000 20220306 2083086676




"Ich muss Stille tanken,

das Land ist so laut."


Ein Bericht mit Fotos von Dajana Prosser-Gehn



Wieder verschlug es mich an die Müggelspree. Ein erholsamer Landstrich in Berlin - zwischen Wasser und Wald. Wer von außerhalb anreist, sollte immer etwas mehr Zeit einplanen, weil die Umgebung zum Spazieren und Verweilen einlädt. Inmitten dieser Idylle liegt das "Neu-Helgoland". Seit vielen Jahrzehnten ein beliebtes Ausflugziel.a 20220306 1368373867 Es bietet nicht nur wunderschöne Natur, sondern hier finden kulturelle Veranstaltungen jeglicher Art statt. Es ist ein Gefühl des Ankommens, des Willkommensein - wie ein Besuch bei und mit guten Freunden. Man ist nie alleine. Irgendjemanden kennt man immer oder lernt jemanden kennen. Dagmar Tabbert und ihr Team empfangen jeden Gast freundlich und geben ihm das Gefühl ein sehr gern gesehener Freund zu sein.

Am 4. März 2022 spielten die ZÖLLNER 5 im "Neu-Helgoland" und viele Fans reisten von weit an, um dieses Ereignis miterleben zu können. Konzerte sind in den letzten Monaten rar geworden. Auf einmal wird aus etwas "Normalem" etwas Besonderes. War es doch nur vor zwei Jahren selbstverständlich, kulturelle Veranstaltungen zu genießen und erleben zu können, freut man sich heutzutage über jedes Konzert, welches man besuchen kann.

Pünktlich auf die Minute betraten die ZÖLLNER die Bühne und starteten mit ihrem mehr denn je aktuellen Lied "Bleifrei". Vielleicht täusche ich mich auch, für mich lag eine ungewohnte Stille über dem ganzen Konzert. Dies lag nicht nur daran, dass Dirk an diesem Abend nur hier und da ein paar Worte zwischen den Liedern sprach und die Band ansonsten einige Songs hintereinander weg spielte, ohne dass er etwas sagte. Das erste Schmunzeln kam, als Dirk meinte, er habe seine Brille vergessen und Gensi die Setlist für den Abend. Also verließ Gensi schnell die Bühne und holte sie. Betreutes Musizieren halt.

"Aus Liebe" ist ein Lied, welches vor allem durch den Einsatz von Herrn Meiers Posaune geprägt und bekannt ist. Aber heute hatten wir keinen Herrn Meier, aber Gensi, Steppel sowie Oli gaben dem Song mit ihren Soli eine kleine andere Note. Natürlich durfte auch nicht die ganz eigen umgesetzte Version von André Herzbergs "Alleine" fehlen. In der Zöllner-Version könnte man wirklich annehmen, es ist auch im Original von ihnen.

b 20220306 1651008846Erst nach dem siebenten Song richtete Dirk wieder ein paar Worte ans Publikum und sagte, dass man sich nicht wundern solle, dass er nicht so viel erzähle - es ginge bestimmt auch so und manchmal müsse man eben auch mal seinen Mund halten. Jeder im Raum verstand sofort und bestätigte schon mein eingangs beschriebenes Gefühl der Stille. Der ungewohnten Stille. Nach "In Ewigkeit" und "Goodbye Cherie" meinte Dirk: "Vielleicht sag ich ja doch was. Mit dem Wachstum hat es sich ausgewachsen. Wir müssen uns neue Wege überlegen", und schuf damit die Überleitung zum Lied "Neue Wege", das auch wiederum nichts an seiner Aktualität verlor.

Ein weiterer Moment, der alles so menschlich und sympathisch machte: Dirk vergaß beim Lied "Benzin" den Text. Er hat so eine charmante Art das zu überspielen. Er schaute sich hilfesuchend bei seinen Musikern um, aber sie zuckten mit den Schultern und konnten sich auch nicht an den Text erinnern. Da meinte Gensi ganz trocken: "Trink doch was vom Rotwein", und schwupps war der Blackout weg. Das Publikum lachte.

Nach gut anderthalb Stunden verabschiedeten sich die ZÖLLNER 5, aber ohne Zugabe ging gar nichts. Also wieder rauf auf die Bühne und "Zwei Sonnen" erklang. Ein älterer Mann war so bewegt und wischte sich immer wieder die Tränen aus den Augen. Ein wunderschöner Moment. Mit "Käfer auf´m Blatt" wurde endgültig das Ende des Konzertes eingeläutet. Es war ein sehr emotionaler Abend. Goldstaub für unsere Seelen.



Bitte beachtet auch:
• Off. Homepage von Die Zöllner: www.die-zoellner.de
• Homepage des Neu-Helgoland in Berlin: www.neu-helgoland.dede










   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2022)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.