Chris Kramer: "Die Weihnachtsgeschichte" (Album)

lp25 20211125 1798993866VÖ: 05.11.2021; Label: Blow 'Till Midnight Records; Katalognummer: BTM1024-71; Musiker: Chris Kramer (Gesang, Mundharmonika, Gitarre), Heike Meering, Nina Zaborowski (beide Gesang), Stefan Werni (Kontrabass), Niclas Floor (Klavier), Bernd Gremm, Antoine Duijkers (beide Schlagzeug), Christopher Huber, Cornelius Thiem (beide Streicher); Bemerkung: CD mit Booklet im Jewel.Case, aber ohne Abdruck der Songtexte;

Titel:
Die Weihnachtsgeschichte (Teil 1) • Mary Did You Know • Die Weihnachtsgeschichte (Teil 2) • O Come, O Come, Emmanuel • Die Weihnachtsgeschichte (Teil 3) • The Carpenter From Gaiilee • Die Weihnachtsgeschichte (Teil 4) • They Will Call It Christmas • Die Weihnachtsgeschichte (Teil 5) • Still, Still, Still • Die Weihnachtsgeschichte (Teil 6) • Herbei O Ihr Gläubigen • Die Weihnachtsgeschichte (Teil 7) • Ich steh' an Deiner Krippen hier • Die Weihnachtsgeschichte (Teil 8) • First Noel • Die Weihnachtsgeschichte (Teil 9) • Stern über Bethlehem • Die Weihnachtsgeschichte (Teil 10) • Stille Nacht • Die Weihnachtsgeschichte (Teil 11)


Rezension:
Alle Jahre wieder … Die Vorweihnachtszeit ist angebrochen und die jährlich in diesen Tagen vorherrschende Hektik, die alles andere als weihnachtlich ist, ist schon vor Tagen ausgebrochen. Im Radio laufen mal wieder die gleichen "Stimmungshits" (na, auch schon mit "Last Christmas" geWHAMt worden?) und eine ausgewählte Delegation aus dem Schunkelschlagerfach hat mehrere Alben mit saisonalen Liedern in die Runde geworfen. Also alles wie immer? Nicht ganz, denn wer mit offenen Augen durch die Welt geht, schaut natürlich über den kommerziellen Tellerrand hinaus und landet unweigerlich im richtigen Weihnachtwunderland, z.B. dem von Chris Kramer festlich geschmückten. Er hat die "Weihnachtsgeschichte" genauso unaufgeregt ins vorweihnachtliche Angebot eingebracht wie er sie in den Monaten davor mit spür- sowie unüberhörbar viel Liebe eingespielt hat. Und so heißt dann auch sein neues Album, das seit einigen Tagen käuflich erworben werden kann, folgerichtig "Die Weihnachtsgeschichte".

Während das oben in Klammern schon erwähnte "Last Christmas" oder das von Frankie Goes To Hollywood 1984 veröffentlichte "Power Of Love" gar keine echten Weihnachtslieder sind, auch wenn sie bis zum 24. Dezember mehrmals täglich zur Einstimmung auf's Fest der Liebe als solche herangezogen werden, hat der Blues-Musiker aus dem Ruhrgebiet eine andere Lieder-Auswahl getroffen, mit denen er die Menschen auf Weihnachten vorbereiten möchte. Er fand dafür eine ganze Menge traditionelle Lieder, die er neu vertont hat, und erfand sogar selbst zwei eigene Stücke, die allesamt die Geschichte von Jesu Geburt umrahmen. Gesungen werden sie - wenn er nicht gerade mit der Mundharmonika musiziert - von ihm selbst sowie von Heike Meering, die mit ihm schon seit Jahren auch Weihnachtskonzerte spielt, und Nina Zaborowski, Chris' Entdeckung aus dem eigenen "Nachwuchsförderungszentrum". Laute Töne wird man auf der CD vergeblich suchen, ebenso flotte Arrangements zum Abhotten neben der Weihnachtswürstchenbude. Jedes Lied auf dieser CD strahlt eine entspannende und besinnliche Ruhe aus, die im hektischen Alltag verloren zu gehen scheint. Begleitet werden die Stimmen von Chris' wunderbarem Mundharmonikaspiel, dezenten Gitarren, Kontrabass. Streichern, Klavier und hin und wieder auch einem "gefegten" Schlagzeug. Übrigens alles echte Instrumenten, die von Menschen gespielt wurden, und nix aus der Konserve oder von der Festplatte.

Und so kann man sich an ganz wunderbaren Versionen von "Oh Come, Oh Come, Emmanuel", "Still, still, still", "Herbei O Ihr Gläubigen", "Ich steh an Deiner Krippe hier", "The First Noel" und "Stille Nacht", Chris Kramers ersonnenen Klängen zur Weihnachtszeit ("The Carpenter From Gallilei" und "They Will Call It Christmas") sowie zwei Kompositionen anderer Schreiber ("Mary Did You Know", "Stern über Bethlehem") erfreuen, die zwischen die einzelnen Teile der von Chris Kramer erzählten Weihnachtsgeschichte platziert wurden. Wer den Künstler schon einmal mit einer Lesung zu seinem Buch "Die kleine Mundharmonika" erlebt hat weiß, dass der Mann mit der Schlägermütze ein ganz hervorragender Geschichtenerzähler ist, dem mehrere Generationen begeistert an den Lippen hängen. Und so ist es auch hier. Chris erzählt die bekannteste Geschichte der Welt ruhig, entschleunigend und die Seele seiner Zuhörer streichelnd. Da kommt richtig viel Wohlfühlstimmung auf!

Die erzählte Weihnachtsgeschichte zusammen mit den Songs bilden ein knapp einstündiges Programm, das sich warm und wärmend von den "Höher, schneller, weiter"-Produktionen der Musikindustrie und den über die Jahre einfach totgespielten "Hits" aus der Pop-Welt abhebt und deutlich unterscheidet. Man kann sich sehr gut vorstellen, wie die Kinder, Eltern und Großeltern am Nachmittag des Heiligen Abend beim Warten auf die Bescherung gemeinsam dieser CD lauschen. Es ist ein Programm für die ganze Familie und richtet den Fokus auf das, worum es an Weihnachten geht bzw. eigentlich gehen sollte: Um die Geburt des Herrn und nicht um überfüllte Glühweinstände, um Frieden und Liebe und nicht um Hektik und Radau, um gemeinsame Zeit und nicht die nächste Party. Unbedingt kaufen und Weihnachten wieder spüren lernen!
(Christian Reder)




   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2021)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.