Heimo Torsten "Cat" Henschelmann, Gera: Ja, richtig. REINHARD ist eine der musikgestaltenden Persönlichkeiten Deutschlands. Prägend ist seine Stimme für eine der hochklassigen Bands gewesen. Darüber hinaus ist sein soziales Engagement beispielhaft. Unsere Band "Miller's CAT" fühlt sich gut, einige seiner eigenen Stücke nach wie vor auf unsere Bühnen bringen zu dürfen. Und nicht zuletzt bin ich ihm dankbar für seine Unterstützung bei meiner musikalischen Entwicklung.

Margit Schade, Hagenow: Reinhard Fißler gehört zu den Musikern, die ich seit vielen Jahren sehr schätze, der sich auch von seiner schweren Krankheit nicht unterkriegen läßt. Ich finde, er hat eine "Goldene Henne" verdient!

Barbara Preusler, Basel: Ich bin Berlinerin und wohne bzw. arbeite seit einigen Jahren in Basel. Direkt an der Grenze zu Deutschland sind wir auch weiterhin vertraut mit den kulturellen Ereignissen in der Heimat. Da wir selbst noch ein Kulturhaus aufgebaut haben und auch Gastspiele aus D, wird auch Herr Fißler in unserem Programm demnächst sicher berücksichtigt werden. Wir hoffen sehr, dass das Wirken und Schaffen des kreativen und künstlerisch wertvollen Künstlers geehrt wird! Die Kultur ist das Spiegelbild einer jeden Gesellschaft - verwischt es nicht, sondern lasst es glänzen, seid neugierig und schaut hinein!

Tino Schulz, Doberlug Kirchhain: Reinhard MUSS! diesen Preis bekommen. Es ist ungerecht, wenn sich heutzutage jemand als "Künstler" bezeichnen darf, der nichts anderes tut, als auf der Bühne zu hampeln und sich die Kohle in den Ar*** zu schieben, um hinterher eine Henne zu bekommen. Reini ist jemand, der die Henne zu 100% verdient hat. Trotz seiner unheilbaren, schweren Krankheit macht er weiterhin Musik. Er ist weiterhin stark und voller Lebensmut. Und das zeichnet ihn aus. ER MUSS DIESEN PREIS BEKOMMEN!

Peter Barchmann, Dresden: Einfach einer der Besten, wenn nicht der Beste!

Solveig Ufer, Dessau: Reinhard hat es ganz einfach verdient, genau diesen Preis zu bekommen. Sein Engagement in seinen Texten, sein Kampf gegen die Krankheit als auch sein Wissen anderen weiter zu vermitteln und dabei kritisch auf die Dinge des Lebens zu schauen sind nur ein kleiner Teil dessen was ihn ausmacht. In Gesprächen mit ihm ist mir immer wieder eines klar geworden, das Leben ist selbst in einer ausweglosen Situation immer lebenswert. Danke lieber Reinhard!

Ullrich Schmidt, Haldensleben: Reinhard Fißler - ein Urgestein des Ostrock. Unverwechselbar, charismatisch, kämpferisch, menschlich und ein Musikgenie zugleich. Jahrelang prägte er mit seinem einprägendem Gesang die legendäre Stern-Combo Meißen. Dort spielten und spielen nur die Eliten - eben the Best. Außerhalb dieser Band sind es die vielseitigen Projekte, die von sich reden machten, fernab sensationslüsterner billiger Schlagzeilen. In Insiderkreisen weiß man, was dieser Mann für die deutsche Musikszene geleistet hat. Für die, die in den 60er und 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts groß geworden sind, ist Reini Wegbegleiter und Identifikationsfigur zugleich. Wie er mit seiner schweren Krankheit umgeht, ist mehr als bewundernswert. Selbst in dieser Phase, wo andere sich schon längst aufgegeben haben, macht er anderen Mut, bringt sich zu Gehör und strahlt Zuversicht aus. In Sachen Art-Rock ist er eine Kultfigur. Er schrieb und interpretierte Songs, die zeitlos schön heute noch nichts von ihrer Aktualität eingebüßt haben. Für das gesamtdeutsche Kulturschaffen ist er eine wahre Bereicherung. Seine Meinung gilt etwas in Fachkreisen. So etwas publik zu machen, ist auch Aufgabe der "Henne". Wenn einer das verdient hat, ist es Reinhard Fißler - Vorbild für ganze Musikergenerationen.

Henry Kollatsch, Coswig: Ein großartiger Sänger mit einer gewaltigen Aura!

Ulli Neumann, Spreenhagen OT Braunsdorf: Eine Henne für einen hervorragenden Künstler, der mit seiner Ausstrahlung und seiner Stimme die Seele eines Volkes berührt hat. Hochachtung vor Reinhard Fißler, der hart gegen sich selbst seine Kraft für soziale Zwecke einsetzt. Die Zeit kennt nicht mehr viele großartige Charaktere, schon deshalb ist Reinis Lebenswerk diese Auszeichnung wert.

Bodo Buchholz, Magdeburg: Einfach, um danke zu sagen für seine Stimme und Interpretation der Texte und Musik sowie für seinen Lebensmut und seine Kraft.

Lutz Menzel, Berlin: Mich allen Vorrednern anschließend kann ich nur bekräftigen, er hat die Henne absolut verdient. Hut ab vor seinem beispielhaften Lebensmut in seiner jetzigen Lage und vor seinen künstlerischen Leistungen in den 70ern und 80ern. Die Musik, welche er uns geschenkt hat, war ein nicht unwichtiger Teil unserer Jugend und unserer Kultur.

Andreas Dietel, Gera: "Thomas Kurzhals (Stern-Combo Meißen): Ich schlage Reinhard Fißler für die Goldene Henne für sein Lebenswerk vor, weil er durch seine Stimme dem Ostrock eine unverwechselbare eigene Note gegeben hat. Außerdem ist sein Lebensmut trotz seiner schweren tragischen Krankheit zu bewundern."
Dieses Zitat sagt alles, es gibt einfach nichts hinzuzufügen, ich kann es nicht besser formulieren. Und genau deswegen soll Reinhard Fißler auch die "Goldene Henne" bekommen, eine Ostauszeichnung für hervorragende Ostkünstler im Gedenken an eine herausragende Ostkünstlerin Helga Hahnemann.

Siegfried Tieke, Berlin: Ich lernte Reini ca. '92 kennen, im Steamboat bei der Musik. Dort bot er sein großes Talent für wenig Geld dar. Reini war noch nie richtig geschäftstüchtig, Geld spielte bei ihm nicht die erste Geige, sondern die Musik. Dieser große Künstler hat nie Unterschiede gemacht bei Menschen, ob Profi oder Laie. Als ihn die A.L.S. (Krankheit) ereilte, zögerte er lange, sich beim Amt wegen Geld zu melden. Reini hat mich Musik anders erleben lassen, als ich sie je kannte und mir viele unvergessliche schöne Momente beschert. Meine Unterstützung wird er immer haben, das hat er einfach verdient.

Ralph Streicher, Chemnitz: Ich habe Reinhard Fißler & Stern-Combo Meißen bei meinem und ihrem ersten Open Air 1972 im Eisstadion Crimmitschau kennen gelernt. Seit damals bis in heutige Tage ist Reini für mich und viele Freunde guter Rockmusik eine wichtige Persönlichkeit der deutschen Rockmusik-Szene. Der Song "Kampf um den Südpol" ist für mich immer noch die Nr.1 des DDR-Musikerbes. Leider ficht Reinhard nun seinen persönlichen Kampf um den Südpol, aber mit der Erkenntnis, dass er dem Forscher Scott eine Lektion erteilen könnte. Ungebrochener Lebenswille und Kreativität bestimmen auch in schwerer Krankheit sein Handeln. Reinhard Fißler ist für die gestandene und auch jüngere Generation ein Vorbild als Mensch und Künstler. Er hat die "Henne" verdient wie kein anderer.

Torsten-Jens Mannsfeldt, Köthen: Klasse Idee!!! Reini ist wohl einer der charismatischsten Frontsänger, die die DDR damals hervorgebracht hat. Sicher ein Grund, warum ich ab 2000 an den Wochenenden mehr auf Tour war als zu Haus *g* Ich würde es sehr begrüßen!!! Viel Glück von mir!!!

Mathias Schmidt, Leipzig: Wir unterstützen diese Initiative von Herzen, weil Reinhard Fißler diese "Henne" für sein Lebenswerk verdient hat.

Ludwig Gasche, Berlin: Ich lernte Reinhard bei meinem Vater in Wendorf kennen. Erst nach und nach eröffnete sich mir sein Potential als Musiker und vor allem als Mensch. Seine Anteilnahme, Herzlichkeit und Rastlosigkeit imponiert mir sehr. Da kann ich mir 'ne Scheibe abschneiden. Wenn jemand die Goldene Henne für sein Lebenswerk verdient hat, dann er. Danke Reini.

Dietmar Zander, Leipzig: Die Stimme von Reinhard Fißler hat über die Jahrzehnte hinweg stets mein Herz erreicht. Es hat mit ihm gelacht und geträumt. Heute weint es, wenn ich an die Leiden denke, die er erleiden muss. Wenn Reinhard Fißler keine Henne verdient hat, dann bin ich mir nicht schlüssig, welche Maßstäbe die Jury setzt. Meine Stimme hat Reinhard und ich hoffe, er bekommt sie recht bald.

Brigitte Danes, Berlin: Ein super Musiker, ein guter Freund und ein bewunderungsvoller Mensch!!! Wer hat sonst den Preis verdient, wenn nicht er!!!

Frank & Ilona Liebscher, Zöblitz: Reinhard Fißler ist eine der markantesten Rockstimmen in der gesamtdeutschen Szene! Mit seinem Lebensmut in der Zeit seiner langen, schweren Krankheit ist er für viele Fans zum absoluten Vorbild im Raubtierkapitalismus geworden. Die Titel der Stern-Combo Meißen sind auch durch seine unverwechselbaren Interpretationen zur wahren Volksmusik geworden, eine Musik mit klaren Aussagen! "Was bleibt nach dem Tode, wenn der Name nicht bleibt...", die Goldene Henne für Reinhard Fißler, darüber würde sich auch Helga Hahnemann "tierisch" freuen!

Anja Tetzel, Goldbeck: Reinhard Fißler hat eine tolle Stimme und ist ein Kämpfer! Er hat sich diesen Preis wirklich verdient. Ein großartiger Preis für einen wunderbaren Menschen!

Ralf Becker, Potsdam: Gebt Reini diese Publikumsanerkennung zu Lebzeiten - als Zeichen der Sympathie und Dankbarkeit (für den unvergesslichen Soundtrack unserer Jugend) sowie der Hoffnung, Ermutigung und Zuversicht für ihn selbst!

Uwe Bier, Chemnitz: Ich habe mit Reinhard schon das eine oder andere Mal auf der Bühne gestanden und ihn auch privat als einen klugen, sympathischen und ehrlichen Menschen kennen und schätzen gelernt. Sein Schicksal bewegt mich deshalb schon viele Jahre. Ich bin erstaunt über soviel Lebensmut und Optimismus trotz einer widrigen Situation. Dem gebührt alle Anerkennung. Ich achte Reinhard als Mensch und als Künstler sowieso. Er hat eine Ehrung in Form der "Goldenen Henne" unbedingt verdient!

Torsten Maue, Magdeburg: Wenn diesen Preis einer verdient hat, dann Reinhard Fißler. Er hat in den letzten vierzig Jahren die deutsche Rockmusikszene maßgeblich mitgeprägt.

Prof. Dr. Thomas Meyer, Berlin (ALS-Ambulanz, Charité): Reinhard Fißler leidet an einer Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) - einer der schwersten Erkrankungen des Menschen. Durch die ALS-Erkrankung ist er vollständig gelähmt und benötigt eine künstliche Beatmung. Trotz dieser fundamentalen Einschränkungen ist er Musiker und Künstler. Das ist auch für mich als betreuenden Arzt spürbar. Die ALS konnte seine Kreativität nicht bezwingen. Er ist ein überragender Künstler und zugleich ein engagierter ALS-Betroffener, der seine Kreativität und Öffentlichkeit im Kampf gegen die ALS einsetzt. Neben dem musikalischen Lebenswerk würdigt die Nominierung für die "Goldene Henne" die menschliche Leistung des Künstlers Reinhard Fißler.

Thomas Ellwitz, Berlin: So einer wie Reini der hat es nun wirklich verdient. Er hat mich mit seiner einzigartigen Stimme so sehr berührt wie kein zweiter hier im Lande. Und er kann es auch immer noch. Er ist ein Kämpfer.

Susann Kalauch, Heidenau: Ich beteilige mich an dieser Aktion, weil ich Reini kenne und mir es das Herz gebrochen hat, dass er leider so schwer erkrankt ist, er hat mir damals viel Mut gemacht mit der Musik weiterzumachen!!!!! Er hat es wirklich verdient.

Gerd Müller, Gundelsheim: Ich glaube, Reinhard Fißler würde sich unheimlich freuen, wenn er die Goldene Henne bekäme. Und hätte sie auch absolut verdient. Dies hätte sicher auch positiven Einfluss auf das Verarbeiten der schweren Schicksalsschläge, die ihn ereilt haben. Er hat für die Musik in der ehem. DDR Großes geleistet und verdient den gebührenden Respekt und die Anerkennung dafür!

Gerald Kohl, Erfurt: Für die unverwechselbare Stimme von Reini ein unbedingtes JA für die Goldene Henne, als Auszeichnung für sein Lebenswerk. Unbeirrbar setzte er sich für unseren Ostrock ein und brachte seinen Fans unzählige Ohrwümer mit. Auf seine Live-Auftritte müssen wir leider verzichten, unvergessen für mich die ersten Konzerte mit der Stern-Combo, seine Solokarriere, die Rückkehr zu den Sternen und viele Auftritte mit dem Sachsendreier.

Kerstin Kühn, Schlotheim: Eine tolle Idee. Sicherlich gibt es in unserem Leben viele Menschen, die großes leisten und da ist eine Auswahl schwer. Wenn es aber einer verdient hat, für sein "Lebenswerk" geehrt zu werden, dann Reini. Sein Kampfgeist begeistert mich seit Jahren. Seit 1996 (leider etwas spät) haben wir sehr regelmäßig alle Konzerte von SCM und Sachsendreier in der näheren und weiteren Umgebung besucht und mit Sorge die dramatische Verschlechterung von Reinhards Gesundheitszustand zur Krenntnis genommen. Beispielgebend ist aber sein Wille, mit der Krankheit zu leben und sich nicht unterkriegen zu lassen. Es ist fantastisch, wie er sich noch immer engagiert und auch, dass er musikalisch noch immer arbeitet, begeistert uns. Wenn ich hätte, ich würde ihm ganz viele Stimmen geben.

Marc Feuerherm, Dresden: Reinhard ist das Sinnbild dessen, was uns heute verloren scheint und immer weiter verloren geht. Für mich ist er die Verkörperung des Weges, den wir angehen sollten... Und das so bald als möglich.

Jens Fritzsche, Dresden: Reinhard Fißler ist wohl eine der prägendsten und audrucksstärksten Stimmen der deutschsprachigen Rockmusik. Nicht nur der in der DDR. Seine Texte waren nie unmodern und haben dennoch nie dem modischen Zeitgeist zum Munde geredet. Er ist ein wirklich wichtiger Vertreter des Deutsch-Rock, ein Wegbereiter. Und selbst nach schweren gesundheitlichen Schicksalsschlägen denkt er über den Tellerrand hinaus - und kämpft zum Beispiel für den Erhalt des Dresdner Kulturpalastes als Veranstaltungsort. Auch deshalb hat er meine Stimme, als Dresdner!

Hans-Joachim Freitag, Berlin: Reinhard und die Stern Combo Meißen gehörten zu den Bands, die mich mit ihren Konzerten und Alben als Jugendlicher an anspruchsvolle und gute Rockmusik herangeführt haben. Er trug erheblich zur Entwicklung des Rocks im Osten bei. Er verdient die Ehrung.

IDEE-01239 e.V., Tommy S. (Musiker) und Adina Huber (Kulturarbeiterin), Dresden: Was wäre unsere - diesseits der Elbe - gemachte Mugge ohne Reini und SCM. Er ist einer der ganz Großen unserer Zunft! Was mich (Tommy) und meine Kollegin (Adina) betrifft, so ist seine impulsive und eindringliche Stimme wohl fast einzigartig. Wir freuen uns auf den 30.09. und auf "Vroni" und schauen voller Hochachtung und tiefer Freundschaft auf unseren kranken Kollegen.

Hans-Werner Wandschneider, Zapel: Begegnet bin ich Reinhard Fißler nie. Auch über seine Lebensgeschichte weiß ich wenig. Grundsätzlich unterstütze ich diese Aktion. Menschen wie R. Fißler sind die wahren Künstler und Vorbilder.

Frank Neubert, Chemnitz: Meine Stimme für Reinhard Fißler, weil er die Ostrockszene ganz stark mit beeinflusst hat.

Matti Spieler, Berlin: Trotz meiner erst 20 Jahre habe ich schon eine kleine Sammlung von DDR-Musik zusammengetragen (ca. 1500 Titel hauptsächlich Puhdys). Reinhard Fißler ist mir deshalb natürlich auch ein Begriff. Er hat sich durch sein umfangreiches Schaffen eine "Goldene Henne" wirklich verdient.

Andreas Claviez, Plauen: Reinhard Fißler prägte mit "Stern-Combo" den ArtRock-Ost. Mit markanter Stimme und außergewöhnlicher Gitarrentechnik verzauberte er seine Zuhörer in Solokonzerten. Mit Stolz erzählte er von seinen jungen Talenten - Kindern aus Berlin, mit denen er Zirkusprojekte probte und aufführte. Ein großer Künstler, der diese Ehrung verdient!

Don Ron, Berlin: Der Reini sollte den Preis vor allem stellvertretend für die unzähligen großen Künstler der ostdeutschen Musiklandschaft bekommen, denn er ist einer ihrer herausragendsten Vertreter! Nicht aus Mitleid für seine Krankheit, die er erhobenen Hauptes tapfer erträgt - er hat es für sein musikalisches Schaffen und sonst nichts verdient! Denn das ist, was für immer in der Erinnerung verbleibt...

Elmar Werner, Berlin: Als alter Weggefährte, Manager, Freund und jetziger "Betreuer" von Reinhard muss ich sicher nicht viel zu diesem Vorschlag sagen. Es wäre sicher ein Zeichen und es würde den Richtigen treffen. Ich werde jedenfalls alle möglichen Verbindungen nutzen, um den hoffentlich richtigen Leuten unser Anliegen in die Ohren zu flüstern. Gebs Gott, dass es dann auch klappt. Übrigens kann ich schon mal einbringen, dass Reinhard nicht nur bei bekannten Bands gesungen hat, sondern auch tolle Projekte mit Kindern und Jugendlichen gestaltet hat, z.B. bei mir im GZ Schillerhöhe. Also keine Frage, macht mit. Reinhard hat die Henne verdient und sollte er sie bekommen wird sie dadurch auch intelektuell aufgewertet.

Ralf Baschinski, Berlin: Einiges aus der Ex-DDR war nicht schlecht und zu den ganz besonders guten Sachen zählen eben die guten Musiker.

Holger Schubert, Reinsberg OT Burkersdorf: Reinhard ist einer meiner Heroen der ersten Stunde. Ich habe nicht gezählt, wie oft ich die Stern-Combo Meißen mit Reinhard z.B. im Tivoli oder im Stadtparkkino Freiberg mit ihrem berühmten Quadrosound gesehen habe. Fakt ist jedoch eines: Wenn einer diese Auszeichnung verdient - dann Reinhard!!!

Eberhard König, Dippoldiswalde: Reinhard Fißler hat die Goldene Henne durch seine vielseitige jahrzehntelange Musikerkarriere in verschiedenen Bands verdient. Trotz seiner Erkrankung hat er immer mit allem Einsatz seiner Kräfte seiner Stern-Combo Meißen und dem Sachsendreier (Lift, Electra u. Stern-Combo) zur Seite gestanden.

Heiko Gräbert, Niedergrunstedt: Kein anderer verdient diese Auszeichnung so sehr! Ehrt ihn - nicht nur mit Auszeichnungen!

Hildegard Krüger, Castrop-Rauxel: Den Preis an jemanden, für den er eigentlich mal vorgesehen war. An jemanden, der vielen Menschen schöne Stunden mit seiner Kunst beschert hat und noch beschert.

Dagmar Cowtan, Berlin: Reini hat die Goldene Henne verdient, da er für mich ein Sänger mit einer unvergleichbaren Stimme ist, die soviel Gefühle, Wärme und Geborgenheit hervorbringt, die SCM geprägt hat und die mich schon seit 32 Jahren begleitet, solange kenne ich schon SCM+Reini. Er ist für mich der Kämpfer Nr.1 unter der Muggerwelt. "Lebenskünstler"

Gerald Elß, Dohna: Waren gestern, 20.06.2009, in Meißen zum Jubiläumskonzert von Stern Meißen und haben deutsche Mugge genossen. Möchten auf diesem Wege unsere Stimme abgeben, da wir von der Leistung Reinhard Fißlers für die deutsche Rockmusik überzeugt sind und er die Henne mehr als verdient hat.

Wolf-Dieter Gerlach, Darlingerode: Ich war gestern, am 20.06.09, mit meiner Frau in Meißen beim Jubiläumskonzert und nur allein dass Reini auch vor Ort war, zeigt was für ein großartiger Mensch, Künstler und Kämpfer er ist. Unseren allerhöchsten Respekt. Wir wünschen uns nichts mehr als eine "Henne" für Reinhard Fißler, zum einen für sein Lebenswerk und zu anderen hoffen wir, dass dadurch vielleicht der Ostrock wieder etwas mehr die Plattform erhält, die er verdient.

Kathrin Piestrzonek, Leipzig: Reinhards Lieder/Gesang hat mich schon in vielen Lebenssituationen begleitet und wird es weiter tun. Seine Lieder sind lebendig und real - da wird nichts beschönigt . Und trotzdem geben sie mir immer wieder Kraft. Dafür danke ich Reinhard Fißler von ganzem Herzen. Ich wünsche mir und ihm , dass er unseren Dank in Form der "Goldenen Henne" entgegennehmen kann.

Lutz Bohn, Fürstenwalde: Ich sage "Ja!" dazu, denn er steht für gute Musik und, was auch ganz wichtig ist, er hat nicht geschleimt wie andere und das zeichnet ihn aus.


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2020)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.