000 20200125 1444973393
Elektronische Musik

MUSIKER BIOGRAPHIE DISKOGRAPHIE VIDEOS FOTOS










Die Musiker
001a 20200125 1728209810
001b 20200125 1356767134


Gründungsbesetzung
• Jan Bilk (key, synth)
• Tomas Nawka (key, synth) bis 2004

Letzte Besetzung
• Jan Bilk (key, synth)
• Carolina Eyck (Theremin, synth, viola)
• Roman Eyck (K-Bass, E-Violine)
• Fabian Kalker (g) als Gast
• Christian Lampe (dr) als Gast
• diverse andere Gastmusiker

Weitere Musiker
• Christian James Müller (g) 1975 bis 1978
• Georg Kaminiczny (g) 1978 bis 1981
• Benjamin Langhammer (b) 1978 bis 1981
• Friedemann Weigle (dr, perc) 1978 bis 1981

 

 

 

 

 

 

 

Die Biographie


002 20200125 1391528768Bandgeschichte
Die Band SERVI wurde 1975 von den sorbischen Abiturienten Jan Bilk und Tomas Nawka in der Nähe von Bautzen unter dem Namen SERVI PACIS gegründet. In den ersten Jahren war SERVI eine reine Kirchenband, die ausschließlich auch nur in Gotteshäusern auftrat. Der Bandname heißt ins Deutsche übersetzt passender Weise darum auch "Diener des Friedens".

Jan Bilk (geboren 1958) genoss eine klassische Musikausbildung. Er absolvierte ein Musikstudium in den Fächern Akkordeon, Tonsatz und Klavier und anschließend ein Zusatzstudium für Komposition/Arrangieren, jeweils an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin. Ab 1985 hatte er an der gleichen Hochschule einen Lehrauftrag für Synthesizer- und Computermusik.
Tomas Nawka wurde 1957 geboren, studierte Medizin an der Charité in Berlin und machte anschließend eine Ausbildung zum praktischen Arzt. Bis 1988 hatte er eine eigene Praxis, entschied sich dann aber für die Musik. Er genoss eine Klavierausbildung und kam wie Bilk aus technischer Begeisterung zur elektronischen Musik. Neben den Initiatoren Bilk und Nawka war die Band anfangs zusätzlich noch mit Gitarre (Christian James Müller, Bass, Schlagzeug/Percussion und einer Sängerin (der Name ist nicht mehr bekannt) besetzt.

Die beiden Musiker Bilk und Nawka zogen 1978 aufgrund ihres Studiums nach Berlin, wo sie sich zunächst wieder neue Mitmusiker suchten und in Friedemann Weigle (Schlagzeug, Gitarre), Georg Kaminiczny (Gitarre) und Benjamin Langhammer (Bass) fanden. Ab 1981 änderten sie den musikalischen Stil in Richtung Elektronik, verkleinerten sich auf eine Duo-Besetzung und spielten fortan im Jahr etwa 100 Konzerte mit ausschließlich eigenen Titeln in Kirchen.003 20200125 1327675117 SERVI war zu der damaligen Zeit eine innovative Band mit eigenen Ideen und vor allem "revolutionären" Handlungen. Das Duo produzierte 1983 im Studio der katholischen Arbeitsstelle für pastorale Hilfsmittel ihr Album "Vertrauen" in Eigenregie, welches dann beim Evangelischen Jungmännerwerk verlegt und von den Musikern selbst vertrieben wurde. Diese Veröffentlichung (sie war nur auf Musikkassette erhältlich) war der erste privat produzierte Tonträger, der in der DDR frei verkauft werden durfte. Dies sollte aber nicht die einzige Premiere dieser Band in der DDR bleiben.

SERVI wurde schnell zu einer festen Größe in der DDR Elektronik-Szene. Jan Bilk und Thomas Nawka spielten viele Konzerte und begeisterten ein stetig wachsendes Publikum. Ihr zweites Album hatten die beiden Musiker bereits produziert und wollten es wieder im Eigenvertrieb veröffentlichen, weil AMIGA sie wegen der Kirchenkonzert-Tätigkeit auf eine Veröffentlichung immer wieder warten ließ und vertröstete. Daraufhin trat AMIGA dann doch an die Musiker heran und war bereit, ein Album mit SERVI zu veröffentlichen. Dazu verwendete das Label das bereits fertig produzierte Material für die LP "Rückkehr aus Ithaka", ohne dass auch nur ein Titel in den 'staatlichen' Studios produziert worden war. Damit war SERVI die erste Band in der DDR, die ihre Produktion eigenständig, und weder in den Studios der AMIGA noch beim Rundfunk, machte, das fertige Produkt dann aber doch über AMIGA veröffentlichen durfte und dies auch auf der Plattenhülle angab.

004 20200125 1299451815Bis zur Wende veröffentlichte AMIGA mit "Pas de deux in h" noch eine zweite LP der Gruppe SERVI. Jan Bilk und Thomas Nawka spielten in dieser Zeit auch zahlreiche Hörspiel- und Filmmusiken ein. Kurz nach der Wende erschien mit dem Best Of-Album "Electronia" die erste gesamtdeutsche CD bei musicando. Kurz darauf gründeten die beiden Musiker mit SERVIsound ihr eigenes Plattenlabel, auf dem sie 1995 das Album "Meditatio in Variatione" veröffentlichten. Im gleichen Jahr trat das Duo auch wieder live auf und begeisterten das Publikum mit einer spektakulären multimedialen Show, die sie in Kirchen aufführten. "Kirche im neuen Licht - Kirche im neuen Klang" war das Motto der beiden Künstler.

Im Jahre 2004 fand das letzte Konzert von SERVI in der Duo-Besetzung Bilk/Nawka statt. Noch im gleichen Jahr verließ Thomas Nawka die Band und Jan Bilk formierte das Projekt SERVI mit anderen Musikern neu, u.a. spielten auch Bilks Kinder Carolina Eyck (Synthesizer, Theremin, Viola) und Roman Eyck (Kontrabass, E-Violine) mit.



Stand: 01/2020
Autor: Christian Reder
Fotos: Pressematerial Band und AMIGA, u.a. Jürgen Matschie


SERVI im Internet:
• off. Homepage von SERVI: www.servi.de
• off. Homepage von Jan Bilk: www.jan-bilk.de






Die Diskographie


lp01 20200125 1419372909Titel: "Vertrauen"
Interpret: servi pacis
Format: Album (Cassette)
Label: Evangelisches Jungmännerwerk (DDR)
Katalognummer: ohne
Erschienen: 1983
Anmerkung: offizielle Publikation im Eigenvertrieb. Dieses Album ist ausschließlich auf Musikkassette erschienen!

Titel:
Seite A: "Präludium", "Die Klinke (I)", "Gib uns Frieden heut'", "Mein Zuhaus'", "Steril", "Moderne Menschen", "Deutschland 1938", "Communio"
Seite B: "Wuhladko (Ausblick)", "Traum gehabt", "Danklied", "Die Klinke (II)", "Postludium"


lp02 20200125 1372874282Titel: "Rückkehr aus Ithaka"
Interpret: SERVI
Format: Album (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Katalognummer: 8 56 229
Erschienen: 1986
Anmerkung: Aufgenommen im SERVI-Studio mobil/Pfarramt Sdier (Lausitz) bei Pater SJ St. Nawka und im Studio der kath. Arbeitsstelle für pastorale Hilfsmittel. Außer auf Schallplatte im gleichen Jahr bei AMIGA auch als Kassette erschienen (# 056 229). Im Jahre 2017 ist dieses Album in der CD Box "AMIGA Electronics", zusammen mit weiteren CDs von Reinhard Lakomy, Jürgen Ecke, Key und Hans-Hasso Stamer, erstmals auf CD veröffentlicht worden (# 88985467702).

Titel:
Seite 1: "Thetis", "Hellespont", "Symplegaden", "Kirkes", "Medea"
Seite 2: "Chiron", "Sirenen", "Laistrygonen", "Nausikaa", "Leukothea"


lp03 20200125 1037423221Titel: "Pas de deux in h"
Interpret: SERVI
Format: Album (LP)
Label: AMIGA (DDR)
Katalognummer: 8 56 344
Erschienen: 1988
Anmerkung: Aufgenommen im SERVI-Studio in der Villa Nawka, Großpostwitz/Budestecy (Lausitz) im Juli/August 1988. Ausschließlich auf Schallplatte erschienen.

Titel:
Seite 1: "Tagtraum", "Entdeckung von Augenblicken", "Sie", "Pas de deux (Begegnung)", "Menetekel: Zeichen an der Wand", "Ernüchterung"
Seite 2: "Solitude", "Worte suchen", "Ein Lächeln auf deinem Gesicht", "...und nach dem Satz: Ich liebe dich, ist die Stille die gleiche", "Abendlied"


lp04 20200125 1604300529Titel: "Electronia" (Best of)
Interpret: SERVI
Format: Album (CD)
Label: musiCando (D)
Katalognummer: 2160 036
Erschienen: 1990
Anmerkung: Ausschließlich auf CD erschienen!

Titel:
"Solitude", "Ein Lächeln auf deinem Gesicht", "Sirenen", "Thetis", "Entdeckung von Augenblicken", "Chiron", "Nausikaa", "Worte suchen", "Laistrygonen", "...und nach dem Satz: Ich liebe dich, ist die Stille die gleiche", "Ernüchterung", "Abendlied"


lp05 20200125 1426492393Titel: "Meditatio in variatione"
Interpret: SERVI
Format: Album (CD)
Label: SERVIsound (D)
Katalognummer: 1.14-95-3
Erschienen: 1995
Anmerkung: Ausschließlich auf CD erschienen! Im Jahre 1997 als Zweitauflage nochmals veröffentlicht.

Titel:
"Meeresblicke", "Nytame", "Sprachlos", "Wjeçor", "Farbspiele", "Absorbés dans nos pensées... (Andante, Grave + Allegretto)", "Verwandeln", "Solivox", "Atemlos", "Am Abend (instr.)", "Atemlos (short version)"


 
 
 
 






Videoclips:


Zum 400. Geburtstag von Paul Gerhardt: Das Multimedia-Konzert mit SERVI
am Samstag, 10. November 2007 in der Paul-Gerhardt-Kirche Lübben (Spreewald)



 
 
 
 
 
 
 




Fotos/Autogramme
 
Verwendung aller Fotos in diesem Portrait mit freundlicher Genehmigung von Jan Bilk







   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.