000 20220121 1142471444
Schlager | Pop | Jazz | Chanson

BIOGRAPHIE DISKOGRAPHIE SONSTIGES VIDEOS









Die Biographie:


001 20220121 1925910176Lebenslauf
Der am 16. Mai 1947 in Sangerhausen geborene JAN SPITZER ist vielen Menschen eher als Schauspieler und Synchronsprecher bekannt. Seine schauspielerische Ausbildung machte er zwischen 1965 und 1968 an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. Bereits als Schauspielstudent hatte Spitzer seine erste große Rolle: Er spielte die Hauptrolle in dem 1967 produzierten Film "Abschied", einer Verfilmung des gleichnamigen Romans von Johannes R. Becher. Schon in den 60ern war der Künstler auch als Musiker aktiv, und war Mitglied in der 1963 gegründeten Amateurband THE SOUNDS aus Sangerhausen. Die Band spielte Songs der Rolling Stones und der Beatles nach, hatte aber auch ein eigenes Lied im Programm. Mit dieser Formation feierte JAN SPITZER bereits damals kleinere Erfolge. So nahmen THE SOUNDS zusammen mit anderen Musikgruppen wie z.B. den SPUTNIKS und KOTOWSKI & BAND an den Sommerfilmtagen teil. Jede Band bekam einen Film zugeteilt, vor dessen Aufführung sie ein Konzert spielen durfte. Das war beim Publikum sehr beliebt und THE SOUNDS kamen dabei auch sehr gut an.

Ende der 60er nahm die Gesangskarriere von JAN SPITZER dann richtig Fahrt auf. Im Jahre 1969 nahm er als Solist das von Walter Kubiczeck († 2009) - dem bekannten Komponisten und Bandleader, der später auch die Musik zur Serie "Das unsichtbare Visier" machte - geschriebene Lied "Mädchen aus Berlin" auf. Mit diesem Titel war Spitzer auch zwei Mal in Sendungen des DDR-Fernsehens zu sehen (Ein Clip aus einer dieser TV-Sendungen ist am Ende dieser Seite im Kapitel "Videos" zu sehen). Im Jahre 1970 feierte der Sänger sein Schallplatten-Debüt: Im Frühjahr 1970 erschien beim Plattenlabel AMIGA die Single "Wer bist Du?". Bei dem Titel handelt es sich um eine weitere Komposition von Walter Kubiczeck mit einem Text von Karin Kersten. Auf der B-Seite befindet sich der Titel "Tanja", ein Song aus der Feder von JAN SPITZER selbst.

002 20220121 1902000012Es folgte die Teilnahme am Schlagerwettbewerb 1970, an dem der Künstler mit dem Song "Ich warte noch" teilnahm. Sein auf Single veröffentlichtes Lied "Wer bist Du?" erschien 1970 außerdem noch auf einigen Kopplungen des Labels AMIGA. In den Jahren danach gab es noch weitere Songs, die von ihm gesungen und aufgenommen wurden, z.B. ein Duett mit Beate Barwandt ("So halte mich"). All diese Lieder wurden beim Rundfunk der DDR produziert und erschienen teilweise später auch auf Kopplungen bei AMIGA (siehe Kapitel "Sonstiges" unten). Ab Mitte der 70er bemerkte Spitzer, dass man ihn musikalisch mehr und mehr in den Bereich Schlager schieben wollte. Das traf nicht ganz seinen Geschmack und war letztlich einer der Gründe, warum er sich aus dem Musikgeschäft zurück zog und mehr auf seine Schauspielkarriere konzentrierte. Ab 1975 arbeitete Spitzer nur noch als Schauspieler und drehte zahlreiche große und erfolgreiche Filme, z.B. "Philipp, der Kleine" (1975), "Der Hasenhüter" (1976), "Gevatter Tod" (1980), "Bürgschaft für ein Jahr" (1981) oder "Sachsens Glanz und Preußens Gloria" (1987). Trotzdem ließ ihn die Musik nie ganz los. Spitzer schrieb Theater-Musik und war 1986 bis 1987 in einer Revue am Friedrichstadtpalast in Berlin zu sehen, für die Günther Fischer die Musik schrieb. Außerdem vertonte er Ende der 80er Texte des Dichters Alfred Lichtenstein und des Regisseurs und zweimaligen Grimmepreis-Trägers Bernd Böhlich. Mit diesen Titeln ging Spitzer ab 1988 gemeinsam mit der Gruppe L'ART DE PASSAGE auf Tournee. Bei dieser Tour lernte Spitzer auch den Schweizer Clown Marc Brunner kennen. Nach Spitzers Ausreise in den Westen lud Marc Brunner den Künstler zu einem Mitwirken in seinem Zirkusprojekt ein. Dieses Projekt wurde in der Nähe von Zürich (CH) aufgeführt und war eine Art expressionistische Revue.

Nach der Wende arbeitete Spitzer überwiegend als Synchronsprecher und lieh u.a. James Remar, Chris Cooper, Jon Voigt, Ted Levine und Brad Garrett seine Stimme. Auch als Theater-Schauspieler machte sich der Künstler einen Namen und hatte Engagements u.a. in Halle, Schwerin, Altenburg, am Volkstheater München und am Deutschen Theater Berlin.



Stand: 01/2022
Autor: Christian Reder
Fotos: unbekannt (Foto 1), Agentur Julia Krüger (Foto 2)
Vielen Dank an Jan Spitzer für die Unterstützung bei der Ausarbeitung dieses Portraits



JAN SPITZER im Internet:
• Jan Spitzer bei den Media-Paten: HIER klicken








Die Diskographie:

si01 20220121 1555024021Titel: "Wer bist Du?"
Interpret: Jan Spitzer
Format: Single (7")
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 4 50 756
Erschienen: 1970

Titel:
Seite 1: "Wer bist Du?"
Seite 2: "Tanja"



 
 
 
 
 
 
 



Sonstige Veröffentlichungen:

sonst01 20220121 1822553505Titel: "Schlagerwettbewerb 1970 (2. Vorentscheid)"
Interpret: diverse
Format: Sampler/Kopplung (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: Sp. U. St. 0477
Erschienen: 1970
Beschreibung: Jan Spitzer ist auf dieser Kopplung als Sänger des Titels "Ich warte noch" zu hören


sonst02 20220121 1269494750Titel: "Schlagermagazin 1"
Interpret: diverse
Format: Sampler/Kopplung (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 8 55 162
Erschienen: 1970
Beschreibung: Jan Spitzer ist auf dieser Kopplung als Sänger des Titels "Wer bist Du?" zu hören


sonst03 20220121 1413644559Titel: "AMIGA Express 1970"
Interpret: diverse
Format: Sampler/Kopplung (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 8 55 208
Erschienen: 1970
Beschreibung: Jan Spitzer ist auf dieser Kopplung als Sänger des Titels "Wer bist Du?" zu hören


sonst04 20220121 1491417330Titel: "Schlagerkassette"
Interpret: diverse
Format: Sampler/Kopplung (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 8 55 274
Erschienen: 1972
Beschreibung: Jan Spitzer ist auf dieser Kopplung als Sänger des Titels "Wer bist Du?" zu hören


sonst05 20220121 1186480738Titel: "Examen in Musik"
Interpret: diverse
Format: Sampler/Kopplung (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 8 55 352
Erschienen: 1973
Beschreibung: Jan Spitzer ist auf dieser Kopplung als Sänger des Titels "Die Verkäuferin" zu hören


sonst07 20220121 1972836863Titel: "He, hör mal zu!"
Interpret: diverse
Format: Sampler/Kopplung (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 8 55 317
Erschienen: 1973
Beschreibung: Jan Spitzer ist auf dieser Kopplung als Sänger der Titel "Der Prediger und der Sklave" und "Ne Axt nur und 'nen Stein" zu hören


sonst06 20220121 1763592937Titel: "Du (Liebeslieder unserer Zeit)"
Interpret: diverse
Format: Sampler/Kopplung (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Best-Nr.: 8 55 351
Erschienen: 1974
Beschreibung: Jan Spitzer ist auf dieser Kopplung als Sänger des Titels "Thusnelda" und im Duett mit Beate Barwandt mit dem Song "So halte mich" zu hören


sonst08 20220121 1167771490Titel: "Kim Possible - Soundtrack zur TV Serie"
Interpret: diverse
Format: Sampler/Kopplung (CD)
Label: EMI Records (D)
Best-Nr.: 094636381107
Erschienen: 2006
Beschreibung: Jan Spitzer ist auf dieser Kopplung als Sänger des Titels "Schäumen, spülen und parier'n" zu hören



 
 
 
 
 





Videoclips:

"Mädchen aus Berlin"
 
"Wer bist Du?"


"Die Verkäuferin"


"Thusnelda"
 
"So halte mich" (mit Beate Barwandt)









   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2022)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.