000 20220217 1432347104

Abschied von Egon Linde

Ein  Beitrag  von  Thorsten Murr  mit  Fotos
von Ralf Hander (1), Egon Linde junior (2)

 

 

001 20220217 2074235680Am Mittwoch, dem 16. Februar 2022, fand auf dem Waldfriedhof in Schöneiche bei Berlin im Kreis von Familienangehörigen, Freunden, einigen Fans und musikalischen Weggefährten die Beisetzung des am 6. Februar im Alter von 77 Jahren verstorbenen Sängers, Gitarristen und Komponisten der Band Transit, Egon Linde, statt.

 

Rund 60 Gäste hatten sich in der schlicht-schönen Trauerhalle eingefunden. Neben dem von Blumengebinden umringten Sarg ein Bild des Verstorbenen und seine Gitarre. In knappen Worten beschrieb die Trauerrednerin Egon Linde als einen großartigen Musiker und sehr schätzenswerten Menschen. Statt langer Reden solle aber die wunderbare Musik, die er geschaffen hat, sprechen, worauf Ausschnitte aus etwa zehn seiner bekanntesten Songs, mit von Meeresrauschen überblendeten Titelübergängen, abgespielt wurden. Am Anfang das wohl bekannteste Stück, „Ich fahr an die Küste“, und ganz am Schluss die Textzeile: „Er wird bleiben, was er immer schon war – ein Musiker mit Haut und Haar.“ So haben seine Lieder noch einmal seine Lebensgeschichte erzählt – ein sehr persönlicher und sehr berührender Abschied.

 

Am Grab dann der Wunsch, diese, seine letzte Reise möge gut verlaufen. Wir alle müssten zwar zurückbleiben, aber irgendwann würde man sich wieder begegnen. In meiner Vorstellung wird es an einem Ostseestrand sein – genau dort, wohin mich die Lieder von Egon Linde und seiner Band gedanklich so oft haben reisen lassen.

 

 

 


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2022)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.