000 20190517 1031465126
Ein Vorbericht von Torsten Meyer (Fotos: Micha Maass)



In Binz gibt kurz vor der Sommersonnenwende der Blues wieder vier Tage und Nächte den Takt an. Vom 13. bis 16. Juni werden 60 Musiker in verschiedensten Formationen alle Spielarten des Blues - und darüber hinaus - sowohl Open Air als auch Indoor präsentieren.001 20190517 2067829832 22 Jahre "Blue Wave" haben Spuren hinterlassen: Das Festival wuchs kontinuierlich und ist zu einem Besuchermagneten und Treffpunkt der Bluesszene mit einem Namen weit über Nordostdeutschland hinaus geworden. Fünf Mal (zuletzt 2018) gewann es den German Blues Award in der Kategorie "Bestes Festival", unter einer zweistelligen Zahl nominierter Festivals setzte es sich jeweils als klarer Sieger durch. Nicht wenige Besucher reisen alljährlich eigens zu diesem Festival an.

Festivalgründer Micha Maass zeichnet nach zweijähriger Pause wieder für einen Teil des Programms verantwortlich. Gemeinsam mit der Kurverwaltung möchte man den hohen Qualitätsstandard halten, das Publikum und die Fans begeistern, einen gemeinsamen Erlebniswert herstellen und zugleich das Festival zukunftsfähig machen. Für 2019 hat sich Maass ein ganz besonderes Highlight für das Herz des Festivals - den Binzer Kurplatz - überlegt: das "Pink Piano", eine große Open-Air-Piano-Bar mit vier Bühnen auf dem Kurplatz und der Kurhausterrasse, die abwechselnd bespielt werden.

"Pink Piano" war ein bekannter Club, der lange als das Wohnzimmer der heimlichen Blues-Hauptstadt Osnabrück galt und der viele junge Musiker mit seiner besonderen Atmosphäre inspiriert hat. Zehn Jahre nach der Schließung gibt es in Binz eine Neuauflage. Internationale Künstler versprechen höchsten Musikgenuss. Walking Acts sowie die legendären Club-Konzerte und Sessions, bei denen sich zu später Stunde die Szene und ihre Anhänger zum Austausch treffen, stehen ebenfalls wieder auf dem Programm.

002 20190517 1954275849Line-Up:

Pink Piano: Henry Heggen - Henning Pertiet - Micha Maass (USA, D, D) • Mr. Firehand (HUN) • Pugsley Buzzard Trio (AUS, D, CH) • Georg Schroeter & Marc Breitfelder (D) • Scarlett Andrews & Christian Christl (D) • Andreas Sobczyk & Stephan Holstein (D) • Frank Muschalle Trio (D, CH, A) • It's M.E. (D) • Ulf Sandström (SWE) • Kat Baloun & Henning Pertiet (USA, D) • Martijn Schok (NL) • Steve Clayton (UK) • Trevor Richards Trio (UK) • Jan Fischer Blues Band (D) • Rannenberg/Schneller (D) • Smooth Gentlemen (POL) • Meena Cryle & Chris Fillmore (A) u.a.m.

Clubkonzerte: Boogiesoulmates • Andreas Pasternack Quartett • The Blues & Boogie Kings • Joe Krieg Quartet • Steve Baker & Band • Andreas Hofschneider Quartett.

Die Bühnenmoderation auf dem Kurplatz übernimmt in bewährter kenntnisreicher Form Ulf Drechsel, Jazzredakteur beim rbb-Kulturradio in Berlin. Seit den 80er Jahren moderiert er Jazzkonzerte und organisierte Konzertreihen, zudem hielt er Vorträge zur Jazz-, Rock-, Pop- und Blues-Geschichte. Weitere Informationen: www.bluewave.de

Orte
Kurplatz • Kurhaus-Terrasse • Evangelische Kirche Binz • Dolden Mädel Braugasthaus • Hotel Cerês am Meer • Hotel Am Meer & Spa • Hotel Villa Salve

Karten
Online: www.reservix.de
Im Haus des Gastes | Restkarten an der Abendkasse

Preise
Kurplatz und Sessions (Villa Salve): Eintritt frei; Clubs/Hotels: 13,- Euro




   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.