000 20180819 1984218293
Rhythm 'n' Blues | Rock | Blues Rock | Deutschrock

MUSIKER BIOGRAPHIE ALBEN SINGLES

VHS/DVD SONSTIGES VIDEOS FOTOS








 

 

 

 

 

Die Musiker:
001a 20180819 1961396261
001b 20180819 1128092040


Gründungsbesetzung (1979):
Heiner Pudelko (voc, harp) - durchgehend dabei  [† 1995]
• Leo Lehr (g) - 1979 bis 1984  [† 1988]
• Kurt Herkenberg (bg) - 1979, 1982 bis 1983  [† 1983]
• Hans Wallbaum (dr) - durchgehend dabei

Weitere Musiker:
• Mario "Bibi" Schulz (g) - 1979 bis 1986
• Ralf "Trotter" Schmidt (bg, harp) - 1979 bis 1982, 1983
• James Delbridge (bg) - 1983 bis 1984
• Benjamin Hüllenkremer (bg) - 1984 bis 1986
• Axel Fuhrmann (key) - 1979 bis 1980
• Ingo Bischof (key) - ab 1984








 

 

 

Biographie:



Bandgeschichte:
Die Gruppe INTERZONE ging 1979 aus der deutschen Bluesband CURLY CURVE hervor, die Heiner Pudelko, Kurt Herkenberg und Alex Conti 1968 gegründet hatten. Die Gründungsbesetzung von INTERZONE war eine Vierer-Formation aus Pudelko, Herkenberg, Hans Wallbaum und Leo Lehr. Kurz nach Bandgründung verließ Kurt Herkenberg die Gruppe in Richtung PRIMA KLIMA und der neu gegründeten Kapelle schlossen sich Ralf "Trotter" Schmidt als neuer Bassist und Ersatz für Herkenberg,002 20180819 1677432842 Axel Fuhrmann als Keyboarder und Mario "Bibi" Schulz als zweiter Gitarrist an. Die ersten Titel entstanden ohne eigene Texte, denn Pudelko und Kollegen vertonten Gedichte des Lyrikers Wolf Wondratschek. Musikalisch war das Ziel von INTERZONE, Rock'n’Roll und Rythm’n’Blues mit deutschen Texten zu spielen, und die Band wurde schnell zu DEM Geheimtipp der Berliner Musikszene.

Im Sommer '79 spielte die Gruppe beim Berliner "Young Music Summer Festival" und bekamen durch ihren umjubelten Auftritt einen Plattenvertrag bei der WEA, der aber wegen Differenzen zwischen der Band und der Plattenfirma kurze Zeit später wieder aufgelöst wurde. Ihre erste Single "Kinderlieder aus Beton" veröffentlichten die Musiker dann 1980 in Eigenregie und vertrieben sie selbst. Das Foto auf dem Poster, in dem die Platte verpackt war, war von Jim Rakete, der bereits die Gruppe SPLIFF managte und später auch NENA groß rausbringen sollte. Rakete nahm sich der Band an. Durch eine witzige Werbeaktion, bei der die Musiker in der Nacht zum 17. Juni 1980 vierzig Meter der Berliner Mauer schwarz anstrich und in weißer Farbe den Bandschriftzug drüber pinselten, machte INTERZONE von sich Reden. Danach wurde sie über Nacht berühmt, und selbst der "Stern" brachte einen Bericht über sie. Durch diese Aktion und ihren Auftritt auf dem Mariannenplatz in Berlin im August 1980 weckte INTERZONE wieder Begehrlichkeiten bei den Plattenfirmen, u.a. auch bei der WEA, mit der die Musiker erneut in Verhandlung traten. Kurz vor der Fertigstellung ihres Debüt-Albums "Interzone" kam es zum Vertragsabschluss mit der WEA.

003 20180819 1923236271Im Juli '81 brachte die Zeitschrift "Musik Express" in ihrer Ausgabe einen Bericht über INTERZONE auf drei Seiten und als Beilage zu dieser Ausgabe wurde eine Flexi-Disc mit Song-Auszügen und einem Interview beigelegt (siehe Diskographie unten). Im November '81 ging INTERZONE auf eine erfolgreiche "7-Städte-Tournee", und ihr Auftritt beim Festival auf der Berliner Waldbühne, gemeinsam mit den Gruppen IDEAL, SPLIFF u.a. vor ca. 22.000 Fans, wurde im Fernsehen übertragen. Auch die LP verkaufte sich sehr gut, weshalb die Plattenfirma auf eine baldige Veröffentlichung der zweiten LP drängte. INTERZONE gingen Anfang 1982 ins Studio von Udo Arndt und produzierten dort die Vorabsingle "Armer Paul", mit der das Erscheinen des zweiten Albums angekündigt wurde. Bevor man die Arbeiten am Album aber beendent konnte, ging die Gruppe zwischen Mitte März und Mitte April 1982 gemeinsam mit SPLIFF, PRIMA KLIMA (mit Kurt Herkenberg) und EXTRABREIT auf eine Tournee, die durch 28 Städte führte. Diese Tournee trug den Titel "Levi's Rock Festival", war vom Jeanshersteller "Levi's" gesponsort und lief so erfolgreich, dass dazu auch eine Platte veröffentlicht wurde, auf der die vier Bands mit zwei bis drei Songs vertreten waren. INTERZONE konnte keinen Nutzen aus der Tour ziehen, da das überwiegend junge Publikum mit der Musik und der Band nichts anzufangen wusste. Für "Trotter" Schmidt, der zwischenzeitlich nach England übergesiedelt war, kam kurz darauf ein alter Bekannter zu INTERZONE zurück: Kurt Herkenberg. Mit Herkenberg am Bass wurde die LP "Aus Liebe" fertiggestellt und im September 1982 veröffentlicht. Die Platte erhielt hervorragende Kritiken, trotzdem verkaufte sie sich (zumindest aus Sicht der Plattenfirma) nur mäßig. Dies war sicher auch ein Grund, warum die WEA im Frühjahr 1983 den Plattenvertrag mit der Band nicht verlängerte.

Ihre dritte LP bereitete INTERZONE im Gebäude von Jim Raketes Firma vor. Zwischen Live-Konzerten sollte die Platte über einen längeren Zeitraum entstehen. Am 12. Juli wurde Bassist Kurt Herkenberg mit schweren Schädelverletzungen tot auf einem Gehweg in Berlin-Kreuzberg aufgefunden. Kurzzeitig sprang Ralf "Trotter" Schmidt nochmal für ein Konzert als Vertretung ein,004 20180819 1932639965 war aber für einen längeren Einsatz bei INTERZONE nicht bereit. Als neuen Bassisten holte man James Delbridge an Bord. Auch bedingt durch die Tragödie um Gründungsmitglied Herkenberg erkrankte Heiner Pudelko Anfang 1984 schwer. Die Bandarbeit kam zum Stillstand. Pudelko erholte sich erfreulicherweise schnell, und die Band bekam bei der RCA einen neuen Plattenvertrag. Mit Ingo Bischof (ex Kraan) kam ein neuer Keyboarder in die Band. Als kleinen Vorgeschmack auf die dritte Langspielplatte veröffentlichte die Gruppe Ende 1984 die Single "Ich und mein Freund die Katze". Produziert wurde die Scheibe u.a. auch vom SPLIFF-Keyboarder Reinhold Heil. Während der Produktion zum Album "Das süsse Leben" stieg Leo Lehr aus der Band aus. Auch Bassist James Delbridge stieg wieder aus und wurde durch Benjamin Hüllenkremer ersetzt. Das Album wurde im Juni 1985 veröffentlicht und zeigte INTERZONE musikalisch deutlich verändert. Von der anfänglichen Rhythm'n Blues-Idee war nicht mehr viel übrig. Das Album konnte auch die Erwartungen der neuen Plattenfirma RCA nicht erfüllen und im Frühjahr 1986 ließ diese durchblicken, dass sie an einer Fortsetzung der Zusammenarbeit nicht mehr interessiert sei. Das war der Anfang vom Ende der Gruppe INTERZONE! Einzelne Musiker stiegen aus und orientierten sich neu, und Heiner Pudelko bekam von der alten Plattenfirma WEA das Angebot, mit Annette Humpe als Produzentin ein Solo-Album zu produzieren. Zwischen 1987 und 1988 arbeitete Pudelko mit ehemaligen Musikern von INTERZONE an seinem Soloalbum. Pudelko, Wallbaum und Lehr dachten dabei auch an eine Reunion ihrer Gruppe, um damit zu den Wurzeln zurückzukehren. Noch bevor die Idee dazu vertieft werden konnte, verunglückte Gründungsmitglied Leo Lehr Anfang 1988 bei einem Verkehrsunfall tödlich. Damit war klar, dass es INTERZONE in Zukunft nicht mehr geben würde. Pudelko brachte zwischen 1988 und 1992 zwei Solo-Album auf den Markt. Am 11. Januar 1995 verstarb der Sänger an den Folgen eines Hirntumors.



Anmerkung: Vielen Dank an Rainer W. Sauer und die Fa. Cover Music in Berlin für tatkräftige Unterstützung und Material zum Erstellen dieses Portraits.



Beiträge über INTERZONE:
• Erinnerung an Heiner Pudelko zum 70. Geburtstag (08/2018): HIER
Spuren im Internet:
• Homepage über die Band: www.interzone-band.de






Die Album-Diskographie:

lp01 20180819 1840154248Titel: "Interzone"
Interpret: Interzone
Format: Album (LP)
Label: WEA (BRD)
Katalognummer: WEA 58 322
Erschienen: 1981
Anmerkung: Im Jahre 1982 beim Label Hispavox in Spanien ebenfalls auf Schallplatte veröffentlicht (# S 90.5301990). Im Jahre 1990 bei WEA erstmals auf CD (# 9031-72814-2) veröffentlicht und nochmals auf Schallplatte (# 9031-72814-1) wiederveröffentlicht. Das Album erschien 2015 bei Warner Music in der 5er CD-Box "German Rock Classics" ein weiteres Mal auf CD (# 5054196-4994-2-6).

Titel:
Seite 1: "Hintermänner", "Blues", "Kinderlied", "BLNW", "Jobs", "Rita & Klaus"
Seite 2: "Dilettanten des Wunders", "Die Lebendigen und die Toten", "Liebeslied", "Glotze", "Karl"


lp02 20180819 1603340744Titel: "Aus Liebe"
Interpret: Interzone
Format: Album (LP)
Label: WEA (BRD)
Katalognummer: WEA 58 722
Erschienen: 1982
Anmerkung: Im Jahre 1990 bei WEA erstmals auf CD (# 9031-72956-2) veröffentlicht und nochmals auf Schallplatte (# 9031-72956-1) wiederveröffentlicht. Das Album erschien 2010 beim Label Sireena Records als Digipak-Ausgabe ein weiteres Mal auf CD (# 2059).

Titel:
Seite 1: "Die Jungs nebenan", "Aus Liebe", "Das Spiel ist aus", "Eisenmann", "Die Pest ist da"
Seite 2: "Deutschlandlied", "Küsse aus Stahlbeton", "Was ich an dir mag", "Prinzessin in Köln am Rhein", "Hasso fass!", "Armer Paul", "Adam jr."


lp03a 20180819 1238661294Titel: "Diese Platte hat zehn Singles"
Interpret: Interzone
Format: Album (5 x 7")
Label: RCA (BRD)
Katalognumme: 70738
Erschienen: 1985
Anmerkung: Vorab als Promo erschienenes Album, das später unter dem Namen "Das süsse Leben" veröffentlicht wurde. Die zehn Songs des Albums sind auf fünf 7" Singles verteilt, die in einer Single-Tasche aus rotem Plastik mit Druckknopf verpackt sind. Jede Single befindet sich in einer gesonderten Hülle, auf der die Texte der beiden darauf befindlichen Lieder abgedruckt sind. Sehr seltene Promo-Mappe, von der es nur eine Hand voll gegeben hat.

Titel:
Single 1:
A) "Sie wartet schon so lange"
B) "Glückskind"

Single 2:
A) "Lass mich rein"
B) "Böser Vatikan"

Single 3:
A) "So was Süßes wie Du"
B) "Ruth"

Single 4:
A) "Rita"
B) "Kamikaze"

Single 5:
A) "Ich und mein Freund die Katze"
B) "Ich würd's wieder tun"


lp03b 20180819 1123981197Titel: "Das süsse Leben"
Interpret: Interzone
Format: Album (LP)
Label: RCA (BRD)
Katalognumme: PL70738
Erschienen: 1985
Anmerkung: Zuerst nur auf Schallplatte veröffentlicht. Erst im Jahre 1995 bei Jack Wiebers Records auf CD erschienen (# 951003-1).

Titel:
Seite 1: "Sie wartet schon so lange", "Laß mich rein", "So was Süßes wie du", "Rita", "Ich und mein Freund die Katze"
Seite 2: "Glückskind", "Böser Vati", "Ruth", "Kamikaze", "Ich würd's wieder tun"



 
 
 
 
 





Die Single-Diskographie:

si01 20180819 1506424256Titel: "Kinderlieder aus Beton"
Interpret: Interzone
Format: Single (7")
Label: Eigenvertrieb
Katalognummer: 66.11 278-01
Erschienen: 1980
Anmerkung: Die Single ist in einem aufklappbaren Poster verpackt und wurde von der Band im Eigenvertrieb veröffentlicht.

Titel:
Seite 1: "Kinderlieder aus Beton"
Seite 2: "Die Lebendigen und die Toten"


si02 20180819 1111026633Titel: "Interzone"
Interpret: Interzone
Format: Single (Flexidisc)
Label: WEA (BRD)
Katalognummer: ohne
Erschienen: 1981
Anmerkung: Einseitig bespielte Flexidisc als Beilage zum Magazin "Musik Express". Die Songs sind nur angespielt und in das Interview rein gemischt.

Titel:
"Hintermänner", "Ein ME-Interview", "Blues", "Fortsetzung Interview", "Berlin West"


si03 20180819 1605409836Titel: "Hintermänner"
Interpret: Interzone
Format: Single (7")
Label: WEA (BRD)
Katalognummer: WEA 18781
Erschienen: 1981

Titel:
Seite 1: "Hintermänner"
Seite 2: "Blues"


si04 20180819 1442496743Titel: "Armer Paul"
Interpret: Interzone
Format: Single (7")
Label: WEA (BRD)
Katalognummer: WEA 18994
Erschienen: 1982

Titel:
Seite 1: "Armer Paul"
Seite 2: "Prinzessin in Köln am Rhein"


si05 20180819 1377937356Titel: "Aus Liebe"
Interpret: Interzone
Format: Single (7")
Label: WEA (BRD)
Katalognummer: WEA 19274
Erschienen: 1982
Anmerkung: Zeitgleich bei der WEA auch als limitierte 12" Maxi Single mit der Langen Version des Songs "Aus Liebe" und dem Titel "Eisenmann" als B-Seite erschienen (# WEA 249991-0).

Titel:
Seite 1: "Aus Liebe"
Seite 2: "Das Spiel ist aus"


si06 20180819 2055055734Titel: "Ich und mein Freund die Katze"
Interpret: Interzone
Format: Single (7")
Label: RCA (BRD)
Katalognummer: PB 69238
Erschienen: 1984
Anmerkung: Vorab als Weißmuster-Pressung mit der Single-Version von "Ich und mein Freund die Katze" und dem Titel "Ich würd's wieder tun" als B-Seite erschienen (# PB 40163). Zeitgleich zur regulären Veröffentlichung bei der RCA auch als 12" Maxi Single mit der Single- und der Maxi-Version des Songs "Ich und mein Freund die Katze", sowie dem Titel "Neuer Tag" als B-Seite erschienen (# PC 69239).

Titel:
Seite 1: "Ich und mein Freund die Katze"
Seite 2: "Neuer Tag"


si07 20180819 1044011773Titel: "Lass mich rein"
Interpret: Interzone
Format: Single (7")
Label: RCA (BRD)
Katalognummer: PB 40163-2
Erschienen: 1985
Anmerkung: Als Single offiziell nicht erschienen. Diese Platte wurde nur Promo veröffentlicht und zu Werbezwecken an Presse und Rundfunk ausgegeben.

Titel:
Seite 1: "Lass mich rein"
Seite 2: "Böser Vati"


 
 
 
 
 





VHS/DVD:

vhs01 20180819 1695938764Titel: "Herzschrittmacher (Folge II)"
Interpret: Diverse
Format: Video (VHS)
Label: Warner Music (D)
Katalognummer: 9031-74013-3
Erschienen: 1991
Beschreibung: Die Gruppe INTERZONE ist auf dieser VHS-Kassette mit dem Clip zu ihrem Song "Aus Liebe" zu sehen und hören. Dazu weitere Clips aus der Zeit der Neuen Deutschen Welle (DAF, Der Plan, Joachim Witt, Rheingold, etc.).



 
 
 
 





Sonstige Veröffentlichungen:

sonst01 20180819 1690353624Titel: "1. Chiquita Sampler"
Interpret: Diverse
Format: Album (Tape)
Label: Chiquita Records (BRD)
Katalognummer: 003
Erschienen: 1982
Beschreibung: Keine offizielle Publikation. Kopplung der Marke "Eigenbau", erschienen bei einem Untergrund-Label. Die Gruppe INTERZONE ist auf dieser ausschließlich auf Kassette erschienenen Zusammenstellung mit den Songs ihrer ersten Single, "Kinderlieder aus Beton" und "Die Lebenden und die Toten", vertreten.


sonst02 20180819 1007997073Titel: "Levi's Rock-Festival"
Interpret: Diverse
Format: Album (LP)
Label: Creative Partners (BRD)
Katalognummer: CPR 821
Erschienen: 1982
Beschreibung: Passend zur gemeinsamen Tour im Jahre 1982 erschien diese Splitt-LP, auf der neben den Gruppen EXTRABREIT, SPLIFF und PRIMA KLIMA auch INTERZONE mit ihren Songs "BLNW" und "Blues" vertreten sind. Neben der Standard-Version in schwarzem Vinyl gab es nebenher auch eine Picture-Disc (siehe Foto rechts).


sonst03 20180819 1789816652Titel: "Aus Liebe"
Interpret: Interzone
Format: Album (Tape)
Label: 767 Records (SGP)
Katalognummer: G 30038
Erschienen: 1982
Anmerkung: Das '82er Album der Band mit anderem Cover und abweichender, aber identischer Titelliste zur deutschen Veröffentlichung. In Singapur erschienen. Offenbar keine offizielle Publikation (Bootleg).

Titel:
Seite 1: "Die Jungs nebenan", "Aus Liebe", "Das Spiel ist aus", "Eisenmann", "Die Pest ist da", "Armer Paul", "Du bist so eitel"
Seite 2: "Kuss aus Stahlbeton", "Was ich an dir mag", "Prinzessin aus Köln am Rhein", "Hasso fass", "Adam jr.", "Deutschlandlied"




 
 
 
 




Videoclips:




















 
 
 
 
 
 
 
 



Fotos/Autogramme:
 
Zum Vergrößern bitte anklicken
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2018)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen