Carolin Koss - Gravitate



Die in Helsinki lebende, deutsche Singer-Songwriterin Carolin Koss begann schon in jungen Jahren zu singen, inspiriert von der riesigen Plattensammlung und der Leidenschaft ihres Vaters für die Musik. Bands wie Radiohead, Pink Floyd, Sigur Rós und Solokünstler wie Nick Cave und Agnes Obel sind bis heute eine große Inspirationsquelle. Ihre künstlerische Erziehung prägte im Laufe der Jahre ihre kreative Vielseitigkeit in den Bereichen Kunst, Film und Musik. Sie singt in verschiedenen Bands von Alternative Rock über Elektro-Techno bis hin zu psychedelischem Doom. Mit ihrer Band Orbiter, die Fuzz-getriebene unterirdische Riffs mit jenseitigen Klangwelten und hypnotisch emportürmendem Gesang mischt, wurde sie vom The Sludge Lord Magazin als Sängerin gelobt mit den Worten "Vocalist Carolin has a truly haunting voice. Like, 'move an Ouija board planchette with her vocalisations' haunting."

Carolins Vorsatz für 2021 war es, ihr eigenes Soloprojekt zu starten, was sie auch tat! Mit ihrer düsteren und dramatischen, aber auch besänftigenden und hypnotischen Stimme bereichert sie die Genres von Melancholia, Alternative Rock und Dark Indie. Am 22.10.2021 veröffentlichte sie ihre erste Single "Firefly", welche von der Folk//Indie Spotify playliste als "Simply wonderful." gelobt wurde und weiterhin beschreibt: "The concept of this song transcends what we can feel, allowing us to introspect and appreciate all that is in ourselves. Carolins voice is truly beautiful and talented." Zudem schrieb das Indiecriollo Magazin: "Carolin Koss has the key to make us fall in love with her delicate sound, which sinks deep into our skin and caresses us when being in solitude."

GRAVITATE

"Gravitate" ist die zweite Single von Carolin als Solokünstlerin. Der Song wurde von Yaroslav Ivanov produziert und erschien am 12.02.2022. Carolin wird im Laufe des Jahres weitere Singles veröffentlichen und arbeitet an ihrem Debüt-Soloalbum. Wenn man sich der dunklen Seite des Lebens oder des Geistes stellt, kann es sich anfühlen, als ob man in den Abgrund gravitiert, man gegen einen nie endenden Sturm ankämpft oder einem Schicksalsschläge widerfahren. Dunkelheit kann nur existieren, weil auf der anderen Seite Licht ist, nach dem Sturm folgt die Ruhe und ein Schicksal kann sich wenden. Der Song handelt von Transformation und dem Finden einer inneren Gravitationskraft, die einem den Weg weist. Eine nahezu filmische Reise, die in die Tiefen der Seele eintaucht und mit einer orchestralen Wucht an die Oberfläche katapultiert um den Geist zu erwecken.



 

 


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2022)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.