000 20170412 1654987476
Soul | Disko | Schlager










Die Besetzung:
001a 20170412 1935662521 001b 20170412 1895083398


Die Caufner-Schwestern waren ...
• Irina Caufner (voc) durchgehend dabei († 2010)
• Juliane Caufner (voc) durchgehend dabei
• Isa Caufner (voc) bis 1980
• Iris Caufner (voc) bis 1976

Studio- & Liveband:
• Gruppe EXCENTRA (Rostock)

Gast:
• Johannes Schlecht (voc)








Die Biographie:


Bandgeschichte
Die Schwestern Isa und Juliane Kaufner gehörten zur Gründungsbesetzung der 1972 entstandenen COLLEGE FORMATION. Nachdem Juliane 1974 die Band verließ, wechselte sie zum Gerd Michaelis Chor, und sammelte dort ein Jahr lang Erfahrungen. Etwa zeitgleich mit ihrem Ausstieg dort, löste sich auch die COLLEGE FORMATION auf.002 20170412 1917953652 Daraufhin reifte der Entschluss, eine eigene Band zu gründen. Im Jahre 1976 taten sich Isa und Juliane mit ihren Schwestern Iris und Irina zusammen und formten die Gruppe CAUFNER COLLECTION. In dieser Besetzung spielte das Schwestern-Quartett aber nicht lange. Noch im gleichen Jahr verließ Iris Kaufner die Gruppe aus familiären Gründen wieder. Die drei verbliebenen Mädels machten als Trio weiter.

Durch einen Bericht in der Zeitschrift "Armeerundschau" wurde das Fernsehen der DDR auf die drei Schwestern aufmerksam und verpflichtete sie für die TV-Sendung "Familiendisko". Da den Herren in den oberen Etage der Bandname aber zu "englisch" war, wurde aus der CAUFNER COLLECTION die Gruppe CAUFNER SCHWESTERN. Durch eben erwähnte Fernseh-Show erlangten die drei Schwestern mit ihrer Band landesweite Aufmerksamkeit und Berühmtheit. Auf der Bühne übernahm Isa Kaufner die meisten Solo-Parts. Trotz dieser Arbeitsverteilung war es den drei Frauen aber sehr wichtig, als Schwestern-Trio, bei dem jede Sängerin gleichberechtigt war, gesehen zu werden.

Konzertreisen führte das Trio quer durch die Republik und auch ins Ausland. Juliane und Isa hatten bei der COLLEGE FORMATION bereits Erfahrungen im Tonstudio sammeln können - Juliane auch beim Gerd Michaelis Chor. Für ihre eigene Band ging es dann im Jahre 1978 ins Studio. Beim Rundfunk der DDR wurde der Song "Komm doch" produziert, der dann erst später vom Plattenlabel AMIGA übernommen wurde. Für die B-Seite wurde schließlich noch das Stück "Ich hab Dich lieb" produziert. Im Jahre 1978 erschienen dann eben diese Songs auf einer Single, die gleichzeitig die erste Schallplatte der CAUFNER SCHWESTERN war. Noch im gleichen Jahr wurde mit "Laß' dieses 'he'" eine zweite Single veröffentlicht. Die CAUFNER SCHWESTERN traten auch weiterhin im TV in beliebten und vielgesehenen Sendungen auf, u.a. in "Ein Kessel Buntes".

Im Jahre 1980 zeichnete sich die Trennung der CAUFNER SCHWESTERN ab. Nach einer Tour durch die Sowjetunion teilte Isa ihren Schwestern mit, dass sie eine Solokarriere anstrebte. Am Ende des Jahres stieg sie aus und hatte ab dem 29. November 1980 für drei Monate ein Engagement an der Volksbühne Berlin.003 20170412 1681090739 Sie spielte dort eine Rolle in dem Stück „Die Menschenfresserin“ von Ivan Radoev. Die beiden anderen Schwestern Irina und Juliane traten fortan als Duo auf - weiterhin unter dem Namen CAUFNER SCHWESTERN. In den Jahren 1981 und 1982 erschien von den beiden Damen der Song "Man weiß ja nie", und Isa Caufner veröffentlichte als Solistin den Titel "Ich bin ich". Beide Songs wurden im Jahre 1982 auf der Kopplung "Hast Du mich noch lieb?" beim Plattenlabel AMIGA verwendet. Für Isa blieb es bei diesem einen Lied, denn sie stellte im Jahre 1985 einen Ausreiseantrag in die BRD. Ihre Musikkarriere war damit praktisch beendet. Die CAUFNER SCHWESTERN Irina und Juliane machten noch bis etwa 1987 weiter zusammen Musik. Weitere Platten- oder Liedveröffentlichungen gab es jedoch nicht mehr.

Juliane Caufner wechselte später ins Country-Genre. Im Jahre 1990 gründete sie zusammen mit ihrem Mann Klaus-Peter "Biene" Albrecht, mit dem sie bereits Anfang der 70er in der COLLEGE FORMATION aktiv war, die Gruppe COUNTRY DELIGHT. Mit dieser Band war sie bis 2016 aktiv. Dann löste sich die Gruppe auf. Isa Kaufner hat nach ihrem Versuch, eine Solokarriere zu starten, und ihrer Ausreise in den Westen keine Musik mehr gemacht. Gleiches gilt für Irina, die sich nach dem Aus der CAUFNER SCHWESTERN im Jahre 1987 ins Familienleben zurückzog. Sie starb im Jahre 2010 an den Folgen einer Krebserkrankung.

Interview:
• Juliane Albrecht (geb. Kaufner) im Gespräch (04/2017): HIER klicken





Die Singles:


s1 20170412 1412907141Titel: "Komm doch"
Interpret: Caufner Schwestern
Format: Single (7")
Label: AMIGA
Katalognummer: 4 56 318
Erschienen: 1978

Titel:
Seite 1: "Komm doch"
Seite 2: "Ich hab' Dich lieb"


s2pr 20170412 1021876522Titel: "Laß' dieses 'He'"
Interpret: Caufner-Schwestern
Format: Single (7")
Label: AMIGA
Katalognummer: 4 56 379
Erschienen: 1978
Anmerkung: Sogenanntes Weißmuster (Promo) als Vorabpressung der eigentlichen Single; ohne eigenes Cover und Labeldruck.

Titel:
Seite 1: "Laß' dieses 'He'"
Seite 2: "Was nun?"


s2 20170412 1527897389Titel: "Laß' dieses 'He'"
Interpret: Caufner-Schwestern
Format: Single (7")
Label: AMIGA
Katalognummer: 4 56 379
Erschienen: 1978

Titel:
Seite 1: "Laß' dieses 'He'"
Seite 2: "Was nun?"


s3 20170412 1348526216Titel: "Alt wie die Welt"
Interpret: 220 Gesangssolisten unseres Landes
Format: Single (7")
Label: AMIGA
Katalognummer: 4 56 550
Erschienen: 1984
Anmerkung: Irina und Juliane Kaufner sind Teil des großen Chores, der diesen Song eingesungen hat. Mittschnitt aus der Fernsehsendung "Wennschon, dennschon" vom 17.3.1984 in Leipzig.

Titel:
Seite 1: "Alt wie die Welt"
Seite 2: "Alt wie die Welt (Halbplayback)"












Sonstige Veröffentlichungen:


lp1 20170412 1351137458Titel: "Examen in Musik"
Interpret: Diverse
Format: Kopplung/Sampler (LP)
Label: AMIGA
Katalognummer: 8 55 352
Erschienen: 1973
Anmerkung:: Die COLLEGE FORMATION mit Isa und Juliane Kaufner ist auf dieser Kopplung mit den Songs "Als ich nachher von Dir ging" und "Vom Träumen" vertreten.


samp1 20170412 1517342632Titel: "Hast Du mich noch lieb?"
Interpret: Diverse
Format: Kopplung/Sampler (LP)
Label: AMIGA
Katalognummer: 8 55 887
Erschienen: 1982
Anmerkung:: Die CAUFNER SCHWESTERN sind auf dieser Kopplung mit dem Song "Man weiß ja nie" zu hören. Isa Kaufner ist mit ihrem Song "Ich bin ich" ebenfalls zu hören.











Clips/Slideshows:



"Komm doch" (1978)


"Lass dieses 'He'" (1978)


"Ich hab Dich lieb" (1978)


"Man weiß ja nie" (1981)











Fotos/Autogramme:
Alle Fotos in diesem Portrait stammen aus dem Fundus von
Juliane Albrecht. Danke! Zum Vergrößern bitte anklicken.
 



 
 
 
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2018)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen