In-Ear oder On-Ear – welcher Kopfhörer ist der Richtige?

Im Ohr, am Ohr oder überm Ohr – wer einen neuen Kopfhörer sucht, hat die Qual der Wahl. Die jeweilige Bauform wirkt sich entscheidend auf den Tragekomfort aus, und auch klanglich zeigen sich große Unterschiede. Erfahren Sie hier, welcher Kopfhörer-Typ für Sie der richtige ist.

 

Bügelkopfhörer versprechen einen angenehmen Tragekomfort

Kopfhörermodelle mit Bügel lassen sich bequem aufsetzen und erzeugen in der Regel auch bei längerem Tragen kein störendes Druckgefühl. Während On-Ears auf dem Ohr aufliegen, wird die Ohrmuschel bei Over-Ear-Modellen komplett umschlossen. Beide Bauformen gibt es als offene, geschlossene und halboffene Systeme. Beispiele der verschiedenen Kopfhörer-Typen finden sich zum Beispiel beim Hersteller Teufel. Während sich geschlossene Kopfhörer durch eine gute Isolierung von Außengeräuschen auszeichnen, erzeugen offene Bauformen den besseren Raumklang. Halboffene Systeme hingegen versuchen, die Vorzüge beider Varianten zu verbinden. Da geschlossene Kopfhörer nicht nur Außengeräusche abschirmen, sondern auch dafür sorgen, dass die Musik nicht nach außen gelangt, eignet sich diese Variante für den Einsatz in der Öffentlichkeit. Wer hauptsächlich Zuhause hört, kann getrost zu offenen Kopfhörern greifen, da störende Nebengeräusche hier in Kauf genommen werden können.

Ohrstecker eigenen sich optimal für den Sport

Liegt der Kopfhörer nicht auf der Ohrmuschel auf, sondern wird direkt ins Ohr eingeführt, spricht man von In-Ear-Kopfhörern. Bei dieser Variante unterscheidet man zwischen Ohr-Knöpfen, die lediglich vor den Gehörgang gelegt werden, und In-Ohr-Hörern, die direkt in den Gehörgang eingeführt werden. Beide Bauformen sind für sportliche Aktivitäten geeignet, wobei die In-Ohr-Variante den besseren Tragekomfort bietet, da einfache Knöpfe schnell aus dem Ohr heraus rutschen können. Auch klanglich hat die In-Ohr-Variante die Nase vorn. Dadurch, dass der Ohrstöpsel direkt in den Gehörgang eingeführt wird, entsteht ein geschlossener Raum zwischen Membran und Trommelfell. Dieser wirkt wie ein Federsystem, sodass die Membran das Trommelfell schon mit wenig Energie gut bewegen kann. In-Ear-Stöpsel haben daher in der Regel einer sehr guten Basswiedergabe. Dadurch, dass der Gehörgang im Idealfall komplett abgedichtet ist, wirkt dieser Kopfhörertyp ebenso wie geschlossene On-Ear- oder Over-Ear-Systeme stark geräuschabschirmend. Der Kopfhörer im Ohr kann auf Dauer jedoch ein unangenehmes Druckgefühl erzeugen. Aufgrund der Nähe der Klangquelle zum Trommelfell können In-Ear-Kopfhörer bei langem und lautem Musikgenuss das empfindliche Gehör nachhaltig schädigen. Vielhörer sollten daher eher zu einem Bügelkopfhörer greifen.

 

listen © Flickr listen lambda CC BY-ND 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.