000 20140506 1990648553
Rock | Pop | Funk | Reggae









Die Musiker:

001a 20140506 1281385577 001b 20140506 1777018161


Gründungsbesetzung:
- Michael Kuhs (g, voc)
- Ecke Kremer (bg)
- Nico Hollmann (key)
- Ringo Stilke (dr) † 1998
- Tina Schwarzkopf (Tanz)

Weitere Musiker:
- Matthias Kretschmar (voc)
- Hansi Klemm (voc, g, harp, perc)
- Robert Albracht (g, back-voc)
- Godelef Osske (g, bg, back-voc)
- Günter Bartel (bg, g, back-voc)
- Thomas Schmidt (key, bg, back-voc, g)
- Alexander Jereczinsky (key, back-voc)
- Norbert Jäger (perc)
- Mihai Tudorica (dr)
- Hans-Peter Krause (dr)









Die Biographie:


Bandgeschichte
Die Gruppe MONDIE wurde im Frühjahr 1979 von Nico Hollmann, Michael Kuhs, Ecke Kremer und Ringo Stilke gegründet. Die vier Musiker spielten vorher in der Begleitband von Angelika Mann. Später im Jahr 1979 stieß noch Matthias Kretschmar als Sänger dazu. Der Bandname entstand im März/April 1979, als Nico Hollmann mit verschieden Anfangsbuchstaben der Musikernamen jonglierte, bis dabei der Name MONDIE heraus kam. Dass das Wort "Mondi" ins Deutsche übersetzt "Welt" heißt, war allerdings Zufall.002 20140506 1756054226 
In der Anfangszeit bewarb sich Michael Rath bei MONDIE als Manager und stellte in Aussicht, die Band in die Medien zu bringen. Rath betreute vorher die Gruppe KREIS um Murmel Fritzsch. Die Band nahm das Angebot an. Zur Vorbereitung darauf reisten die Musiker nach Mamaia in Rumänien, um dort zu Proben und neue Songs einzustudieren (übrigens zeitgleich mit der Gruppe SILLY, die ein paar Clubs weiter regelmäßig zum Tanz spielte). Ziel dieser Rumänien-Reise war, im Herbst '79 das erste Konzert vor den heimischen Medien zu geben und sich darauf entsprechend vorzubereiten. Wie uns Nico Hollmann in einem Gespräch erzählte, war man in Rumänien allerdings von vielen Dingen abgelenkt, so dass ein ernsthaftes Arbeiten kaum möglich war. Dies wurde dann nach der Rückkehr in Ostberlin versucht nachzuholen. Dabei kam es innerhalb der Band zu Streitigkeiten, die letztlich das Aus für die Band bedeuteten. Nach dem Premierenkonzert im Kino Colloseum gingen die Musiker getrennte Wege. Nico Hollmann ging anschließend als Korrepetitor ans "Haus der Jungen Talente" in Berlin und produzierte später auch Matthias Kretschmar, als dieser seine Solokarriere startete. Außerdem schrieb er im Jahre 1982 für PETRA ZIEGER deren Hit "Schmusen auf dem Flur". Ringo Stilke trommelte danach u.a. bei BAYON. Manager Michael Rath hatte bereits viel Zeit und Arbeit in das Bandprojekt investiert und wollte es so nicht sterben lassen. Darum suchte er sich neue Musiker, die unter dem Namen MONDIE weitermachen und die bereits bestehenden Pläne in die Tat umsetzten sollten.

Diese Musiker fand er 1980 in Thomas Schmidt und Hansi Klemm, die somit die ersten Musiker der neuen Besetzung waren. Später kamen noch weitere Musiker dazu. Im Laufe der Zeit gab es immer wieder mal einen personellen Wechsel, z.B. am Schlagzeug und an der Gitarre, nur Klemm und Schmidt blieben bis zur Auflösung der Gruppe durchgehend dabei. Mit ihrer interessanten Mischung aus Pop, Rock und Jazz hatten auch so spezielle Richtungen wie Raggae und Funk in MONDIEs Musik Platz. Ab 1981 wurden beim Rundfunk der DDR die selbstkomponierten Lieder "Marie" (1981), "Mondie, das ist Musik" (1981), "Nimm sie an die Hand" (1982) und "Heut' oder nie" (1983) produziert.003 20140506 1112152282 
Außerdem wurden bei Konzerten von MONDIE die Lieder "Tempo", "Dünne Wände", "Sprengstoff" und "Lebenstraum" (alle 1983) aufgenommen, die dann ebenfalls im Rundfunk zum Einsatz kamen. Ein weiterer Titel mit dem Namen "Kalter Schweiß der Erde" entstand im Studio der PUHDYS. Dieser Song wurde aber nie veröffentlicht. Im Jahre 1982 schnitt das DDR-Fernsehen ein komplettes Konzert der Band im Theater von Wismar mit. Das dabei entstandene Filmmaterial wurde zu einer 45 Minuten langen Sendung zusammengeschnitten und noch im gleichen Jahr im 2. Programm des DDR Fernsehens in der Reihe "In Konzert" ausgestrahlt.

Trotz des hohen qualitativen Anspruchs, den die Band an ihre Musik hatte, und der Tatsache, dass sie einige Songs geschrieben und produziert hatte, gelang ihr der Durchbruch jedoch nicht. Das war sicher auch einer der Gründe, warum das DDR-Plattenlabel AMIGA keine Platte von MONDIE veröffentlichte. Lediglich der Song "Marie" schaffte es auf die '82er Ausgabe der AMIGA-Samplerreihe "Das Album Rock-Bilanz". Was MONDIE in der DDR verwehrt blieb, wurde aber im Westen realisiert, denn das Label RCA erwarb die Rechte an einigen MONDIE-Titeln und veröffentlichte die Songs "Marie" (A-Seite) und "Nimm sie an die Hand" im Jahre 1982 auf einer Single.

Ab März '83 trat MONDIE häufig mit dem Stefan Diestelmann Trio auf. Das Live-Programm bestand aus drei seperaten Blöcken. Zuerst spielte MONDIE einen Block, dann kam Diestelmann. Am Ende gab es immer eine gemeinsame Session beider Bands. Die Musiker von MONDIE versprachen sich von dieser Kooperation eine größere Bekanntheit beim Publikum zu erlangen und so auch ein größeres Interesse bei Veranstaltern zu wecken. Doch schon im Sommer 1983 existierte MONDIE nicht mehr. Grund dafür waren diverse Ungereimtheiten.004 20140506 1642534342 
Es gab diverse Anfragen von West-Berliner Clubs, die MONDIE gerne für Konzerte in ihren Häusern gebucht hätten, doch die Realisierung dieser Anfragen wurden von staatlicher Seite verhindert. Hansi Klemm und Thomas Schmidt hatten sich bereits bei ihrem Einstieg in die Band im Jahre 1980 vorgenommen, bei eventuellen Reise- und Spielverboten (bei Anfragen von Veranstaltern aus dem Westen Deutschlands) die Band wieder aufzulösen. Dies geschah dann auch im Juli 1983, und die Musiker gingen getrennte Wege. Manager Michael Rath übernahm anschließend die Gruppe REGGAE PLAY, die Musiker suchten sich neue Betätigungsfelder.

MONDIE sah in der Zeit ihres Bestehens diverse erstklassige Musiker kommen und gehen. Einige der Musiker spielten vor oder nach ihrer Zeit bei MONDIE in anderen namhaften Bands, so bestand die komplette Gründungsbesetzung - wie eingangs schon erwähnt - aus der ehemaligen Begleitband von ANGELIKA MANN. Hansi Klemm war vorher z.B. bei Klaus Lenz und FUSION aktiv. Norbert Jäger kam von der STERN-COMBO MEISSEN, Alexander Jereczinsky spielte vorher bei den NAUTICS und später bei FWH und REGGAE PLAY. Außerdem war Jereczinsky Komponist diverser Songs von TINA (Daute). Auch Robert Allbracht war vor seiner Zeit bei MONDIE als Musiker aktiv. Er war u.a. Mitglied der Gruppe BLUES VITAL. Nach dem Aus von MONDIE wechselte er zur Weimarer Gruppe HOT SHINING CLUB, die Zigeuner-Jazz spielte.

Vielen Dank: Für das Fotomaterial und ergänzende Angaben zur Bandgeschichte bedan-
ken wir uns herzlich bei Nico Hollmann, Norbert Jäger, Hansi Klemm und Robert Allbracht!





Die Diskographie:


si01 20140506 1002087177
Titel: "Marie"
Format: 7" Single
Label: RCA (BRD)
Best-Nr.: PB 5977
Erschienen: 1982
Titel: Seite 1: "Marie" - Seite 2: "Nimm sie an die Hand"         


lp1 20140506 1424511905
Titel: "Das Album Rock-Bilanz 1982"
Format: Sampler/Kopplung
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 855 970/855 971
Erschienen: 1983
Anmerkung: Die Gruppe MONDIE ist auf dieser Kopplung mit dem Titel "Marie" zu hören.


lp2 20140506 2086192600
Titel: "Die AMIGA Hit-Collection"
Format: Sampler/Kopplung
Label: AMIGA (D)
Best-Nr.: 88697165492
Erschienen: 2007
Anmerkung: Die Gruppe MONDIE ist auf dieser Kopplung mit dem Titel "Marie" zu hören.









Fotos/Autogramme:

Zum Vergrößern bitte das jeweilige Bild anklicken


ak01
ak02
ak03
ak04




   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2018)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen