000 20141107 2062866981
Ein Vorbericht von Matthias Ziegert. Fotos: Carl Glover (oben) + Pressefoto (im Text)



001 20141107 1338750004Es ist inzwischen mehr als 46 Jahre her, dass Ian Anderson mit drei anderen Musikern in Blackpool die Gruppe JETHRO TULL. Der Name stammt vom englischen Agrar-Pionier Henry Jethro William Tull, der im 18. Jahrhundert lebte und als Vater der Agrarwissenschaft gilt. Durch den speziellen Mix aus Elementen klassischer Musik kombiniert mit Folk-, Blues- und Rock-Musik, und gekrönt mit Andersons unverkennbarem Spiel auf der Querflöte, gewannen die Musiker schnell eine große Fangemeinde. Im Sommer des Jahres 1968 gelang ihnen dann beim Sunbury Jazzfestival der Durchbruch.

Aufgrund des Wechsels der Besetzung der Band kam es im Laufe der Jahre öfters zu einem musikalischen Stilwechsel der vom Bluesrock, über Klassikadaptionen bis hin zum Jazzrock mit Improvisationen in Andersons Soloparts auf der Querflöte. Von den in diesen Jahren erschienen Konzeptalben stach vor allem das 1972 entstandene "Thick As A Brick" heraus und brachte der Band erstmalig den Platz 1 in den Billboard Pop Albums Charts. Die Band setzte mit diesem innovativen Album, welches wegen seiner vielfachen Wechsel zwischen Tempi und musikalischen Stilen von der Fachpresse gelobt wurde, einen Meilenstein in der Geschichte des gerade entstehenden Progressive Rock. Die Platte besteht genau genommen nur aus einem einzigen Titel, der aufgrund der begrenzten Spielzeit einer LP geteilt werden musste. Musik und Texte stammen vom Frontmann IAN ANDERSON persönlich, der sich allerdings hinter dem Pseudonym der Kunstfigur Gerald Bostock verbirgt. Nach 40 Jahren, und auf den Monat genau, legte IAN ANDERSON im Jahre 2012, gewissermaßen als Fortsetzung der Geschichte von Bostock, "Thick As A Brick II" vor. Musikalisch angelehnt an den ersten Teil, wird thematisch die Frage "Was wäre wenn" gestellt und mehrere fiktive Lebenswege des nunmehr fünfzig Jahre alten Gerald Bostock durchgespielt.

Mit dem in diesem Jahr erschienen Album "Homo Erraticus" kehrt der JETHRO TULL-Frontmann Ian Anderson wiederum zu seinem fiktiven Alter Ego Gerald Bostock zurück. Dabei verarbeitet er auf dem Werk Bostocks fiktive Texte, die auf einem unveröffentlichtem Manuskript des Historikers Ernest T. Parritt (1865-1928) basieren. In seiner Arbeit untersuchte Parritt Schlüsselereignisse der britischen Geschichte mit Bezügen zu Prophezeiungen bis heute und in die Zukunft.

Neben Ian Anderson selbst sind an dem dreiteiligen Konzeptalbum die Musiker seiner aktuellen Tournee-Band, John O'Hara, Florian Opahle, David Goodier, Ryan O' Donnell und Scott Hammond, beteiligt. Das neue Album "Homo Erraticus"002 20141107 1910596752 präsentiert der Meister auch seinen Fans in Deutschland live. Anderson wird mit seiner Band für neun Konzerte im November 2014 und für weitere vier Termine im Mai 2015 nach Deutschland kommen. Anderson Genialität und das hohe musikalische Können seiner Musiker bürgen für einen musikalischen Höhepunkt, den man sich nicht entgehen lassen sollte.



Termine:

• 19.11.2014 - Stuttgart - Liederhalle Hegelsaal
• 20.11.2014 - Aachen - Eurogress
• 22.11.2014 - Koblenz - Conlog Arena
• 24.11.2014 - Bonn - Beethovenhalle
• 25.11.2014 - Magdeburg - Stadthalle
• 26.11.2014 - Rostock - StadtHalle
• 27.11.2014 - Hamburg - CCH
• 29.11.2014 - Halle/Saale - Georg-Friedrich-Händel-Halle
• 30.11.2014 - Wetzlar - Rittal Arena
• 16.05.2015 - Regensburg - Donau Arena
• 19.05.2015 - Frankfurt/Main - Alte Oper
• 22.05.2015 - Leipzig - Haus Auensee
• 23.05.2015 - München - Circus Krone Bau



Eintrittskarten: Der Vorverkauf hat begonnen. Tickets für alle Konzerte gibt es bei u.a. bei Eventim (Direktlink: HIER).





   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2021)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.