000 20161101 1088322851
Ein Konzertbericht von Antje Brandt mit Fotos von Dominik Bielz

 

Der gebürtige Niedersachse Frank Wesemann ist derzeit viel unterwegs. Aber nicht, weil er zu Hause eine kalte Wohnung oder kein fließend Wasser hat. Nein, eine Konzert- und zugleich Promo-Reise für sein am 11. November 2016 erscheinendes Album "4" ist der Anlass. Zwei Konzerttermine waren auch im Freistaat Sachsen anberaumt. Am 28. Oktober 2016 führte mich einer der beiden Termine nach Zwickau.a 20161101 1454308674 Frank Wesemann und sein mitgebrachtes Band-Trio hatten das Pech, dass die lange Anreise nach Sachsen auch noch durch einen Stau verlängert wurde. Zudem ist die ursprünglich vorgesehene Location zwei Tage vor dem Konzert abgesprungen. Die Bar "Schikeria" sprang dafür als Ersatz ein. Für 20:00 Uhr war der Konzertbeginn geplant. Mit einer Stunde Verspätung ging es dann wirklich los. Frank trat mit zwei Musikern seiner Band als Trio auf. "Es ist wie ein kleines, gemütliches Wohnzimmerkonzert", sagte Frank zur Begrüßung. Tatsächlich ist zumindest der untere Bereich der "Schickeria" doch sehr klein.

"Umlaufbahn" vom 2009 erschienenen Album "Freiblick" war das Eröffnungsstück an diesem Abend. Der Titelsong vom letzten Album, "Nur so ein Gefühl", schloss sich an. Es war eine richtig tolle Rocknummer. Etwas entspannter und auch lustig wurde "Heute ist Sonntag" präsentiert. Sehr gut gefallen hat mir "Alle Tore weit", was für mich ein herausstechender Moment war. Ich finde, dass in dem Song die Kraft und zugleich das Gefühl in Franks Stimme besonders gut zur Geltung kommen. Zudem finde ich den bildlichen Vergleich des Lieblingsmenschen mit einem "warmen Sommerregen" schön. "Seite an Seite" war dann wieder ein sehr kräftiges Stück vom neuen Album.

Ein Stück vom letzten Studioalbum war dann mein absolutes Highlight. "Weil du nicht wiederkommst" ist so traurig und berührend, und wirkt dankbar zugleich. "Gib mir die Zeit zurück" sang Frank hingegen wieder mit viel Druck in der Stimme. Als Auftragsarbeit für einen guten Freund stellte Frank das Lied "Unbeschreiblicher Moment" vor. Dieser wollte heiraten und bat Frank um einen Song dazu. Am Ende gefiel er ihm selbst und der Band so gut, dass er es auf das Album schaffte.b 20161101 1659588435 Zu der aktuellen Single "Tanze" wurde das Publikum zum Mitmachen animiert. Natürlich leisteten die Anwesenden dem auch gerne Folge. Anschließend stellte Frank seine "halbe Band", bestehend aus Schlagzeuger Arne Juschkat und Bassist, Produzent und Keyboarder Erik Regul vor. Als Grande Finale kündigte Frank "Dreh dich nicht um" an.

Naja, das war dann doch nicht ganz das Ende, denn die Anwesenden wollten gerne noch eine Zugabe hören. So war dann "Wenn du gehst" der wirklich letzte Song des Abends. Gut eineineinhalb Stunden währte der Konzertgenuss. Ob es nun an dem sehr regnerischen Wetter oder dem geänderten Veranstaltungsort lag vermag ich nicht zu beurteilen. Jedenfalls waren nur sehr wenig Gäste zum Konzert in die "Schikeria" gekommen. Vielleicht kann man sich ja auch nur noch auf internationale Halb-Playback-Veranstaltungen einlassen, die preislich jenseits von Gut und Böse liegen. Echte Handarbeit ohne große Bühnenschow und TammTamm haben da scheinbar nicht mehr so die große Anziehungskraft. Wie dem auch sei ... Sehr schade ist es auch, dass es manchen Menschen einfach nicht möglich ist, über die Länge eines Konzertes Alltagsgespräche zu unterlassen und einfach nur zuzuhören. Gerade in kleinen Locations wirkt dies störend auf die Konzertbesucher, die dem Vortrag zuhören und die Musik vollends genießen möchten. Dass es außerdem sehr unhöflich dem Künstler gegenüber ist, sei nur am Rande erwähnt. Vielleicht wäre es von Vorteil gewesen, wenn die Band im oberen Bereich der Bar gespielt hätte. Dort ist es etwas geräumiger und man hätte von dem Barbetrieb, der das Konzert doch sehr störte, nicht so viel mitbekommen. Leider wurde dies abgelehnt und macht auch den Gesamteindruck des Abends kaputt. Ich werde mir den Künstler und seine Band gerne wieder anschauen, denn sie haben mich positiv beeindruckt.




Termine:
• 11.11.2016 - Nienburg/Weser - Weserschlößchen (Record Release Konzert)
• 12.11.2016 - Berlin - tba
• 19.11.2016 - Bremerhaven - Kuddels Musikkneipe

Alle Angaben ohne Gewähr! Nähere Infos und weitere Termine auf Franks Homepage.



Bitte beachtet auch:
• Off. Homepage von Frank Wesemann: www.frank-wesemann.de






Fotostrecke:

 
 
 
 




   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2021)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.