danza2008 20130107 2059261278 Titel:
Label:
VÖ:

Titel:

"Heute, morgen, für immer"
105music
Jan. 2009

1. Heute, morgen für immer
2. Liebe ist...
3. Te voglio bene heißt
     ich liebe Dich
4. Buona sera Angelina
5. Du bist wie die Sterne
     so schön
6. Du hast ja Tränen in den Augen
7. Heiße Nächte in Dalmatien
8. Marina
9. Baila Baila
10. Aber Dich gibt's nur
     einmal für mich
11. Zuckersüß
12. Chitarra Romana
13. Eine Liebe im Winter
14. Du hast gewonnen
15. En Aranjuez con tu amor


Silvio Wer???? Wer ist der junge Mann mit attraktivem Äußeren? Bei dem wird sicher jede Schwiegermutter weich. Aha... singen kann er auch!? Und wie! Wer ist das??? In diesem Monat erschien das Debüt-Album von Silvio d'Anza. Der 1974 in Frankfurt geborene Sänger mit kroatischem "Hintergrund" hat auf dem Label "105music", auf dem auch Größen wie Stefan Gwildis, Ina Müller und Annett Louisan unter Vertrag stehen, ein Zuhause und einen Partner gefunden, wie es besser kaum geht, bringt man die Plattenfirma doch nur mit anspruchsvollen und qualitativ hochwertigen Veröffentlichungen in Verbindung. Eben erwähnte Künstler feiern dort bereits Erfolge, und die werden bei d'Anza ganz sicher auch nicht lange auf sich warten lassen.
Das Album heißt "Heute, morgen, für immer" und bietet dem interessierten Hörer 15 anspruchsvolle deutsche Pop-Schlager. Nachdem man in diesem Genre in den letzten Jahren immer mal wieder auf Musiker gestoßen ist, die ein und dasselbe Lied mit einem anderen Text versehen, und damit mehrere Alben gefüllt haben, kann man bei d'Anza ganz sicher davon ausgehen, dass das bei ihm ganz anders sein wird. Schon sein Erstlingswerk klingt von vorne bis hinten anders, ist abwechslungsreich und birgt eine ganze Menge Hitpotenzial in sich. Seine Eltern kommen aus Kroatien, vielleicht ist das der Grund, warum ihm soviel Temperament in der Stimme mitgegeben worden ist. Aber auch sein Werdegang gibt Aufschluss darüber, woher so eine kraftvolle und gleichzeitig sanfte Stimme kommt. Schon als Kind begeisterte er sein Publikum, überwiegend bestehend aus Eltern, Freunden und Schulkameraden, mit dem Klassiker "Ave Maria", den er in einem Film über Caruso gehört und sofort geliebt hatte. Es folgte ein Kinderchor und professioneller Gesangsunterricht, woran sich eine Ausbildung an einer Musicalschule und ein Gesangs- und Klavierstudium anschloss. Wo hat man heute noch im Genre der Pop-Musik, bzw. des Schlagers einen ausgebildeten Sänger auf der Bühne? Das ist Dank Casting-Shows gar nicht mehr nötig, weshalb uns auch so viele akustische Umweltverschmutzer den Blick auf die Charts so kräftig versauen. d'Anza hat diese Ausbildung und ist einen harten, steinigen Weg gegangen, der hoffentlich (!!!) mit Erfolg belohnt wird. "Heute, morgen für immer" hätte es auf jeden Fall verdient. Schon der gleichnamige Opener des Albums fesselt. Auffällig ist, dass d'Anza in seinen Liedern stets die passenden Worte für das bevorzugte Thema "Liebe" findet. Da ist allerdings kein Kitsch dabei! Poetische, teils lyrische Texte eingebettet in zeitgenössische Popmusik. Die großartige Stimme von Silvio d'Anza rundet das Gesamtbild ab. Was nicht unerwähnt bleiben sollte ist, dass d'Anza seine Lieder überwiegend selbst schreibt und das komplette Album selbst produziert hat. Ungewöhnlich für einen Musiker aus seinem Genre und in seinem Alter. Auch hier sondert er sich von der Masse der Schlagermarionetten ab und setzt damit Akzente. Ausnahmen sind z.B. das von Rocco Granata geschriebene "Marina", das uns Silvio d'Anza in einem neuen Klanggewand mit Latino-Einflüssen und mit neuen, aufregenden Vocals präsentiert, oder der einst von Elvis Presley gesungene Titel "Crying In The Chapel", der hier "Du hast ja Tränen in den Augen" heißt. Alles in allem bleibt zu sagen, dass diese CD für ein Debüt-Album im Bereich "Pop/Schlager" nahezu einzigartig sein dürfte. Die Musik trifft den Puls der Zeit, ohne nervig oder langweilig zu wirken, d'Anzas Stimme ist eine willkommene Alternative zu der Vielzahl gecasteter oder anderweitig ausgegrabener 08/15-Stimmchen, und die Titel auf "Heute, morgen für immer" haben allesamt Hitpotenzial. An unsere Rocker in der Leserschaft: Finger weg! Das ist nichts für Euch (oder doch?). An die Freunde populärer Musik und des Schlagers: Ihr macht einen großen Fehler, diese Scheibe im Laden stehen zu lassen!
(Christian Reder)

 


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2022)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.