sa020116a 20160102 1972031262
Aus dem Stadtanzeiger vom 2. Januar 2016, Autorin: Vera
Demuth, Fotos: Ann-Kathrin Gumpert, Thorsten Murr




sa020116b 20160102 1544262285Zum "Neujahrsblues" mit dem Erfurter Blues-Musiker Jürgen Kerth lädt der Verein "Musik aus Deutschland e.V." am Samstag (9. Januar) um 20:30 Uhr in die Gaststätte "Haus Oestreich", Frohlinder Str. 35, ein. Der Stadtanzeiger verlost 3x2 Freikarten für das Konzert.

Zusammen mit seinem Sohn Stefan Kerth, einem Bassisten, sowie Ronny Dehn, Schlagzeuger der Band SILLY, bildet der Sänger und Gitarrist Jürgen Kerth das Jürgen Kerth Trio. Der gebürtige Erfurter, der international auftritt und schon mit B.B. King und Clueso auf der Bühne stand, "ist ein verlorener Sohn aus der Region", freut sich Christian Reder vom Verein "Musik aus Deutschland e.V.", dass man Jürgen Kerth erstmals nach Castrop-Rauxel holen konnte. "Sein Großvater stammt aus Dortmund und war auch Musiker."

Vor allem viele eigene Lieder, die vom amerikanischen Blues beeinflusst sind, aber auch Coverversionen von Bluesstandards wird Kerth präsentieren. "Besonders scharf sind seine Improvisationen", so Reder. Davon können sich die Zuhörer überzeugen, wenn der heimische Musiker und Bluesharp-Spieler Chris Kramer als "Special Guest" dazu stößt und aus dem Trio vorübergehend ein Quartett wird. "Das ist eine Premiere, denn die beiden haben sich noch nie vorher gesehen", erklärt Christian Reder. Folglich konnten Jürgen Kerth und Chris Kramer den gemeinsamen Auftritt auch nicht proben. "Da wird dann improvisiert."

sa020116c 20160102 1846565718Im Vorprogramm des Konzerts stellt sich Hannah Sophie Hantschel dem Publikum vor. Die 21-jährige Lehramtsstudentin aus Schwerte interpretiert mit ihrer Soulstimme unter anderem Hits wie "Valerie" von Amy Winehouse und "Hit The Road Jack". Begleitet wird sie von dem Castrop-Rauxeler Gitarristen Klaus Fischer.

Karten für den Auftritt des Jürgen Kerth Trios am 9. Januar im "Haus Oestreich" gibt es zum Preis von 14,00 EUR (Kinder und Jugendliche 9,00 EUR, Empfänger von Sozialleistungen 5,00 EUR) im Forum-Ticketshop, Münsterstr. 2c, Tel.: 02305/22299, beim Verein "Musik aus Deutschland e.V." unter Tel.: 02305/442922 sowie an der Abendkasse.

Der Stadtanzeiger verlost 3x2 Freikarten für das Konzert. Wer gewinnen möchte, schreibt bis Montag (4. Januar), 12:00 Uhr, eine E-Mail mit dem Betreff "Neujahrsblues" an die Adresse . Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Ihre Karten können sie in der Stadtanzeiger-Geschäftsstelle abholen.



   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2018)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen