Das Neuste auf Deutsche Mugge
wird Euch präsentiert von:

 
 
   

Wir haben heute die traurige Nachricht erhalten, dass unser Freund Gundolf „Kundi“ Zimmermann plötzlich verstorben ist. Er wurde nur 56 Jahre alt. Kundi hat mit zahlreichen Konzertberichten und anderen Zutaten mitgeholfen, dieses Musikmagazin mit aufzubauen und betrieb bis zuletzt ein eigenes Musikforum. Wir sind alle erschüttert und möchten insbesondere seiner Familie und Freunden unser tief empfundenes Beileid aussprechen. In der Rubrik „Zeitzeuge“ erinnern wir mit einem kleinen Beitrag an ihn (Direktlink HIER).

Einmal auf den Pop-Olymp und zurück? Dies ist der Sängerin Judith Hildebrandt alias T-Seven passiert. Sie begann vor 27 Jahren ihre Karriere als Sängerin beim Dance- bzw. Europop-Projekt Mr. President und feierte damit weltweit Erfolge. Nach dem Versuch, eine Solo-Karriere zu starten, stieg sie Mitte der 2000er Jahre genervt aus dem Geschäft aus. Über diese Erlebnisse im Pop-Bizz, die Zeit danach, und was sie heute nach einem kompletten musikalischen Wandel so macht, erzählte sie unserem Kollegen Christian in einem Gespräch, das Ihr in der Rubrik „Interviews“ jetzt in voller Länge nachlesen könnt. Sie gibt darin Einblicke in eine für uns hier völlig andere Welt (Direktlink: HIER).

Die schlechten Nachrichten aus Ungarn reißen nicht ab. István Bergendy, der 1958 zusammen mit seinem Bruder Péter in Budapest die Jazz-Band gründete, aus der 1962 die Gruppe BERGENDY wurde, ist am Montag (14.12.) im Alter von 81 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Er wurde mit seiner Band Anfang der 70er auch hierzulande bekannt, als das Label AMIGA die nach der Formation benannte LP „Bergendy“ veröffentlichte und es auch einige Konzerte in der damaligen DDR gab.

Unser "Dozent" Delle Kriese hält heute in der gleichnamigen Rubrik seine neunte Vorlesung. Dieses Mal geht es um den Song der Gruppe RENFT, „Was noch zu sagen wär“, an dem er als Musiker selbst aktiv beteiligt war (Direktlink: HIER).
Am vergangenen Freitag ist das erste Live-Album der Gruppe LAING, „Live“, erschienen. Die Band brachte es ausschließlich auf CD und als limitierte Auflage auf ihrem eigenen Label heraus. Unser Kollege Christian hat es sich angehört und stellt es in der Rubrik „Neuerscheinungen“ ausführlich vor (Direktlink: HIER).

Am vergangenen Freitag ist in Ungarn beim Label GrundRecords das lang erwartete neue Studio-Album der Gruppe OMEGA, „Testamentum“, erschienen. Es ist randvoll mit neuen Songs, die die Band in bestechend guter Form präsentieren. Unser Kollege Christian hat sich die CD angehört und stellt sie Euch in der Rubrik „Neuerscheinungen“ nun ausführlich vor. Mit dazu gibt es ein paar Clips mit Stücken aus dem Album (Direktlink: HIER).

Am vergangenen Freitag ist das neue Solo-Album von Andreas Dalibor, "Zeiten", erschienen. Die Zeit, in der Kunst und Kultur in der Live-Version wegen des Corona-Virus abgeschaltet wurden, hat der Betreiber der "Tiefsten Provinz" in Kremmen mit ein paar Freunden für die Produktion neuer Songs genutzt. Das Album stellt Euch unser Kollege Reinhard heute in der Rubrik "Neuerscheinungen" vor. Mit dazu gibt es ein paar Clips mit Songs aus der CD (Direktlink: HIER).

Vor kurzem ist das neue Album der Gruppe Eisbrecher, "Schicksalsmelodien", erschienen. Es beinhaltet neben zwei Eigenkompositionen ausschließlich Cover-Versionen von Hits anderer Künstler, z.B. Falco, Warlock, Joachim Witt, Rheingold, Die Ärzte, Toten Hosen u.v.a. Alle Vorlagen haben einen brachialen Feinschliff erfahren und klingen nun im Hard-Rock- bzw. Industrial-Sound. Unser Kollege Christian hat sich die Scheibe angehört und stellt sie Euch in der Rubrik "Neuerscheinungen" nun ausführlich vor. Mit dazu gibt es drei Clips mit Songs aus dem Album, u.a. die aktuelle Single "Out Of The Dark" (Direktlink: HIER).
In der Rubrik "Videopremieren" gibt es darüber hinaus den am 3. Dezember veröffentlichten Clip "Wenn wir heute schweigen" der vogtländischen Band SIMULTAN zu entdecken (Direktlink: HIER).

Zum Start ins Wochenende legen wir Euch heute mal wieder einige Videopremieren ans Herz: Bereits am 29. September 2020 erschien der Videoclip "Nein, meine Söhne geb' ich nicht" von Reinhard Mey & Freunden. Ein sehr beeindruckender Song mit vielen Mitwirkenden an Reinhard Meys Seite, die auch Euch bestens bekannt sein dürften ... Am 8. Oktober 2020 ging mit "Troubleseeker" die erste Videosingle aus der im November folgenden EP der Kölner Progressive Rockband PINSKI online und gestern überraschten The Wake Woods mit ihrem neuen Song "Pinball". Zwei Mitglieder der Band sind übrigens Nachfahren der DDR-Schlagerlegende Bärbel Wachholz. Darüber hinaus veröffentlichten STERN MEISSEN heute um 18.00 Uhr den Videoclip zum Song "Schattenwand" von ihrem neuen Album "Freiheit ist". Aktueller geht's nicht und Ihr dürft gespannt sein (Direktlink HIER)!

Unser "Dozent", Delle Kriese, hält in der gleichnamigen Rubrik heute wieder eine Vorlesung. Dieses Mal nimmt er den Song "Der blaue Planet" von KARAT unter die Lupe. Schaut mal rein (Direktlink: HIER).
Außerdem möchten wir euch auf unsere Unterstützer Aktion 2020 in der Rubrik "Zeitzeuge" aufmerksam machen. Wir möchten im kommenden Jahr wieder voll angreifen, was Live-Konzerte betrifft, und hoffen auf Eure Unterstützung (Direktlink: HIER).

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2021)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.