000 20130921 1063760549
Folk








Die Musiker:



001a 20130921 2068212719 001b 20130921 1778599918


Besetzung:
Stephan Krawczyk (voc, instr) bis 1983
Jürgen Quarg (voc, instr)
Kay Frotscher (voc, instr)







Die Biographie:


Bandgeschichte
Die Folk-Gruppe LIEDEHRLICH wurde 1978 in Gera von Stephan Krawczyk, Kay Frotscher und Jürgen Quarg gegründet. Der Bandname LIEDEHRLICH ist ein Wortspiel, das schon beim Lesen des Namens deutlich machen sollte, dass sowohl die Gruppe als auch ihre Songs "ehrlich" und "unangepasst" waren. Das Programm der Formation bestand u.a. aus Volksliedern des 19. Jahrhunderts, Spott- und Trinkliedern, sowie politischen Liedern.
Wenn von "Spottlied" die Rede ist, liegt die Vermutung nahe, dass das bei den Kulturoberen des Landes nicht unbedingt auf Gegenliebe stieß. So wurde im Jahre 1979 z.B. das Lied "Schützenliputzhäusl" verboten, da die Anspielungen auf die DDR und ihren Alltag für die Behörden offensichtlich unüberhörbar waren.

002 20130921 1472692095Wichtige Stationen der Gruppe waren u.a. die Teilnahme am Festival des politischen Liedes im Jahre 1980 und am III. Puppentheaterfestival im Jahre 1981. Bei dem Puppentheaterfestival wurde LIEDEHRLICH mit einem Hauptpreis für die Inszenierung, Komposition und musikalische Darbietung des Stücks "Die Prinzessin mit dem Echo" ausgezeichnet. Im November des gleichen Jahres nahm Stephan Krawczyk an den "DDR-Chansontagen" in Frankfurt/Oder teil. Hier wurde der Sänger für "hervorragende künstlerische Leistungen" mit dem Hauptreis ausgezeichnet.

Ab 1982 arbeitete LIEDEHRLICH an einem neuen Programm und beschäftigte sich dafür sehr intensiv mit der Vertonung zeitgenössischer DDR-Lyrik. Außerdem wurde Songmaterial für eine erste Langspielplatte gesammelt. Diese wurde im Jahr darauf beim DDR-Plattenlabel AMIGA veröffentlicht. Das Debüt-Album von LIEDERLICH heißt genau wie die Gruppe selbst und beinhaltet eine bunte Mischung aus traditionellen Liedern, neueren Kompositionen und Songs, die bereits ein Jahr zuvor von Stephan Krawczyk bei den "DDR-Chansontagen" präsentiert wurden. Diese LP blieb die einzige Veröffentlichung der Gruppe bis zu ihrer Auflösung.
Ende des Jahres 1983 verließ Stephan Krawczyk die Gruppe LIEDEHRLICH um sich auf seine Solokarriere zu konzentrieren. Die beiden verbliebenen Musiker Frotscher und Quarg führten LIEDEHRLICH bis 1987 als Duo weiter. Dann lösten sie die Gruppe auf.
 
Vielen Dank: Infos und Fotomaterial zur Verfügung gestellt von Stephan Krawczyk.




Die Diskographie:

lp01 20130921 1822544404
Titel: "Liedehrlich"
Format: Album
Label: AMIGA
Best-Nr.: 845 258
Erschienen: 1983
Titel: Seite 1: "Der arme Schwartenhals", "Der Bettler", "König von Preussen", "Ade, mein Lieb", "Der Fuggerin Tanz", "Hansel, Dein Gretelein", "Branntweinlied eines Schusters", "Lauf, Müller, lauf" - Seite 2: "Wohl dem, der für die Dummheit glüht", "Der Lumpensammler", "Meiner Mutter Schnee", "Altdeutscher Tanz", "Marielied", "Muckerlied", "Lied vom Clown", "Tanz, Mägdlein, tanz", "Sind wir nicht die Musikanten", "Der Winter ist vergangen"


lp02 20130921 2011513034
Titel: "Popmusik in Deutschland"
Format: Sampler / Kopplung (8 CD Box)
Label: SONY
Best-Nr.: 88697645922
Erschienen: 2010
Anmerkung: Die Folk-Gruppe Liedehrlich ist auf dieser Kopplung mit dem Lied "König von Preussen" (CD 8) zu hören.



   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2018)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen