000 20150716 1495613524
Musikrichtung laut Band: "Christlicher Rap | Japanische klassische Musik | Psychobilly"

MUSIKER BIOGRAPHIE DISKOGRAPHIE VHS/DVD VIDEOS FOTOS









Die Musiker:
001a 20150716 1432445746 001b 20150716 1549348656


Aktuelle Besetzung:
• Bert Stephan (voc, tp) durchgehend dabei
• Black Buster alias Christoph Hermann (pos, key, voc) 1997 bis heute
• White Buster alias Jens Bürger (sax, voc) 1985 bis 1989 / 1992 bis heute
• Brutaler Hansi alias Hans-Jürgen Noack (vio, voc) 1987 bis heute
• Feuer Buster alias Marc Dennewitz (g) 1985 bis 1986 / 1992 bis heute
• Tom Götze (bg, tb, voc) 1989 bis heute
• Gabi Schubert alias Olaf Schubert (dr, voc) 1992 bis heute
im Wechsel mit:
• Astrid Kumbernus (dr) seit 2014

Weitere Musiker:
- Sebastian Grohs (bg, voc) 1985 bis 1989
- Klaus Weichelt (trombone, perc, voc, key) 1985 bis 2006
- Torsten Rasch (key) 1986 bis 1989
- Michael Kaden (key) 1989 bis 1991
- Thoralf Hannemann (sax) 1985 bis 1986
- Jörg Handel (sax) 1986 bis 1990
- Heiko Tuch (dr) 1985 bis 1986
- Alexander Morawitz (dr) 1986 bis 1990
- Heiko Vogel (dr) 1989 bis 1992





 

 

Die Biographie:


Bandgeschichte
Die Gruppe DEKAdance wurde am 31. Mai 1985 u.a. von Bert Stephan in Dresden gegründet. Die Musiker waren zum Zeitpunkt der Gründung Studenten der Hochschule für Musik in Dresden. Zur ersten Besetzung gehörten u.a. Klaus Weichelt, Marc Dennewitz (alias Feuer Buster) und Sebastian Grohs, der 1991 von Tom Götze abgelöst wurde. Ihre Einstufung hatte die Band im November '85 in dem Dresdner Jazz-Schuppen "Tonne".004 20150716 1877103453 
Danach spielten die Musiker von DEKAdance viele Konzerte und begannen damit, eigenes Material zu erarbeiten. Schnell erspielte sich die Formation den Ruf, eine der musikalisch fortgeschrittensten bzw. experimentierfreudigsten DDR-Bands der 80er Jahre zu sein. Ihre Musik war fernab des sog. Mainstream und nicht auf Hitparadenerfolge ausgerichtet. Vielmehr wechselte sie immer wieder zwischen Rock und Jazz (sogar Freejazz), und man scheute sich auch nie, andere Genres auszuprobieren und in die eigene Musik einzubauen. Spaß an der Musik und in den Texten stand bei DEKAdance schon immer im Vordergrund, auch wenn man dabei schonmal die Grenzen des guten Geschmacks "streifte".

Nach einigen personellen Wechseln bot das DDR-Label AMIGA der Band im Februar 1989 an, eine Single zu veröffentlichen. Nachdem die Musiker von DEKAdance zwei Songs eingereicht hatten, entschied sich AMIGA um und produzierte gleich ein komplettes Album. Die Platte "Happy Birthday" wurde im Frühjahr 1989 produziert und erschien noch im gleichen Jahr. Von den Kritikern wurde das Debütalbum gleich auf Platz 2 der Jahreswertung gewählt - knapp hinter dem Album "Februar" der Gruppe SILLY.

Schon vor dem Fall der Mauer gab DEKAdance erste Konzerte im Westen. Trotz der ersten nennenswerten Erfolge zu DDR-Zeiten gelang der Band der große Durchbruch nach der Wende jedoch nicht. Vielmehr ist DEKAdance auch heute noch ein Insider-Tipp,003 20150716 1115497222 doch die Band nimmt nach wie vor jeden Gast mit ihrer Musik und Bühnenshow gefangen, der sich in eins der Konzerte verirrt. Die Mitglieder von DEKAdance spielen oder spielten in einer Reihe von Seitenprojekten. Hier wären z.B. The New Fantastic Art Orchestra Of North, die Rockys, Aufruhr in der Savanne und The European Jazz Ensemble of Modern Art zu nennen. Die "Schlagzeugerin" Gabi Schubert ist kein Geringerer als der erfolgreiche Standup-Comedian Olaf Schubert. Er reist abseits vom Bandprojekt mit seinen Programmen durch ganz Deutschland. Er wird da unter anderem von Bert Stephan begleitet.

Bis heute hat die Gruppe DEKAdance 11 Alben veröffentlicht, das letzte im Jahre 2015 ("Versöhnliche Melodien für den solventen Herrn"), und spielt trotz Abschiedstour im Jahre 2006 nach wie vor Konzerte. Durch den Erfolg von Olaf Schubert als Kabarettist nahm die Band 2014 Astrid Kumbernus als zweiten Schlagzeuger mit an Bord. Schubert und Kumbernus spielen bei den Konzerten - je nach Verfügbarkeit - im Wechsel.

Danke: Ein großes Dankeschön geht an Bert Stephan für die Hilfe beim Erstellen dieses Portraits!

DEKAdance im Internet:
- Offizielle Homepage der Band: www.dekadance.de






Die Diskographie:


lp01 20150716 1521081290
Titel: "Happy Birthday"
Format: Album
Label: AMIGA
Best-Nr.: 856 472
Erschienen: 1989
Titel: Seite 1: "Happy Birthday", "Culreb", "Hoch Heidecksburg", "Women On The Road", "It`s Time Goes By" - Seite 2: "I Am The Walrus", "Alex Goes To Hollywood", "They Had No Tickets About Them", "The Contempt"


lp02 20150716 2055121055
Titel: "Dem deutschen Volk"
Format: Album
Label: Zong
Best-Nr.: 0770 039
Erschienen: 1990
Titel: Seite 1: "America", "Change", "Gefühle", "I Like Samba", "Women Back In The Kitchen!" - Seite 2: "Achsschsville", "20 Cigarillos", "Ein Käfer auf'm Blatt", "New York", "Helmut Is Crying (Dem deutschen Volke)", "Coca Cola"

Anmerkung: Auch auf CD erscheinen. Hier mit den Bonustracks "Yes, I Have" und "What Ever Get You Through The Night" erschienen.


lp03 20150716 1970751577
Titel: "Peace light"
Format: Album
Label: Löwenzahn / RUM Records
Best-Nr.: LZ1101
Erschienen: 1992
Titel: "Targowischte", "Krieg den Hütten, Friede den Palästen", "In Washington ist Holzhackerfreud (Der alte Mann und das Bier)", "It`s Blues Time", "Let`s go to Achsville", "Döbeln in the Sky", "Sack-Rest-Ei", "I like Samba", "Peace light", "Paradise Is Here", "My Home Is My Castle"


lp04 20150716 1749165638
Titel: "Unfugged"
Format: Album
Label: o.A.
Erschienen: 1994
Titel: "Gottvatis Gebet", "Tunesisches Bier", "Prost, ihr Säcke", "Unfugged", "Political Rap", "I'm The Rainman", "Ali Mende", "Die Revolution im Vogelbauer", "Let The Butter-fly", "The Long And Winding Road", "Fun im Taifun", "Mutter Courage mit ihrem Gewehr", "Aufruhr in Waldenbrchych", "Hinstürzender Musikkritiker-Rap", "Herrliche Welt", "Wenn die Gondeln Trauer tragen"


lp05 20150716 1592845955
Titel: "The Lappen"
Format: Album
Label: Palmo Music
Erschienen: 1997
Titel: "Mary ist tot", "Fasching in Deutschland", "Merry Christmas", "Die Uhr", "Weibor", "Ältere Generation", "Vulva Lipsy", "Brutaler Hansi", "The Lappen", "Höchstwarscheinlich haun wir auf die Pauke", "Sex & Drugs & Bossa Nova"


lp06 20150716 1499882075
Titel: "Achtung, die Fette kommt!"
Format: Album
Label: Palmo Music
Erschienen: 1999
Titel: "Bein Arzt" (1a. Fusion Version, 1b. Industriell Grunge Grind Version, 1c. Club House Mastermind Mix), "Bullshit", "Mädgen aus Petrovich", "Die große Sehnsucht", "Wenn die... Flocken schlägt", "Ich will doch nur", "Sexualität & Rock´n Roll", "Greif die Buse", "Lilly Marlen (Achtung die Fette kommt)"


si01 20150716 1482724180
Titel: "Ich bin wieder da"
Format: Single
Label: o.A.
Erschienen: 2001
Titel: "Musikanten sind in der Stadt", "Pech gehabt", "Hörst du das Echo", "Mädgen aus Petrovich"


lp07 20150716 2023042447
Titel: "Live in London"
Format: Album
Label: Palmo Music
Erschienen: 2002
Titel: "Auf dem Rummel", "The next Titel", "Der Bergmann", "Sekunden vorm Jazz", "Erziehungsmaßnahme", "I'm a Bösewicht", "Interview", "Voraussetzung für's Fahren", "Schlaflied", "Blacks ewige Frage", "Schönes Kleid", "Finale", "Lied"


lp08 20150716 1062389971
Titel: "75 Jahre Rock'n Roll"
Format: Doppel-Album (nur Vinyl)
Label: EV
Erschienen: 2005
Titel: Seite 1: "Da Hits" - Seite 2: "Kuschelrock" - Seite 3: "Unzeröffentlichtes" - Seite 4: "De Wörxx" (insgesamt 22 Songs)

Anmerkung: Auf 544 Stück limitierte Doppel-LP (Schallplatte). Aufnahmen von 1988, 1990, 1992, 1994, 1997, 1999, 2000, 2003


lp09 20150716 1546287885
Titel: "Meine erste CD von Phudys"
Format: Album
Label: Palmo Music
Erschienen: 2007
Titel: "Die Warnung", "Industrie Funky", "Ramadan", "Put your Arsch", "Böse Gurke Zawinul", "Rauch", "Fieber der Nacht", "Moderatoren", "Einzug der grazilen Elefanten", "New York", "Vielweiberei", "Live is a pair of shous"


lp10 20150716 1714290170
Titel: "Zeit für Veränderung"
Format: Album
Label: Palmo Music
Erschienen: 2010
Titel: "Der Neid", "Die Sachsen", "I want you", "I don't know in love", "Schneematschwalzer", "Ergänzungstango", "Sowas hier", "Zeit für Veränderung"

Anmerkung: Auch zusammen mit der gleichnamigen DVD erhältlich (siehe "Sonstiges").


lp11 20160320 1924037157
Titel: "Versöhnliche Melodien für den solventen Herrn"
Format: Album
Label: Palmo Music
Erschienen: 2015
Titel: "Obst vs Gemüse", "Sowas hier!", "Winterlied", "Tri Tra Trulala", "I don't want to be disturb", "Der Sandstone", "Der Neid", "Neue Titten machen lassen kostet och 1000 Mark", "Lügenhannes", "Der Lauch", "Schlaflied", "Ich habe lange nachgedacht und bin zu folgendem Schluss gekommen"










VHS/DVD:


dvd1 20150716 1095486086
Titel: "DEKAdance - Der Film"
Format: DVD
Label: EV
Erschienen: 2004
Beschreibung: Der Kinofilm "Dann könn' mer sowas ebn ni mer mach'n" (ca. 90 Min.), ein Film über und mit DEKAdance, der durch 20 Jahre der Band führt. Dazu Informationen und historische Aufnahmen, Bonus-Videos und eine digitale Postergalerie. Gesamtspielzeit ca. 3 1/2 Stunden


dvd2 20150716 1693445090
Titel: "Zeit für Veränderung"
Format: DVD
Label: Palmo Music
Erschienen: 2010
Beschreibung: Auf der DVD gibt es einen Konzertmitschnitt aus der "Tante Ju" in Dresden vom 21. November 2009. Die beiliegende CD ist identisch mit der gleichnamigen CD Veröffentlichung aus dem Jahre 2010 (Siehe Diskographie oben).










Videoclips:


"My Home Is My Castle" (2009)


"I Don't Know In Love (2014)


Auf "Obst against Gemüse"-Tour (2015)









Fotos/Autogramme/Plakate:

Zum Vergrößern bitte das jeweilige Bild anklicken


 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2018)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen