000 20220102a 20220102 1085335976

 

Mit diesen Tools kreierst Du

Deinen eigenen Soundtrack!



Musik liegt in der Luft, fast immer und überall. Wie toll wäre es, wenn man einfach mal seiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen könnte. Jeder erfolgreiche Komponist und Musiker hat klein angefangen. Warum also nicht auch Du? Mit diesen Tools kannst Du in das Musikmachen reinschnuppern. Dazu braucht es heute nur ein wenig Software und schon kannst Du einen Soundtrack oder Song komponieren. Diese Tools eignen sich besonders gut.

Magix Music Maker
Magix Music Maker haben wahrscheinlich schon einige von Euch gehört. Die App ist eine, die sich besonders für Einsteiger eignet, die sich noch nie an eigene Musik oder Songs herangetraut haben. Der Music Maker ist ein kostenloses Programm, mit dem Du Loops und Sounds erstellen kannst, die fast so gut sind wie bei den Profis.

Ein analoger Synthesizer, der Loop Designer und die Drum Engine sollen das Kreieren noch einfacher machen. Es kann ein kompletter Song zusammengestellt werden oder Hintergrundmusik für Videos oder Filmsequenzen. Werden Videos mit Musik unterlegt, wird eine ganz andere Ebene bei den Zuschauern angesprochen. Sportliche Events und Live Streams werden mit Musik unterlegt, genauso wie unzählige Spiele der unterschiedlichsten Genres. Sie können dies am besten auf Websites wie Sunmaker.de beobachten.

 

001 20220102b 20220102 1736665145

 

Soundtrap
Soundtrap wird von Spotify gefeatured, die Plattform Nummer eins, wenn es um Musik geht. Soundtrap ist dabei mehr als nur ein Tool, um Musik zu machen. Du findest hier eine riesige Community kreativer Menschen, mit denen Du zusammenarbeiten kannst.

Audios können auf jedem beliebigen Gerät aufgenommen werden, an die Kollegen verschickt und mit anderen Tonspuren vereint werden. Soundtrap verfügt über Auto-Tune, mit dem Du Stimmaufnahmen verändern kannst. Weitere Features bei dieser Software sind die Automation, der Verstärker, Patterns Beatmaker, Loops und Presets. Probiere einfach die unendlichen Möglichkeiten aus, die Dir Soundtrap bietet und werde kreativ - fast wie auf Profi-Level.

Reaper
Reaper ist eine professionelle Software, die mit vielen nützlichen Funktionen daher kommt. Musik kann ganz nach Deinen eigenen Vorstellungen aufgenommen und bearbeitet werden. Nach ein wenig Einarbeitung können auch Anfänger sehr schnell eigene Kompositionen zusammenstellen.

Ihr nehmt mit dem Mikrofon oder einem eingestöpselten Instrument die unterschiedlichen Tonspuren auf. Diese können im Nachhinein zusammengefügt und verändert werden. Über eine spezielle Datenbank werden Effekte wie Reverb oder Hall heruntergeladen. Du kannst Dich hier voll austoben und richtig professionelle Resultate erhalten.

Cubase
Cubase spielt eindeutig in der Profiliga mit. Bereits mit der Einsteiger-Version können sehr viele Funktionen genutzt werden. Hier ist jedoch etwas Geduld gefordert, damit alle Features und Einstellungsmöglichkeiten optimal genutzt werden können. Die vielen verschiedenen Menüpunkte und Soundspuren können das ungeübte Auge erschrecken.

Doch gerade diejenigen, die sich stärker mit Musik und den Bearbeitungsmöglichkeiten auseinandersetzen wollen, schwören auf Cubase. Du kannst mit Cubase selbst Musik komponieren, Gesang oder Instrumente aufnehmen und alles natürlich weiter verarbeiten. Dieses umfangreiche Paket kommt jedoch nicht umsonst. Rechne hier ab 100 Euro für die Software in der Anfängerversion.

Fazit
Es gibt einige Tools, mit denen Du Deine musikalische Seite ausleben kannst. Anfänger versuchen sich am Besten an den etwas unkomplizierten Programmen wie Magix Music Maker oder Soundtrap. Geht es dann doch Richtung eingefleischter Hobbymusiker oder in die Anfänge der professionellen Musik, dürfen es auch die fordernden Softwares sein, die den Profistudios kaum nachstehen.

 

 

 


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2022)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.