000 20131209 1854482034



Spätestens seit 2010 ist MONO INC. aus der "Schwarzen Szene" nicht mehr wegzudenken. In jenem Jahr spielten sie ihre erste eigene Headliner-Tour. Kurz darauf folgte noch eine Tour mit UNHEILIG, durch die sie einem noch größeren Publikum zugänglich worden. Es folgten mehrere Top 50-Platzierungen in den deutschen Albumcharts sowie Gastspiele auf großen Szene-Festivals wie dem M'era Luna Festival.001 20131209 1322672265 Am 22. März 2013 erschien die erste Single-Auskopplung des Albums "Nimmermehr". Auf diesem Album (erschienen am 09.08.2013) präsentiert die Hamburger Dark-Rock-Band das erste Mal auch deutsche Texte. Im Herbst/Winter 2013 ging MONO INC. auf "Nimmermehr"-Tour. Anlässlich des Tourauftaktes unterhielten wir uns mit Carl Fornia in Berlin, wo das Eröffnungskonzert der Tour stattfand ...


"Viva Hades" (2011) Platz 50, "After The War" (2012) Platz 6, "Nimmermehr" (2013) Platz 3. Wie fühlt man sich da?
Gut natürlich. Wenngleich die Charts "nur" eine Momentaufnahme darstellen. Es ist mal ganz schön, kurzfristig dort auf dem Treppchen zu stehen, aber das beste sind immer noch die Konzerte vor begeisterten Fans. Wenn die Besucher unserer Konzerte gemeinsam mit uns den Moment genießen und durch die Gefühls-Achterbahn hindurchgehen, dann weiß man, wofür man sich einst für den Weg des Musikers entschieden hat.


Der Aufstieg war rasant, wenn man bedenkt, dass ihr erst 2010 eure erste Headliner-Tour gespielt habt. Im gleichen Jahr habt ihr auch UNHEILIG supportet. Um erfolgreich im Musikgeschäft zu sein, muss man nicht nur gute Musik machen, sondern auch zur rechten Zeit am rechten Ort sein. War UNHEILIG so etwas wie das Sprungbrett für MONO INC. Welchen Anteil hatte dieser Support am derzeitigen Erfolg der Band?
Eine gute Frage ... Die Tour mit dem Grafen wollten wir zuerst gar nicht annehmen, weil wir zuvor so geflasht waren, endlich eine eigene Tournee gespielt zu haben - das war im Winter/Frühjahr 2010. Danach hatten wir uns vorgenommen, zunächst keine weiteren Support-Tourneen mehr anzunehmen. Als unser Manager jedoch weitere Details aus der UNHEILIG-Tour bekannt gab, konnten wir nur noch zustimmen. Apop waren dabei, wir, der Graf mit seinem noch sehr schwarzen Publikum. Kein Grund mehr, abzusagen. Also waren wir dabei und haben danach ein kleines Zwischenhoch im Jahr 2011 erlebt - die Hallen wurden größer, die Plattenverkäufe schnellten hoch.

Kritiker werfen euch vor "mit freundlicheren Texten, eingängigeren Rhythmen und deutscher Sprache" auf dem neuen Album zu versuchen, beim breiten Publikum Fuß zu fassen. Wie steht ihr dazu?
Diese Kritiker haben sich mir noch nicht vorstellt (lacht ...). Mal im Ernst: mit deutschen Texten verkleinerst Du Deine Chancen, weltweit erfolgreich zu sein. In Deutschland macht es vermutlich keinen großen Unterschied - wir haben mit After The War auch Platz 6 erreicht. Es ist für uns eine Herzens-Entscheidung, die wir vermutlich ohne einen gewissen Herren nie getroffen hätten.

002 20131209 2074104564Viel Kritik gab es auch dafür, dass das offizielle Video der Singleauskopplung "Kein Weg zu weit" ausgerechnet bei Bild.de erfolgte. Das Statement von Martin dazu ist bekannt. War es im Nachhinein trotzdem eine unglückliche Wahl, ausgerechnet "Bild" als Plattform zu nutzen?
Ich bin mir nicht ganz sicher, welches Statement Du gerade ansprichst. Jedenfalls sind wir doch froh und dankbar, dass ein großes deutsches Massen-Medium sich unserer Überzeugung, gegen Gewalt in der Familie aufzurütteln, angenommen hat. Vielmehr kann man nicht erreichen, wenn man selbst derlei Dinge erlebt hat. Ich kann nur hoffen, dass mein Vater diesen Artikel gelesen hat und von seinen Nächsten und Nachbarn gesteinigt wurde!

Auf "Nimmermehr" gibt es erstmals deutsche Texte von MONO INC. Richtungsweisend für die Zukunft oder ausschließlich der Zusammenarbeit mit Joachim Witt geschuldet?
Unsicher! Gerade haben wir mit "Twice In Life" eine Gratis-Download-EP veröffentlicht. 26.000 (ui ui ui) Downloads auf unserer Webseite bzw. Soundcloud erreicht und gar keine deutschen Texte dabei gehabt. Ich vermute, und ich kann es nicht konkreter sagen, dass wir in Zukunft die Sinne öffnen werden für die jeweilige Ausdrucksform. Einige Sachen kommen im englischen leichter und fluffiger von der Hand, andere wiederum im deutschen Kontext viel aussagefähiger. Wir warten ab, was die Zukunft bringt.

003 20131209 1578357477Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit mit Joachim?
Kurzfassung: Joachim hatte uns um einen Remix für "Gloria" gebeten und ich hatte beschlossen, ihm einen für unser Album abzuringen. Die Langfassung ist, dass er monatelang nicht über sein Management reagiert hat. Stetige Nachfragen wurden abgebügelt mit Standard-Phrasen. Doch dann, drei Monate später kam sie, die langerwartete Antwort auf eine Einladung zum Essen. Wo wir uns treffen wollten, war die Frage. Und Joachim schlug ausgerechnet unseren Stamm-Italiener vor, sodass wir uns nachher wunderten, uns noch nie über den Weg gelaufen zu sein. Von da an ging alles sehr schnell. In Einigkeit über die Schattenseiten von großen Labels verabredeten wir, er würde eine deutsche Strophe beisteuern und wir einen englischen Refrain. Pustekuchen: Joachim hatte sich eine englische Strophe überlegt und wir hatten parallel eine deutschen Refrain am Start - zum Glück. So konnten wir am Ende aus zwei eines machen und haben verschiedene Versionen aufgenommen. Dem Kollektiv gefiel die deutsch-deutsche Version am Ende am besten, weshalb wir grünes Licht für eine Position auf dem Album gegeben haben.

Jedes Jahr ein neues Album. Ihr seid unglaublich produktiv. Besteht die Gefahr, dass da die Qualität irgendwann zu kurz kommt? Wie wirkt ihr dem entgegen?
Wir selbst sind unsere schärfsten Kritiker. Wenn wir eines gelernt haben in den letzten 20 Jahren - meinen ersten Deal hatte ich 1996! - dann das: verlasse Dich nur auf Dein eigenes Urteil. Das Biz macht Dir immer was vor, Hauptsache, man zieht seinen Vorteil aus Deiner Musik. Also nehmen wir Songs auf und veröffentlichen das, was wir am Ende des Tages für dessen würdig erachten. Da wir seit 2009 überhaupt nichts anderes mehr machen als MONO INC., haben wir natürlich den Luxus, uns voll und ganz auf diese Band zu konzentrieren. Da ist ein Album pro Jahr schon fast Ehrensache. Die Stones haben früher zwei Alben pro Jahr rausgebracht und haben NOCH mehr live gespielt als wir. Auch DEPECHE MODE haben in den ersten Jahren 5 Alben in 6 Jahren veröffentlicht. Ich finde das normal ;-)

Dürfen sich die Fans also auch 2014 wieder auf ein neues Album von MONO INC. freuen? Arbeitet ihr bereits daran?
Das wäre nun doch entgegen meiner eben getätigten Aussage ein bisschen verfrüht. Man muss den letzten Jahren Tribut zollen. 2007 haben wir "Temple Of Torn" veröffentlicht, quasi ohne viele Konzerte. Dann folgte "Pain, Love & Poetry" mit einigen Festivals in 2008.004 20131209 1939021020 "Voices Of Doom" hatte dann schon 60 Konzerte neben der VÖ auf dem Plan. 2010 reichte es daher gerade für die EP "Comedown". Mit "Viva Hades" in 2011 ging es dann Schlag auf Schlag. 2012 "After The War" und dieses Jahr Nimmermehr. Puh ... Das schreit nach Pause, erst recht, nachdem Martin dieses Frühjahr haarscharf am Burn-Out vorbeigeschrammt ist.

"Kein Weg zu weit" klagt Gewalt gegen Kinder an. Die Einnahmen aus dem Warm Up in Berlin werden der Bärenherz Stiftung, einer Stiftung, die sich schwerst kranken Kindern annimmt, gespendet. Habt ihr als Band einen besonderen Bezug zu Kindern?
"Kein Weg zu weit" klagt Gewalt in der Familie an! Frauen und Kinder leiden viel zu oft unter der Willkür von Männern. Und ich weiß, wovon ich spreche! Darüber hinaus: Kinder sind aber unsere Zukunft. Und die Bärenherz-Stiftung unterstützen wir seit Jahren, weil sich viele Politiker lieber um die medienträchtigen Ereignisse in der Welt kümmern und diese armen Würmchen, die nur noch ihre letzen Wochen erleben und deren Tage gezählt sind, einfach vergessen. Die Bärenherz-Stiftung mit ihren Kinderhospizen in Berlin, Leipzig und Wiesbaden finanziert sich rein aus Spenden. Da macht es uns froh, ehrfürchtig und glücklich, dass wir einen kleinen Teil zum Erhalt und Wirksamkeit dieser Stiftung beitragen können.

Du bist Gründungsmitglied von MONO INC. Hast du während dieser Zeit nie an Ausstieg oder ein paralleles Soloprojekt nachgedacht? Sicher gab es bei MONO INC. auch Tiefpunkte. Was hält Euch seit mittlerweile über ein Jahrzehnt zusammen?
Lieber Jens, ich hatte vor MONO INC. schon eine Band mit Martin und diverse Projekte ... Wir haben uns zu dieser Zeit immer darauf gefreut, wie bei MONO INC. "Chef im Ring zu sein" und eigene Vorstellungen durchziehen zu können. Das werde ich nicht mehr aufgeben. Und außerdem möchte ich neben der moralischen Verbindung zu Martin seine Genialität im Songwriting nicht missen. Letztens sagte ein Fan zu mir: Martin sei der Mozart der schwarzen Szene. Recht hat sie!

0058 20131209 1652041612Das Konzert in Hamburg - eurer Heimatstadt - ist schon seit Wochen ausverkauft. Ihr habt trotzdem Berlin als Tourauftakt gewählt. Warum?
Hamburg! Es ist zwar unsere Heimatstadt, aber nicht die klassische, gewachsene MONO INC.-Hochburg, da wir in Leipzig, Köln, im Ruhrgebiet oder im Frankfurter Raum auch immer volle Häuser haben. Wir freuen uns dennoch über die Resonanz, die sich in den letzten Monaten abgezeichnet hat. Die Leute lieben eben die Markthalle mit ihrem Amphi-Theater-ähnlichen Ambiente.

Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht einen Keyboarder als Gastmusiker mit auf Tour zu nehmen. Ihr spielt ja relativ viel an elektronischen Sounds via Band ein. Würde ein Konzert mit einem weiteren Live-Musiker nicht lebendiger wirken? Was spricht dagegen?
Das ist eine legitime Frage. Die Antwort lautet: es gibt quasi keine Keyboarder, die live so richtig die Sau raus lassen sondern nur still in der Ecke stehen. Und außerdem müssten wir dann die Drinks durch fünf teilen ;-)

Ihr habt LORD OF THE LOST in ihren Anfangsjahren sehr unterstützt. Mittlerweile spielen sie ihre eigenen Headliner-Touren. 2014 gehen sie auf Tournee nach Amerika. Ist noch einmal ein gemeinsames Konzert mit LORD OF THE LOST geplant?
Aktuell haben wir erstmal einen gemeinsamen Song am Start: "In My Darkest Hours" auf unserer Nimmermehr-Tour-Edition. Ich finde, Chris hat noch nie besser geklungen als bei dieser Aufnahme. Allergrößter Respekt geht raus! Wann wir wieder zusammen live spielen? Naja, so lange ist es nicht her - Hafengeburtstag 2013 in Hamburg mit UNZUCHT und LORD OF THE LOST. Ein Riesen-Spektakel!

006 20131209 1166316256Werden wir MONO INC. auch mal auf einer Amerika-Tour erleben?
Um das ganze als Tournee zu bezeichnen, ist es noch ein wenig hin. Aktuell spielen wir im März 2014 in Austin, Texas. Danach in Los Angeles und auf dem Rückweg nach Germany in New York. Mehr wäre sehr willkommen ;-)

Ihr gehört mittlerweile zum festen Bestandteil vieler großer Festivals. Wo spielst du lieber? Auf Festivals oder auf der eigenen Mono INC.-Tour?
Diese Frage wird einem oft gestellt, aber es gibt keine eindeutige Antwort. Festivals haben den Charme von Größe, vielen Freunden hinter der Bühne, interessanten Bands, reichhaltigen Eindrücken. Eigene Shows leben davon, endlich sein langes Set spielen zu können und nicht einen Stagemananger eines Festivals ausgeliefert zu sein, der Dir nach 60 Minuten den Saft abdreht.

Gibt es musikalische Vorbilder für MONO INC. im Allgemeinen und für Carl Fornia im Speziellen?
MONO INC. liegen irgendwo zwischen den weiten Grenzen der Bandmitglieder. The Cure, The Smiths, The Sisters Of Mercy, Depeche Mode sind hier die wichtigsten Einflüsse und größten gemeinsamen Nenner, mit der wir unseren Sound beschreiben würden. Ich selbst bringe eine Prise Black Sabbath, Steve Stevens, AC/DC und Rammstein mit ins Potpourri.

Die Sonnenbrille gehört zu Carl wie die Gitarre. Trotzdem nimmst Du diese in jedem Konzert auch mal ab. Ist die Brille mehr als nur Kult?
Die Sonnenbrille ist für mich so etwas wie eine rote Lampe im Studio. Wenn ich die Brille aufsetze, dann bin ich 100%ig bei der Sache. Dann kommt es drauf an. Dann wird gedreht und live übertragen.

007 20131209 1599769514Hast Du ein persönliches Lebensmotto und was magst Du Euren Fans für 2014 mit auf den Weg geben?
Wow, um diese Tageszeit noch zwei Fragen in einer ... Also mein Lebensmotto ist, dass man alles erreichen kann, wenn man nur ernsthaft genug daran festhält. Ich selbst habe mit 19 Jahren mal gesagt, dass ich Profi-Gitarrist werden wolle. Sowohl meine damalige Freundin wie auch meine Familie haben mich seinerzeit schräg angeguckt und gedacht, der Typ spinnt. Heute ist es wahr geworden, was mich in meiner Überzeugung bestärkt! Für 2014 kann ich jedem nur raten, in sich hineinzuhorchen, was ihm etwas bedeutet. Das sollte bei jeder Entscheidung eine Rolle spielen!

Wann gibt es die erste Nummer 1 Platzierung in den Charts für MONO INC.?
Kann sein, dass das nie passiert. Dafür sind wir eben nicht mainstreamig genug, was aber auch vollkommen egal ist. Die Charts sind ein Messinstrument für Plattenfirmen, die immer weniger CDs verkaufen. Vinyl sowieso nicht mehr - außer unserer Vinyl-Auflage (stolz sei). Was interessieren uns die Charts? Nichts. Es gibt langweilige Pop-Bands die ganz vorn sind und dann vor halbleeren Hallen spielen. Da nehme ich doch lieber unsere Situation: wir leben für unsere Fans, feiern mit unseren Fans, ziehen zwei Fanclub-Treffen im Jahr durch und genießen die Wertschätzung unserer Fans, welche sich nicht in Chart-Positionen ausdrückt. Sollten wir dennoch einst die 1 bekleiden, wehren wir uns nicht dagegen, sondern nehmen diese Position in dem Wissen an, dass nicht wir sondern unsere Fans sie ermöglicht haben.

Danke.


Interview: Jens Lorenz
Bearbeitung: cr
Fotos: Jens Lorenz, Pressematerial





Über dieses Interview könnt ihr in unserem Forum diskutieren.


 


Videoclip:

"Kein Weg zu weit" (Off. Video)



   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2021)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.