EM-Songs 2020: Wie klingt
die  Europameisterschaft?


Musik ist toll, aber Fußball macht sie oft noch besser: Wie gut muss daher beides in Kombination sein? Genau hier setzen die Songs über das Fußballspiel zur Europameisterschaft an. Ob die EM 2020 oder vergangene Turniere: Die begleitenden Lieder gehören zu jeder Fußballparty oder Public Viewing dazu, oder sind als Anheizer in den Stadien zu hören.

Für die anstehende EM wurde von der UEFA bereits im Oktober der offizielle Songlieferant präsentiert. Der niederländische Star-DJ Martin Garrix produziert gemeinsam mit einem Sänger oder einer Sängerin das EM-Lied, das in allen 12 Spielorten der EM 2020 zu hören sein wird. Die tatsächliche Veröffentlichung des Lieds und auch die Vorstellung des jeweiligen Künstlers, der die Lyrics singen wird, erfolgen im Frühjahr. Die erste Präsentation in voller Länge wird später anlässlich der Eröffnungszeremonie am 12. Juni im Olympiastadion in Rom über die Bühne gehen. Der 24-jährige Garrix wird auch die Einlaufmelodie sowie die Musik für die offiziellen Übertragungen produzieren.

Die EM-Songs haben eine lange Tradition und reichen so bis zur Europameisterschaft 1992 in Schweden zurück. Seit damals wird zu jeder EM ein eigener Song präsentiert. Für die Eurospiele 2012 in Polen und der Ukraine wurde dazu beispielsweise die deutsche Sängerin Oceana Mahlmann ausgewählt. Ihr Song "Endless Summer" wurde erstmals im Mai 2012 veröffentlicht und ist auch im Videospiel zur Euro 2012 vor jeder Partie zu hören. Neben den offiziellen Liedern gibt es aber auch zahlreiche Produktionen von Sängern, Sängerinnen und Bands, die auf den prestigeträchtigen Marketingzug aufspringen und im Rahmen der Fußballhysterie auf Ruhm hoffen. TV-Sender beginnen ihre Fußball-Übertragungen mit eigenen Musikkompositionen und Markenprodukte versuchen ebenfalls mit passenden Jingles zu punkten. Zusätzlich hat die deutsche Nationalmannschaft zahlreiche Lieder zu den wichtigen WM-Turnieren zusammen mit bekannten Sängern wie Udo Jürgens über Michael Schanze bis Peter Alexander und den Village People in der Vergangenheit aufgenommen. Lieder wie "Buenos dias Argentina" hört man noch heute.

 

001 20200130 2082875807

Ohrwürmer und inoffizielle Lieder prägen die Europameisterschaften
Neben den offiziellen Hymnen sind es vor allem die inoffiziellen Songs rund um die Kicker und die Fußballleidenschaft, die die Fans in den Stadien und auf den Partys stets in Stimmung versetzen. Für die aktuelle EM brachte bereits 2012 die Band Die Goldene Generation ihren EM-Song "Zeit für mehr" heraus, bevor 2018 die Gruppen Krähe und Die Denkaz mit den Liedern "Ehre, wem Ehre gebührt" und "Fußball Fieber" folgten. Pünktlich zum Start werden weitere Musiker garantiert mit ihren Kompositionen die Charts und Radios stürmen. Das gehört genauso zur Vorbereitung auf die EM dazu wie die richtige Deko mit Fahnen und Trikots oder das Daumendrücken für die Lieblingsmannschaft.

In der Vergangenheit erlangten diese inoffiziellen Lieder Berühmtheit, obwohl sie thematisch nicht immer beim runden Leder blieben: "Tage wie diese" von den Toten Hosen aus 2012 gilt noch heute als absoluter Ohrwurm und fehlt auf keiner Fußballparty. 2016 gelangen den TV-Sendern ZDF und ARD mit "Wir sind groß" von Mark Forster sowie "Jeder für Jeden" von Herbert Grönemeyer und Felix Jaehn interessante Pausenlieder. Obwohl "80 Millionen" von Max Giesinger nicht als EM-Song angedacht war, entwickelte sich das Lied ebenfalls zum Überflieger. Durchschlagenden Erfolg hatte auch ein deutscher Song im Dunstkreis der WM 2006: Denn den Sportfreunden Stiller gelang es mit "54, 74, 90, 2006" Stimmung zu machen.

Auch dieses Jahr scheint es so, als hätten deutsche Fußballfans wieder allen Grund zum Tanzen und Singen. Die Chancen auf einen Sieg der deutschen Mannschaf stehen nämlich derweil sehr gut. Mit einer Quote von 9,00 (Stand 29.01.) sprechen die Wetten online bei William Hill deutlich für den Kader. Im Mittelfeld der Top 10 gelegen, sind insbesondere England, die Niederlande, Belgien und Frankreich die Länder, die den Deutschen auf dem Feld gefährlich werden könnten. Ob unser Song für die EM 2020 Glück bringen wird, entscheidet nur das Spiel selbst. Solange der Rhythmus zu motivieren weiß, sollte dieses jedoch positiv verlaufen.

 

002 20200130 1727418080
Stimmung und Schwung müssen passen
Welche Songs auf den Partys und in den Stadien rund um eine Europameisterschaft gespielt und gewünscht werden, ist oft nicht von einem offiziellen Status abhängig. Die Fans wollen vielmehr einen mitreißenden Sound und einen Text, der die Stimmung einfängt. Das Lebensgefühl des Fußballspieles, der Moment der Zusammengehörigkeit und das Mitfiebern mit der eigenen Mannschaft stehen im Vordergrund. Lieder, die diese Emotionen in sich tragen und mit einem ansprechenden Rhythmus unterlegen, sind rund um das Ereignis gefragt. Auf viele Lieder dieser Art können wir uns im Frühjahr 2020 garantiert noch freuen!

 


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.