Cyril: "Amenti's Coin [Secret
Place Part II]" (CD Album)

cyril2022 20220222 1124522113VÖ: 22.02.2022; Label: Progressive Promotion Records; Katalognummer: PPRCD099; Musiker: Larry B. & Manuel Schmid (Front-Gesang), Marek Arnold (Keyboards, Saxophon, Recorder, Programming) Ralf Dietsch (Gitarren), Manuel Humpf (Schlagzeug, Perkussion), Denis Strassburg (Bass, Programming); Gäste: Andrea Strassburg (Gesang), Guy Manning (Sprecher); Produzent: Marek Arnold, Denis Strassburg, Manuel Schmid; Bemerkung: Erscheint als CD im vierseitigen Digipack mit transparenten CD-Halter, ohne Booklet aber mit Barcode zu den Texten;

Titel:
On Sacred Ground • A Letter Home • My Father's Answer • Desert Crossing • Caravan • Amenti's Coin • A New Shangri-La • The Temptress • Arrival • Arrival (Radio Edit)*

*erscheint nur als Download


Rezension:
Es ist immer wieder eine Freude, sich mit einem Werk der Multi-Instrumentalisten MAREK ARNOLD aus Remse, nahe Chemnitz (Studio: B`SIDE-MUSIC), oder MANUEL SCHMID aus Altenburg zu beschäftigen. Noch besser ist es, die beiden persönlich zu treffen und dann mit diesen großartigen Künstlern über ihre gemeinsame Musik zu sprechen. Wir machen das bei Deutsche Mugge gerne und häufig, wenn es denn ohne Auflagen möglich ist. Denn die beiden Ausnahme-Künstler sind Vielarbeiter, sprudeln nur so über vor Schaffenskraft und Kreativität. Parallel zu den Solo-Aktivitäten und in ihren Band-Gefügen - Marek zurzeit aktiv bei PASSAGE, SEVEN STEPS TO THE GREEN DOOR, TOXIC SMILE (im Schlummer-Modus) und eben CYRIL, Manuel intensiv bei STERN MEISSEN. Allein damit haben die beiden eigentlich schon Arbeit, Auftritte, Auslauf genug. Aber die Muse diese jungen Wilden der deutschen Szene, bricht sich in immer neuen Formen und Formaten Bahn. Schnell produziert MAREK mal eben für das Art-Rock-Festival Reichenbach die Festival-Hymne "Stay" auf einer limitierten Maxi-CD quasi im Alleingang, spielt sogar aus dem Handgelenk mit MANUEL im Foyer des Neuberinhaus als Akustik-Duo. Beide toben sich parallel bei Projekten vieler anderer geschätzten Kollegen aus. Oder die beiden bringen zusammen ein ganzes Vollprogramm "Zeiten" (2018) auf den Markt. Obendrauf sind sie gern gesehene Gäste praktisch überall dort, wo die Musik NICHT dem Null-Acht-Fünfzehn-Muster folgt, sprich echte fachliche Könner gefordert sind. Und genau diese musikalischen Höhenflüge kann man bei dem aktuellen, mitreißenden Werk "Amenti's Coin - Secret Place Part II" (Veröffentlichung 22. Februar 2022) von CYRIL nun wieder einmal als kollektive Kreativ-Eruption genießen.

Es ist schon sehr beeindruckend, CYRIL hat bisher rhythmisch drei in jeder Hinsicht wunderbare Studioalben bei Progressive Promotion Records veröffentlicht, "Gone Through Years" (2013), "Paralyzed" (2016), "The Way Through" (2019), allesamt sehr gutes Material mit stabiler Mannschaft eingespielt. Gegründet 2010, sind der stabile Kern drei ehemaligen Mitglieder der harten Rocker von GABRIA, RALF DIETSCH (Gitarren), DENIS STRASSBURG (Bass) und CLEMENS LITSCHKO (Schlagzeug) sowie noch MICHAEL BRÖDEL alias LARRY B. (Gesang: KARUSSELL, STERN MEISSEN, TOXIC SMILE) und natürlich MANUEL SCHMID und MAREK ARNOLD in den verschiedensten Funktionen. Es werden in allen drei vorherigen Werken exzellenter progressiver, melodischer Rock geboten, dabei geschlossene Geschichten mit ansprechender Lyrik und mittels mehrerer vokaler Figuren erzählt. Und das ist auch beim aktuellen Album so.

Das Album "Amenti's Coin - Secret Place Part II" knüpft an den 20-Minüter "Secret Place Part I" aus dem 2016er Werk "Paralyzed" an, und das nicht nur, was die Story von DENIS STRASSBURG betrifft, sondern auch wieder in der Qualität des Vortrags über alle Instrumente, Gesang, Mischung, Komposition. Und eine Story mit viel Raum , um sich musikalisch üppig auszutoben. Neun exzellent eingespielte Lieder, die nach dem ersten Durchlauf sofort wieder den Finger in Richtung Abspieltaste zucken lassen. Natürlich werden einige Liebhaber wieder anfangen, diese Musik mit den führenden Bands aus dem Mutterland der progressiven Musik zu vergleichen (warum eigentlich?). Dann macht mal und staunt mit offenen Mündern. Glasklarer Sound, tolle Stimmungen, sehr ausdrucksstarke Vokalteile, knallharte und präzise gespielte Soli, wunderbar eingefügte, von Tastengeräten stammende, Elemente und MAREKs "Holz-Gebläse". Das gesamte Ensemble in leisen und lauten Passagen sowie schnellen und tragenden Tempi vom Feinsten.

Obendrauf, Mischung und das Mastering hat mit MARTIN SCHNELLA (GRAY MATTERS, FLAMING ROW) auch ein bekannter Fachmann der deutschen Szene übernommen. Ebenso passt das Design des Covers des vierseitigen Digipack und das dazugehörige Front-Bild von ALLY MAHONEY gut zu "Amenti's Coin - Secret Place Part II". Das mystische Wüsten-Motiv mit zentraler Pyramide ist hochglänzend, hat dadurch eine kräftige Farbsättigung und ist meines Erachtens das Beste bisher. Das Personal ist - wie bereits schon gesagt - stabil bei CYRIL, schon einmal eine sichere Bank für gute Qualität. Nur die Gesangsstimmen werden regelmäßig auch zusätzlich mit Gästen beiden Geschlechts besetzt. Inzwischen hat der Schlagmann gewechselt, nun sitzt MANUEL HUMPF hinten in der Trommelburg, der hat auch schon mal kurz mit PHILIPP NESPITAL (smalltape, Mt. Amber) gearbeitet.

Wer nun beim Lesen das Gefühl hatte, alles fokussiert sich auf MAREK und MANUEL ... Falsch, hier arbeitet eine gleichberechtigte Schar von sehr guten Musikern zusammen. Selbst die Gäste sind nahtlos integriert. Gut so, CYRIL garantieren in knapp 50 Minuten (auf CD ohne Radio Edit) eine kurzweilige Zeit. Ich habe gelesen, dass einige das fehlende Booklet mit weiteren Infos, Bilder, Lyrik-Text bedauern. Inzwischen muss man aber tatsächlich froh sein, dass Alben mit kleinen und mittleren Auflagen überhaupt noch so überaus wertig physikalisch erscheinen. Denn die ersten Künstler fangen an, Musik nur noch digital zu veröffentlichen. Leider ist aber dort Tür und Tor geöffnet für Betrügereien aller Art. Aber wir werden den Lauf der Zeit nicht aufhalten können. Und meine Idee, die ich bereits schon in meinem Text formuliert hatte, haben CYRIL und Progressive Promotion Records bereits großartig und modern umgesetzt. Mittels einem Barcode hinter der CD bekommt der echte Fan Zugang zu B`SIDE-MUSIC und zu den gesamten Texten dieser schönen neun Kompositionen. Eine gute Idee, die Schule machen müsste, deshalb empfehle ich, wenn tatsächlich verfügbar, solches Material auf der Webseite des Labels und/oder der Band digital zur Verfügung zu stellen.
(Roland "Der SchoTTe" Koch)





Seh- und Hör-Bar:








   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2022)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.