Rockhaus: Ruhepause in Sachen Rock?
1984a 20180225 1566445433
aus neues leben 7/84; Autor: unbekannt | Fotograf Günter Gueffroy



Einleitung: Es ist gerade mal 34 Jahre her und doch - so scheint es - stammt dieser Beitrag aus einer anderen Welt. Heute kaum noch vorstellbar, dass eine deutsche Band pausieren muss, weil sie den Grundwehrdienst ableisten muss. Junge Männer müssen ihre Karriere unterbrechen um ihren Dienst bei der Armee zu verrichten.1984b 20180225 1731537233 Das Jugendmagazin neues leben nutzte den Einberufungsbefehl der vier ROCKHAUS-Musiker im Jahre 1984 für einen Beitrag. Sie begleiteten die Jungs zum Friseur, und das Fallen der langen Haare zum Zwecke des perfekten Sitzes eines Stahlhelms wurde medial begleitet. Hier der Beitrag aus dem Heft 7/84:



Beitrag aus neues leben:
Eine besondere Bewandtnis hatte es schon mit diesem Doppelkonzert am 1. Mai im Berliner "Haus der jungen Talente": Es endete mit einer kleinen Abschiedsfete. Denn: Das war das vorläufig letzte Konzert der vier ROCKHAUS-Jungs. Ein paar Stunden später setzten sich Mike, Micha, Ingo und Reinhard in Marsch, Richtung Norden. Doch bevor sie das taten, sahen wir ihnen im Friseursalon Kochendörffer in der Stralauer Allee noch mal über die Schulter.

So wie sie gemeinsam fast drei Jahre als Musikanten auf der Bühne standen, werden sie nun auch gemeinsam ihren Grundwehrdienst bei der NVA leisten. Und - um weiter in der (musikalischen) Übung zu bleiben - sie wollen jede freie Minute nach ihrem Dienst zum Proben nutzen. Das haben sich die vier fest vorgenommen, denn im Herbst '85 wollen sie wieder gemeinsam auf der Bühne stehen und an ihre alten Erfolge anknüpfen. Immerhin standen allein schon in den ersten vier Monaten des Jahres drei große Ereignisse ins (Rock-)Haus: ihre Teilnahme am "Rock für den Frieden" im Palast der Republik, eine Silbermedaille beim diesjährigen Interpretenwettbewerb in Karl-Marx-Stadt und die Produktion ihrer zweiten AMIGA-Langspielrille "Alles klar?!".

1984c 20180225 1484934784Die zehn Titel dieser neuen ROCKHAUS-Platte haben sie noch kurz vor ihrer Einberufung produziert. Und - nach Art des Hauses - sind die Songs wieder sehr rockig angelegt (Komposition: ROCKHAUS, Texte: Mike Kilian). Wie schon bei den Liedern ihrer ersten LP geht es auch diesmal in allen Texten ausschließlich um Fragen, Ansichten, Haltungen junger Leute: Da steht das Bild von "Kandierten Äpfeln" für eine Gruppe Jugendlicher, denen Äußeres und Äußerlichkeiten wichtiger sind als die inneren Werte des Menschen, da geht es um Fragen der Partnerwahl ("Alles klar", "Vergiss mich"), um die Wünsche ganz junger Mädchen ("Willamal"), um langweilige "Parties", eine übertriebene "Modewelt", die Träume eines verliebten, doch noch wohnungslosen Pärchens ("Liebe himmelblau") und vieles andere.

Wer schon jetzt ein bisschen "Appetit" auf die neuen ROCKHAUS-Songs gekriegt haben sollte, muss sich allerdings noch ein wenig gedulden - Anfang '85 soll die LP herauskommen (im Herbst wird jedoch bereits eine Single-Auskopplung erscheinen). Wenn eingangs davon die Rede war, dass die Jungs am 1. Mai diesen Jahres vorläufig zum letzten Mal auf der Bühne standen, dann stimmt das übrigens nicht ganz: Denn zum Nationalen Jugendfestival im vergangenen Monat gab's für die Soldaten Petereit, Haberstroh, York und Kilian Sonderurlaub. Drei Tage standen sie in der Jugendrevue des neuen Friedrichstadtpalastes auf der Bühne.

Erste Nachricht von der Band: Sind gut am Standort gelandet ... wohnen zusammen mit Frank Gahler von NO55 in einem Zimmer ... haben uns bisher schon ganz gut auf die neue Situation eingestellt ... gestern war feierliche Vereidigung ... nun hat die Grundausbildung begonnen, fallen abends totmüde ins Bett ... hören trotzdem viel Radio, um auf dem neusten Stand zu bleiben ... freuen uns schon aufs PANKOW-Konzert nächste Woche ... Grüße an all unsere Freunde ... Mike, Ingo, Micha und Reinhard (13.5.1984)








   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2018)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen