000 20170422 1899987896

 

 

 

 

uesc 20170422 1193028495

Ein Vorbericht von Christian Reder unter Zuhilfenahme
des Pressetextes der Agentur MAWI. Fotos: Pressematerial

 

Der Grandseigneur gepflegter Rock- und Popmusik "Made in Great Britain", BRYAN FERRY, hat sein Kommen angekündigt und gastiert im Mai 2017 in sieben deutschen Städten. Sein Name ist eng verbunden mit dem der Gruppe ROXY MUSIC, der er in den 70ern und 80ern seine Stimme lieh und mit der er große Erfolge feierte. Man kann wohl ohne Widerrede zu erfahren behaupten,001 20170422 1021477761 dass FERRY den Löwenanteil an besagtem Erfolg dieser Band hat, und dass ohne ihn und seinem vibratolastigen Staccato-Gesang heute kaum mehr einer den Namen ROXY MUSIC kennen würde. Die mit zahlreichen Gold- und Platin-Awards ausgezeichneten Alben der Formation waren damals genau deshalb Erfolge, sind deshalb heute auch Klassiker und tragen deutlich seine Handschrift.

Seit 1973 und dem ebenfalls mit Gold ausgezeichneten Album "These Foolish Things" ist der Brite auch als Solist aktiv, und nicht weniger erfolgreich als mit seiner Band. Waren ROXY MUSIC im Bereich des Artrock schon sehr experimentierfreudig und Wegbereiter für den später aufkommenden New Wave und New Romantic, so war BRYAN FERRY auch als Solist genauso mutig, was den Umgang mit den verschiedenen musikalischen Stilen betrifft. Über die Jahre interpretierte FERRY Perlen des Great American Songbook und von Bob Dylan, widmete sich seiner zweiten großen Liebe, dem Jazz, und bewies immer wieder sehr eindrucksvoll durch Kooperationen mit Künstlern aus anderen Genres, wie z.B. dem Dance- und Elektronik-Bereich, dass er sich neuen Strömungen und Trends nicht verschließt. Diese Ausflüge in andere Welten unternahm er stets, ohne dabei seine eigene Handschrift zu verwässern bzw. seine Wege zu verlassen oder gar aus den Augen zu verlieren. So sind 15 Studioalben als Solist und neun Studioalben mit seiner Band ROXY MUSIC Beleg für eben geschilderte Karriere und einer erfolgreichen Arbeit, die nun schon fast 46 Jahre andauert.

002 20170422 1824872326BRYAN FERRY begibt sich 2017 – nach seiner von Kritikern und Publikum gleichermaßen gefeierten Erfolgstournee 2015 – ein weiteres Mal auf eine große Deutschland-Tournee, um 45 Jahre nach der Gründung von Roxy Music all die großen Stationen dieser einmaligen Karriere noch einmal Revue passieren zu lassen. Die Setlist wird gelegentlich variieren, aber mit etwas Glück hört man im Verlauf eines Konzerts bestechende Versionen von Klassikern wie "Slave To Love", "Virginia Plain", "More Than This", "Love is The Drug", "Let's Stick Together" und all den anderen großartig strahlenden Hits dieser Karriere. Klassiker, die die Zeit überdauern werden und nichts an Glanz eingebüßt haben.

Auf seiner Deutschland Tour spielt BRYAN FERRY nur eine Show in Ostdeutschland, nämlich das am 26. Mai 2017 von der Agentur MAWI im Leipziger Haus Auensee veranstaltete Konzert! Deutsche Mugge will versuchen, Euch darüber zu berichten. Aber viel besser als über ein Konzert zu lesen und sich die Bilder davon anzuschauen ist nur ein Besuch eines der Konzerte, um sich dort ein eigenes Bild zu machen und einen großartigen Abend zu erleben. Darum geht hin, wenn Ihr die Gelegenheit dazu habt ...

Eintrittskarten gibt es bereits seit einiger Zeit im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Speziell für das Leipziger Konzert bekommt man Tickets telefonisch unter der Hotline 0341/9800098 oder im Internet unter www.mawi-concert.de.



 
 
Termine:

termine 20170422 2025564671




Videoclips:













 
 
 
 
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2017)