Sind Videospiele das nächste große Neuland für Konzerte?


Ungewöhnliche Trends scheinen mit jedem Jahr häufiger vorzukommen. Man muss kein Genie sein, um zu erkennen, dass das Internet und alle Technologien und Geräte, mit denen es Verbunden ist, etwas damit zu tun haben.

Anfangs etwas absurd, aber nicht unerwartet, begann in den letzten Jahren ein neuer Trend, in dem Musikerinnen und Musiker live digitale Konzerte gaben - in Videospielen. Man darf sich an die Konzerte von Ariana Grande und Travis Scott erinnern, die im Spiel Fortnite als gigantische Versionen ihrer selbst global Spielerinnen und Spieler begeisterteren.

20220317 20220317 1195246906
Foto:pixabay



Videospiele und Musik haben seit jeher eine gute Verbindung. Spieler erinnern sich gerne an die Soundtracks von Spielen, die wie auch in Filmen von Experten implementiert werden, um die gewollte Stimmung im Spieler herbeizurufen.

So gut wie jedes Videospiel-Genre nutzt Musik, um das Spielerlebnis zu verbessern. Online Casinos dienen als gutes Beispiel, um aufzuzeigen, wie Musik das Spaßempfinden bei Spielen beeinflusst. Das beste Online Casino weist Spiele wie Divine Fortune auf, die mit epischen Klängen den Spieler in eine andere Welt voller Abenteuer versetzen. Ob Online Casinos in Zukunft Konzerte haben werden, steht zwar noch in den Sternen, doch können wir einen Blick auf die Spieleindustrie im Ganzen werfen und herausfinden, was die Zukunft von Konzerten in Videospielen offen hält.

Das reale Leben vs. die digitale Welt


In letzter Zeit gibt es einen allgemeinen Trend zu neuen Spielen mit berühmten Schauspielern, Sängern oder sogar allgemein bekannten Persönlichkeiten, in der Hoffnung, nicht nur die Verkaufszahlen zu steigern, sondern auch die Popularität der vorgestellten Künstler und Prominenten zu erhöhen.

In Wirklichkeit ist es für Musiker viel einfacher, ein neues Album oder einen neuen Song in einem Spiel vorzustellen, als auf Welttournee zu gehen - obwohl der Reiz einer echten Tournee mit persönlichem Publikum natürlich nicht zu überbieten ist. Reale Reaktionen und die physische Nähe zum Menschen können digitale Konzerte nicht rekreieren. Dennoch: Außerhalb der Nachteile, die auf der Hand liegen, gibt es viele Anreize, die erst mal beleuchtet werden müssten.

Digital ist kostengünstig


Ein Faktor, der Musiker dazu ermutigt, neue Alben oder Songs in Videospielen statt bei Live-Events oder im Fernsehen vorzustellen, ist vielleicht die Tatsache, dass die Präsenz in einem Videospiel eine Vielzahl von Anreizen in Bezug auf die Reichweite bietet und gleichzeitig eine kostengünstigere Option ist.

Eine Welttournee kann eine zermürbende Erfahrung sein, und es ist möglich, sich einer vergleichbaren oder größeren Anzahl von Fans oder potenziellen Fans online über ein Videospiel zu präsentieren. Außerdem ist es nicht zu verachten, wenn die entfernte Option auch die billigere ist. Die Präsentation eines neuen Albums oder Musikstücks über ein Videospiel ist potenziell profitabler und weniger zeitaufwändig.

Enormes Potenzial für Zuschauergewinnung durch organisches Marketing


Bei der unglaublichen Popularität von Spielen heutzutage ist die Zahl der Menschen, die ein Musiker durch ein Spiel erreichen kann, astronomisch - im Vergleich zu traditionellen Methoden. Musiker oder Künstlerinnen wollen, dass ihre Musik von so vielen Menschen wie möglich gehört wird. Deshalb nutzt so gut wie jeder Musiker die Chance der Digitalisierung, um mehr Zuhörer zu generieren. Daher macht aus reinen Marketing-Gründen der Weg ins Digitale finanziell sehr viel Sinn. Online kann ihr Material den Weg an die Öffentlichkeit und somit in die Kopfhörer vieler finden, weshalb die Beteiligung an Videospielen immer relevanter für bekannte und unbekannte Musiker wird.

 

 


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2022)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.