000 20210228 1384103089
Fotoquelle: unsplash.com



Konzerte im Livestream sind derzeit der letzte Schrei. Sie bieten Besuchern die Möglichkeit, auch online zuzuschalten, wenn sie nicht vor Ort dabei sein können. Live-Aufnahmen haben ihren ganz besonderen Sound und machen eine Stimmung, die ein Studioalbum nur selten bieten kann. Dabei ist es natürlich am Schönsten, wenn man direkt vor der Bühne stehen und live dabei sein kann. Wenn das nicht möglich ist, sind Online-Konzerte eine tolle Alternative. Aber bieten sie wirklich, was sie versprechen? Wir sehen uns die Vor- und Nachteile einmal genauer an!

Hobbys verlagern sich ins Internet
Viele Menschen nutzen das WWW heute nicht mehr nur, um Informationen zu finden oder mit Freunden in Kontakt zu bleiben, sondern auch um ihren Hobbys zu frönen. Das wird immer leichter, denn die Angebote im Netz werden täglich mehr. Dazu zählen nicht nur Streaming-Services wie Netflix und Hulu, die Filme und Serien rund um die Uhr verfügbar machen und damit zu einer echten Konkurrenz für das klassische Fernsehen geworden sind, sondern auch viele interaktive Dienste. So kann man z. B. Escape Rooms über einen Livestream mit Freunden spielen und die kniffligen Rätsel von zuhause aus lösen. Ein Spielleiter trägt dafür eine Kamera auf dem Kopf und filmt die Umgebung aus der Ego-Perspektive. Er wird damit zu den Augen und Ohren der Spieler, die ihm per Livestream ansagen können, was er tun soll. Diese Online-Alternative ist ein hervorragendes Geburtstagsgeschenk für Freunde, die in einem anderen Bundesland leben und mit denen man einen virtuellen Nachmittag planen möchte. Der Besuch im Casino ist heute auch auf digitaler Ebene möglich. Online Plattformen bieten die klassischen Tischspiele und Slots als virtuelle Games an, bei denen sogar mit Echtgeld gespielt werden kann. Wer sie nur ausprobieren möchte, kann dazu auf eine breite Auswahl an kostenlosen Casinospielen zugreifen. Aber damit noch nicht genug: Im Internet findet man zahlreiche Kurse für Hobbys wie Fotografie, Malerei und Co. Sogar Sport kann mittlerweile im Livestream mit einem Trainer gemacht werden. Nun folgt auch die Musikszene. Wer bei Konzerten live dabei sein möchte, schaltet einfach zu!

002 20210228 1656873905


Konzerte im Livestream: Die Vor- und Nachteile
Die meisten Musikliebhaber können sich keine bessere Abendgestaltung vorstellen, als den Besuch eines Konzerts. Live-Aufnahmen vermitteln eine ganz besondere Stimmung - sie fühlen sich roh und echt an. Der Effekt ist natürlich am stärksten, wenn man direkt vor der Bühne steht und den Musikern beim Abrocken zusehen kann. Manchmal kann sich allerdings auch der Livestream lohnen, denn die virtuellen Konzerte haben einige Vorteile. Wer sehr sensibel auf starke Lautstärke ist und bei Auftritten versuchen muss, den Sound mit Ohrstöpseln zu vermindern, kann beim Zusehen über den Bildschirm genau regulieren, wie laut es sein soll. Dazu ist die Tonqualität mit Kopfhörern besonders gut und man kann die Stimme des Sängers meist deutlich klarer hören, als in der Konzerthalle. Außerdem hat man in den meisten Fällen eine deutlich bessere Sicht auf die Bühne. Das Problem kennt schließlich jeder: Direkt vor der Nase steht ein 1,90m großer Besucher, an dem man nur mit Mühe und Not vorbeischauen kann. Vielleicht ist man auch zu spät gekommen und muss sich mit einem Platz in der letzten Reihe abfinden. Zuhause gibt es hingegen weder Gedränge noch Sichtprobleme. Zwar ist man nicht live vor Ort, dafür steht man virtuell immer in der ersten Reihe. Ein weiterer Vorteil, den es zu erwähnen gilt, ist die Konzertdauer. Schaltet man im Livestream zu, dauern Konzerte durchschnittlich zwischen einer und zwei Stunden. Ein Konzertbesuch dauert dagegen mindestens doppelt so lange. Es fallen Anfahrtszeiten an, außerdem muss man zum Einlass mindestens eine halbe Stunde früher da sein. Ist das Konzert vorbei, wartet man erst einmal, bis sich die Menge langsam auflöst. Am Wochenende bringt man diese zusätzliche Zeit vielleicht gerne auf, um seine Lieblingsband einmal direkt vor sich zu sehen, an Wochentagen kann man sich dafür mit einem Konzert im Livestream verwöhnen.

Der neue Trend der virtuellen Konzerte wird die musikalischen Abende vor Ort niemals ersetzen, will das aber auch gar nicht. Dass immer mehr Konzerte live übertragen werden, bietet jenen Zuschauern die Möglichkeit dabei zu sein, die Zeit sparen müssen oder weit weg wohnen. Dank der zahlreichen Optionen, kann man nun sogar bei einem Auftritt in den USA oder an anderen Orten der Welt mit dabei sein und steht immer in der ersten Reihe.




   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2021)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.