien instrumentalen Improvisationen, die zu dieser Zeit als fast exotisch galten. Im Jahr 1972 erreichte die Band Kultstatus mit ihrem Album "Malesch", einer einzigartigen Kombination aus improvisierter Rockmusik und vielfältigen musikalischen Einflüssen aus Avantgarde - und Weltmusik.

Die umfangreichen Live-Aktivitäten der Band brachten ihr eine stetig wachsende Bekanntheit in ganz Europa. Höhepunkte waren Auftritte im kulturellen Programm der Olympischen Spiele in München im Sommer 1972, eine 3-wöchige Tournee durch den mittleren Osten von Ägypten über den Libanon, Zypern und Griechenland, sowie ausgedehnte, erfolgreiche Tourneen durch Frankreich und u.a. die Teilnahme am "German Rock Super Concert" in Frankfurt im Mai 1973.

Obwohl Agitation Free Mitte der 70er vorläufig auseinander ging, fanden die Mitglieder nach fast 35 Jahren wieder zusammen, um in ihrer Originalbesetzung von 1974 eine Serie von Konzerten in Tokio zu geben. Ein Live-Album dieser Tournee, "Shibuya Nights" wurde zum musikalischem Thema vieler Konzerte, u.a. in London, Manchester, Paris, Berlin und beim renommierten "Burg-Herzberg"-Festival.

Die Bedeutung der Band reicht jedoch über ihre eigene Musik hinaus. Mehrere Mitglieder wurden zu Wegbereitern für andere legendäre deutsche Musiker und Bands. Christopher Franke trug zur weltweiten Anerkennung von Tangerine Dream bei, Michael Hoenig arbeitete mit Klaus Schulze und Tangerine Dream zusammen, bevor er als Filmkomponist in Hollywood erfolgreich wurde. Er arbeitete als Produzent und Komponist unter anderem mit Phillip Glass, Jack Nitzsche, Harold Budd, Joan LaBarbara und vielen anderen. Burghard Rausch spielte mit Bel Ami ("Berlin Bei Nacht"). Lutz "Lüül" Ulbrich schloss sich Ash Ra Tempel/Ashra an, lebte und spielte mit der Sängerin Nico und feierte mit den 17 Hippies weltweite Erfolge und produzierte als Singer/Songwriter seit den 80ern mehrfach preisgekrönte Werke und ist solo und mit eigener Band ein fester Bestandteil der deutsche Live-Scene.

Das Album "Momentum" wird am 24. November 2023 über MIG Music erhältlich sein. Fans und Musikliebhaber können sich auf eine Reise durch die faszinierende Welt von Agitation Free begeben und das Erbe einer der bedeutendsten Bands der deutschen Musikszene erleben.





Seh- und Hör-Bar:










   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2023)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.