001 20170920 1474893605
002 20170920 1486281407
Ein Nachruf von Andreas Hähle (Fotos: Pressematerial)


003 20170920 1495913501Wie ich eben erfuhr, ist der Chemnitzer Country-Sänger Peter Tschernig am 14. September einer Erkrankung erlegen. Er wurde 72 Jahre alt. Er war so'n bisschen der Johnny Cash-Vertreter in der DDR. Seine eigenen Songs waren warmherzig und sehr nah am Leben. Er gehörte zu denjenigen, die nach der Wende nicht aufgaben, seine künstlerischen Ambitionen umzusetzen. Dabei schob er etliche Projekte an, von denen, wie das Leben so spielt, etliche gelangen und manche nicht. Peter gab immer irgendwie, wie man heute sagen würde, "die coole (Rampen)Sau". Er hatte noch ne Menge vor, wusste jedoch auch, dass er aus gesundheitlichen Gründen wohl nicht mehr viel oder gar nichts mehr davon würde umsetzen können und trug dem Rechnung durch einen geplanten Rückzug von der Bühne. Auf Facebook unterhielt er uns jahrelang mit seiner berühmten Rubrik "Song zum Sonntag". Ich habe diese Posts von ihm sehr gemocht und manchmal waren es nicht nur Lieder, die er schrieb, sondern auch echte kleine musikalische Zeitdokumente. Wir werden uns sicherlich gerne an ihn erinnern und daran, wie gut es ihm gelungen ist, deutschsprachigen stimmigen Country-Sound zu schaffen. Machs gut, Peter, du alter Kumpel vom Dienst.
 



Videoclip:







   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2017)