000 20131113 1765800121

Meine Fresse! Das war nicht mehr und nicht weniger als die Reinkarnation des Rory Gallagher, die die Besucher zum Start des Doppelkonzertes am vergangenen Freitag im Partyzelt Falkensee zu Gesicht und vor allem Gehör bekamen! Stefan Graf heißt der junge Mann aus Thüringen, und scheint seinem großen musikalischen Hero wie aus dem sprichwörtlichen Gesicht geschnitten zu sein.a 20131113 1077017176 Doch damit nicht genug: Stimme, Spielart und natürlich die obligatorische Rory Gallagher Tribute Signature-Stratocaster - man wähnte doch tatsächlich das Original auf der Bühne. Um sich schart das "Double" eine Band in klassischer Dreierbesetzung, sprich Bass und Schlagwerk. Die Schießbude war etatmäßig besetzt mit Silvio Remus, am Bass half Jürgen Kerths Sohnemann Stefan für den an diesem Abend verhinderten Torsten Sieboldt aus. Aber THE DOUBLE VISION wollen sich keinesfalls auf eine bloße Rory Gallagher Tribute-Band reduziert wissen. Die Setlist umfasst neben dessen Stücken und Rock- und Bluesklassikern (etwa von Chuck Berry oder Muddy Waters) denn auch zahlreiche vielversprechende Eigenkompositionen, die sich auf den drei bereits vorliegenden Alben des Trios wiederfinden.

Angesichts solcher Vorschusslorbeeren wird es auch kaum noch jemanden wundern, dass "THE DOUBLE VISION" vom Start an das Publikum mitrissen. Keine Vorwärmphase, kein Fremdeln und Herantasten. In dieser Form erlebt man das auch als regelmäßiger Konzertbesucher eher selten. Daran mag auch der ausgesprochen präzise abgestimmte Sound einen nicht unerheblichen Anteil haben, der inzwischen wohl sonst eher die Ausnahme als die Regel zu sein scheint. Endlich mal ein Mann an den Knöpfen und Reglern, der nicht nur etwas von seinem Fach versteht, sondern im Gegensatz zu vielen anderen Vertretern dieser Zunft auch über ein noch gesundes Gehör verfügt.

Aber wo waren wir hier eigentlich? In einem Partyzelt? Was im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig erscheint, hat in der Praxis durchaus einen gewissen Charme. Ausgesprochen großzügige Platzverhältnisse, rustikale Gastronomie, Rauchen erlaubt - ohne, dass es störte, und gut geheizt wurde auch. Zweimal im Jahr wird diese opulente Spielstätte über's Wochenende im zum Berliner Speckgürtel zählenden Falkensee errichtet, wobei der Freitag traditionell der Rock- und Bluesmugge vorbehalten bleibt, während am Samstag eher Musik für Mutti auf dem Programm steht. Das ganze hat etwas von Volksfeststimmung - ganz ähnlich, wie wir es vom legendären Dorfrock in Schmadebeck kennen.

Die Umbaupause wurde vom zwischenzeitlich eingetroffenen Boddi Bodag und seinen ENGERLINGen dann für deren Soundcheck in Beschlag genommen. Höchst unprofessionell, wie ich meine, weil ausgesprochen störend. Das hätte vorher erledigt werden können und müssen, zumal die Anreise der Band eine doch wohl eher kurze war. Dafür sollte dann aber der folgende Auftritt entschädigen.b 20131113 1107640407 ENGERLING spielte an diesem Abend nämlich einmal nicht "Engerling", sondern ihr (leider!) nur noch sporadisch aufgeführtes Stones-Programm. Wer jenes kennt, weiß insbesondere um die Spezifik der Titel-Auswahl. Es gibt keine (bzw. kaum) Hits, sondern eher die sogenannten "B-Seiten", und spätestens beim 1981er Stones-Album "Tattoo You" ist definitiv Schluss. Ladys and Gentleman - hier nun die Setlist:

1. Child Of The Moon
2. Sway
3. Luxury
4. Waiting On A Friend
5. Sweet Virginia
6. Sittin' On A Fence
7. Dead Flowers
8. The Spider And The Fly
9. Love In Vain
10. Play With Fire
11. She Said Yeah
12. She's A Rainbow
13. 2.000 Light Years From Home
14. Gimme Shelter
15. Out Of Time
Zugaben:
16. Get Off Of My Cloud
17. Like A Rolling Stone

Der aufmerksame Leser wird sicher sofort monieren, dass die letzte Zugabe "Like A Rolling Stone" natürlich nicht aus der Herren Jagger und Richards Feder, sondern derer Bob Dylans entstammt, auch wenn die Stones das Stück schon seit langem in ihrem Live-Programm haben. Boddi machte hierzu die amüsante Anmerkung, dass Dylan seinerzeit sinngemäß wohl gesagt haben soll, "Satisfaction" hätte auch von ihm sein können. Jagger habe darauf entgegnet: "Mag sein. Aber Du hättest es nicht singen können". Und was damals galt, dürfte im Hinblick auf die aktuellen "Sangeskünste" eines Robert Zimmerman (Album "Tempest") obendrauf eine ganz besondere Note bekommen ...

c 20131113 1866828007ENGERLING ließen sich an diesem Abend übrigens souverän durch ihren Lieblingssaxophonisten Franz "Ufo" Albinger und von Hannes Funke (UNBEKANNT VERZOGEN) an der Rhythmusgitarre unterstützen. Das Besondere an dem Stones-Programm der Band ist wohl vor allem die Authentizität, mit der es dargeboten wird. Sicher - Boddi Bodag hat weder die Stimme noch Aura eines Mick Jagger. Aber alles Instrumentale ist so verdammt dicht am Original, wie es die "Glimmer Twins" selbst schon seit Langem nicht mehr hinbekommen. Man wähnt sich beim Wühlen in den alten Schätzen seines Plattenschranks, und kann davon eigentlich nie genug bekommen.

Wenn ein Konzert dies zu vermitteln vermag, hat es seine Aufgabe mehr als erfüllt. Mit der Auswahl bzw. Kombination beider Bands hat die im Auftrag des Veranstalters tätige Agentur um Eventmanager Torsten Starke ein glückliches Händchen bewiesen! Wenn dann auch noch das Ambiente stimmt, kann man ohne jede Einschränkung von einem fantastischen Abend sprechen. Und genau das tun wir hiermit.

Bericht:
Rüdiger Lübeck

Fotos:
Torsten Meyer



Konzerttermine:

The Double Vision:
27.11.2013 - Sömmerda - Piano Live Music Location
29.11.2013 - Halle - Thalia-Gewölbe
30.11.2013 - Zella-Mehlis - Mehrzweckhalle
07.12.2013 - Hildburghausen - Route 66
21.12.2013 - Heuthen - Schwarzer Peter
25.12.2013 - Erfurt - Museumskeller
18.01.2014 - Ilmenau - Cafe Bohne
25.01.2014 - Erfurt - Heiligen Mühle
08.02.2014 - Schmölln - Musikklub am STAK
01.03.2014 - Mühlhausen - KuFa Bluesfasching
20.06.2014 - Hamburg - Downtown Bluesclub

Engerling:
16.11.2013 - Cantdorf - Gasthof Zur Linde
22.11.2013 - Neunhagen - Bürgerhaus
23.11.2013 - Sondershausen - Achteckhaus
06.12.2013 - Gotha - The Londoner (im ehem. Slaughterhouse)
07.12.2013 - Medingen - Gasthof
13.12.2013 - Rostock - Pumpe
14.12.2013 - Schöneiche - Kulturgießerei
15.12.2013 - Zepernick - Studio 7
20.12.2013 - Leipzig - Moritzbastei
21.12.2013 - Berlin - Frannz Club

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Termine und Infos auf der jeweiligen Band-Homepage



Bitte beachtet auch:

- Off. Homepage von The Double Vision: www.the-double-vision.de
- Off. Homepage von Engerling: www.engerling.de
- Homepage des Veranstalters: www.schrääg.de
- Portrait über Engerling: HIER





Live-Impressionen:


The Double Vision:
 
 
 
 
 
Engerling:
 
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2023)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.