Kupfer - World Let‘s Hug The A**holes



Am 5. März 2020 wurde die zweite Single von Kupfer aus dem im Juni zur Veröffentlichung anstehenden Album "World Let's Hug The A**holes (and they will disappear)" veröffentlicht. Monatlich erscheinen ab Januar 2020 die Songs des neuen "Sammelalbums" von Kupfer. Als zweite Veröffentlichung folgt nun der Titelsong.

Da sind sie nun die A**holes dieser Erde. Die großen und kleinen in den "Machtpositionen" und die Internet-Hetzer im Alltag. Wie gehen wir mit ihnen um? Oder noch besser: Wie werden wir sie wieder los? Einfach gewähren lassen? Natürlich NEIN! Vielleicht ist das "Umarmen" im Wortsinne eine den Jesus' dieser Erde vorbehaltene Utopie. Aber: "Meinen Hass bekommt Ihr nicht" sagt ein Angehöriger eines Opfers des Bataclan-Theater-Attentats. Was für eine Aussage! Denn wenn wir uns von der Negativität der A**holes vergiften lassen, wenn wir einfach zurückhassen, drehen wir nur weiter am großen Rad der menschlichen Abgründe und Aggressionen. Und werden über kurz oder lang selbst zu A***holes. Ein utopisches Hippielied zur Überflüssigmachung der A**holes dieser Welt! Indie-Singer-Songschreiber trifft hier auf Retro-Synthiesounds. Produziert haben die Kupfer-Protagonisten Nick Flade und Stefan Weyerer selbst. Drums steuerte Manfred Mildenberger bei und abgemischt wurde von Weyerer und Franz Erl im "Grandezza" und "Highline-Studio".

Nick Flade und Stefan Weyerer sind "Kupfer". Beide lernten sich kennen, als die damalige "Kapelle Weyerer" die Tourband der Jazz Echogewinnerin, Sängerin und Schauspielerin Jasmin Tabatabai war. Seit dem letzten Album seiner "Kapelle Weyerer" ließ sich "Indie-Poet" Weyerer Zeit für ein neues Projekt und gründete Kupfer. Außerdem schreibt er (auch international prämierte) Filmmusik für's Independent Kino und produziert Alben und Songs anderer Künstler. Er arbeitet als Studio- und Livemusiker auch über die Grenzen des Pop hinaus. In eigener Sache und als Sideman war er live schon in ganz Europa und den USA unterwegs. Nick Flade war schon mit 17 Jahren als Live- und Sessionmusiker gefragt. Inzwischen ist er auch international gebucht und produzierte u. a. Alben für Ganes und Willy Astor. Auf der Bühne war er in den letzten Jahren u. a. mit Nick van Eede, Chaka Kahn, Mike Stern und Aura Dione zu hören. Logisch, dass die beiden Kupfer-Protagonisten ihre Songs selbst produzieren und auch fast alle Instrumente selbst einspielen.



 

 


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2020)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.