Die Musiker:
001a 20170419 1689627381 001b 20170419 1486215075


Gruppe PERL (bis 1986):
• Michael Barakowski (voc, g)
• Peter Voges (g) 1979 bis 1981
• André Drechsler (g) 1981 bis 1983
• Rene Niederwiese (g, voc) ab 1984
• Volkmar Ebel (bg) 1979 bis 1981
• Wieland Apelt (bg) ab 1984
• Michael Schubert (key) 1979 bis 1981
• Thomas Posselt (vio) 1979 bis 1982
• Bernd Fleckner (dr) 1979 bis 1983
• Sven Hertrampf (dr) ab 1984

Smokings Rockshow / Barakowski & Freunde (1986 bis 1990):
• Michael Barakowski (voc, g)
• Marion Sprawe (voc)
• Michael Otter (g)
• Uwe Karsten (bg)
• Uwe Geisler (bg)
• Henning Protzmann (bg) künstl. Leiter
• Alexander Kirfel (key, sax)
• Karsten Lipsies (dr)

Ab 2004:
• Michael Barakowski (voc) - Solist





 

 

Die Biographie:


Michael Barakowski:
Michael Barakowski wurde am 23. Dezember 1954 in Berlin geboren. Der Musiker wuchs in der DDR auf und absolvierte eine Lehre als Koch. Das Gitarrespielen erlernte Barakowski autodidaktisch. Nach der Schule leistete er seinen Wehrdienst. Während seiner Armeezeit komponiert er seine ersten eigenen Songs.002 20170419 1209964357 
Eine Bewerbung an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin nach seiner Armeezeit wurde abgelehnt. Daraufhin nahm er diverse Jobs an und arbeitete als als Kraftfahrer, Bote und Sekretär bei der Gruppe KARAT und später auch als Tontechniker bei der Gruppe EXPRESS. Im Jahre 1978 gelang ihm die Aufnahme an der Musikschule und er belegte dort das Fach Gitarre.

PERL
Im Jahre 1979 gründete Michael Barakowski (voc, g) zusammen mit Volkmar Ebel (bg), Michael Schubert (key) und Bernd Fleckner (dr) die Gruppe PERL. Der Geiger Thomas Posselt stieß auch dazu, und PERL ging als Amateurband an den Start, und in dieser Besetzung spielte die Band in den ersten Jahren ausschließlich live. Zeitgleich mit der Gründung von PERL schrieb Michael Barakowski die ersten Songs für die Band.
Einen fast kompletten Umbruch bei PERL gab es im Jahre 1981, als nur noch Michael Barakowski und Bernd Fleckner übrig blieben und diese gemeinsam mit André Drechsler unter dem Namen PERL als Trio weiterspielten. Eine weitere Umbesetzung folgte im Jahr 1983. Für Bernd Fleckner kam Sven "Svenni" Hertrampf als Schlagzeuger, für André Drechsler wurde René "Gniedel" Niederwieser als weiterer Gitarrist verpflichtet und als Bassist wurde Wieland Apelt zu PERL geholt. Immernoch als Amateurband spielend, nahm die Band an der Werkstattwoche in Suhl und bei anderen Amateurwettbewerben teilgenommen. Damals war es üblich, dass man als teilnehmende Band bei solchen Festivals über die FDJ etwas gewinnen konnte. Die gelang PERL, und sie konnten im Jahre 1984 zum ersten Mal in einem Studio eigene Songs aufnehmen. Dies geschah im Studio des ehemaligen Puhdys-Schlagzeugers Gunther Wosylus. Der Song, der dort aufgenommen wurde, war "Oh, Amore". Ein Jahr später wurden drei weitere Titel eingespielt ("Zeit die nie vergeht", "Zwischen Traum und Wirklichkeit" und "Schulzeit"). Der Titel "Zeit die nie vergeht" wurde im Rundfunk veröffentlicht und für die Band zum unerwartet großen Erfolg.003 20170419 1242275043 
Das Lied landete bei nahezu allen Wertungssendungen auf Platz 1 und wurde 1985 Hit des Jahres. Die Band selbst erfuhr zuerst gar nichts von diesem Erfolg. Sie befand sich zu der Zeit auf einer Tournee in Ungarn und erfuhr erst nach ihrer Rückkehr, dass der Song nahezu überall auf Platz 1 gelandet ist. Zu einer eigenen Plattenveröffentlichung kam es aber nicht mehr, da sich PERL kurze Zeit später auflöste.

Smokings Rockshow/Michael Barakowski & Freunde
Michael Barakowski entschied für sich bereits im Sommer 1985, und noch vor dem Erfolg mit "Zeit die nie vergeht", dass er die Gruppe PERL verlassen würde. Es gab immer wieder Streitigkeiten zwischen den Musikern, und Barakowski trat die Flucht nach vorn an. Er stieg bei PERL aus und wechselte zu der Band, in der auch seine damalige Freundin Marion Sprawe (ex Juckreiz) spielte, nämlich zur SMOKINGS ROCKSHOW. Diese Band war zudem ein Projekt von Burkhard Lasch mit Henning Protzmann (ehemals KARAT) als künstlerischem Leiter. Der Wechsel zur SMOKINGS ROCKSHOW bedeutete für Barakowski gleichzeitig auch den Wechsel ins Profimusiker-Lager. Ab 1986 war er dann als Berufsmusiker aktiv. Ein Jahr später, also 1987, verließ Lasch die DDR, Marion Sprawe stieg aus der Band aus und Barakowski nannte die Gruppe in BARAKOWSKI & FREUNDE um. In dieser Besetzung wurde auch das Album "Rampenlicht" eingespielt und 1987 bei AMIGA veröffentlicht. Es folgten Tourneen in die sozialistischen Bruderländer, u.a. durch die Sowjetunion, Ungarn und Polen. Außerdem gab es eine große DDR-Tournee zusammen mit Ralf "Bummi" Bursy (ex Prinzip). Die Gruppe BARAKOWSKI & FREUNDE bestand bis kurz nach der Wende 1990. Dann führte Michael Barakowski sein Weg zu neuen Aufgaben.

Michael Barakowski (Projekte + Solo)
Nach der Wende nahm Barakowski 1990 unter dem Namen KENNZEICHEN D als erster ostdeutscher Musiker am gesamtdeutschen Vorentscheid des Grand Prix teil. Er belegte mit dem Song "Wieder zusammen" aber leider nur den achten Platz. Noch im gleichen Jahr schloss er sich als Sänger der Gruppe PRINZIP an, die sich jedoch kurz darauf auflöste. In den Jahren nach der Wende arbeitete Barakowski u.a. als Mentor und Förderer für diverse Nachwuchsbands, komponierte Songs für andere Künstler und arbeitete zusammen mit der Klaus Lage Band. 1995 stieg er für ein Jahr als Partner bei zwei Freunden ein, die ein Musik-Café eröffnet hatten.

Eine erste Rückkehr auf die Bühne erfolgte im Jahr 2003. Hauptberuflich war Barakowski inzwischen als Sozialarbeiter tätig, stieg aber kurzzeitig bei der MODERN SOUL BAND ein. Ein Jahr später folgte das Comeback der Gruppe PERL mit dem Remake ihres Hits "Zeit die nie vergeht", der als Maxi CD erschien. Zur Besetzung von PERL gehörten neben Barakowski auch Rene Niederwiese und Sven Hertrampf,004 20170419 1992251790 die auch zur letzten Besetzung vor der Auflösung 1985 gehörten. Das Trio zerfiel aber schnell wieder und Barakowski machte solo unter dem Namen PERL feat. Michael Barakowski weiter. Auch auf den 2005 bis 2008 veröffentlichten Singles "Gut, dass es dich gibt" (2005), "Girl, Girl, Girl" (2006), "Ein Held werd' ich wohl nie" (2007) und dem Duett mit Bianca Graf, "Zwei Träumer auf der Flucht" (2008) - übrigens einer Coverversion von "Up where we belong" (Joe Cocker und Jennifer Warnes) - war als Interpret Michael Barakowski feat PERL angegeben. 

Nach dem gescheiterten Versuch die alte Gruppe PERL wieder zu reaktivieren entschied sich Barakowski zukünftig nur noch unter seinem eigenen Namen arbeiten und Platten veröffentlichen zu wollen. Erster Schritt in diese Richtung war die im Sommer 2011 veröffentlichte Single "Dampflok", bei der der Zusatz "feat. PERL" erstmals weggelassen wurde. Letztes Lebenszeichen aus dem Studio war die 2014er Version des Hits "Zeit die nie vergeht", die allerdings nicht auf CD sondern nur noch digital als Download und Stream veröffentlicht wurde. Das Entstehen weiterer neuer Songs für ein Album wurden seitens des Künstlers angekündigt, jedoch war dieses Album bis zuletzt nicht erschienen.
 
Am 19. Januar 2018 wurde von Kollegen des Musikers mitgeteilt, dass Michael Barakowski in der Nacht zuvor gestorben war. Er hatte sich nach einer Operation einen Keim eingefangen, gegen den er einige Tage angekämpft hatte und der bei ihm ein multiples Organversagen verursachte. Der Künstler wurde nur 63 Jahre alt.
 
 
Anmerkung: Dieses Portrait entstand mit tatkräftiger Unterstützung von Michael
Barakowski und Katrin Domschke (zusätzliche Bildmaterial). Herlichen Dank!!!


Interview:
• Michael Barakowski im Gespräch mit Deutsche-Mugge (07/2010): HIER klicken
 
Nachruf:
• Beitrag zum Tod von Michael Barakowski vom 21.1.2018: HIER




Die Album-Diskographie:

lp01 20170419 1769140357Titel: "Rampenlicht"
Interpret: Michael Barakowski
Format: Album (LP)
Label: AMIGA
Katalognummer: 8 56 307
Erschienen: 1987

Titel:
Seite 1: "Zeit die nie vergeht", "Fliege mit mir", "Einmal geboren", "Was Kinder fragen", "Heiß wie Feuer"
Seite 2: "Rampenlicht", "Liebesnacht", "Sehnsucht im Wind", "Meine Lieder", "Frieden"


lp02 20170419 1839495001Titel: "Rock von der Eastside (80er)"
Interpret: Diverse
Format: Album (5 CD Box)
Label: AMIGA
Katalognummer: 88985417852
Erschienen: 2017
Anmerkung: CD Box anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Plattenlabels AMIGA. Neben Alben der Gruppen SCHESELONG, KEKS, ROSALILI und MONA LISE befindet sich auch das Album "Rampenlicht" von MICHAEL BARAKOWSKI in der Box - erstmals auf CD und mit den Bonustracks "Zwischen Traum und Wirklichkeit", "Hymne" und "Ich wollte frei sein".












Die Single-Diskographie:

si01 20170419 1907811201Titel: "Startschuss"
Interpret: PERL
Format: Single/EP (7")
Label: AMIGA
Katalognummer: 5 56 125
Erschienen: 1986
Anmerkung Sogenannte Split-Single mit mehreren Interpreten auf einer Schallplatte. Neben den Gruppen CONDOR, FORUM und MEX ist auch die Gruppe PERL auf dieser Platte mit einem Song vertreten.

Titel:
Seite 1: "Zwischen Traum und Wirklichkeit" (PERL), "Lass uns träumen" (Condor)
Seite 2: "Verraten und verkauft" (Forum), "Schaukelstuhl" (MEX)


si02 20170419 1341642756Titel: "Wieder zusammen"
Interpret: Kennzeichen D.
Format: Single (7")
Label: CBS
Katalognummer: CBS 655866-7
Erschienen: 1990
Anmerkung KENNZEICHEN D waren Michael Barakowski, Michael Otter (Gitarrist aus Barakowskis Band) und ein paar Musiker aus der Klaus Lage Band. Der Song "Wieder zusammen" entstand für den Grand Prix Vorausscheid 1990.

Titel:
Seite 1: "Wieder zusammen"
Seite 2: "Wieder zusammen" (instrumental)


si03 20170419 1769957057Titel: "Nie mehr im Regen"
Interpret: Michael Barakowski
Format: Single CD
Label: WLR
Katalognummer: n.b.
Erschienen: 1996

Titel:
"Nie mehr im Regen (Lange Version)", "Nie mehr im Regen (Radio Edit)", "Zeit die nie vergeht (live)", "Nie mehr im Regen (Instrumental)"


si04 20170419 1277195154Titel: "Zeit die nie vergeht 2004"
Interpret: Michael Barakowski feat. PERL
Format: Single (CD Maxi)
Label: RockLine Records
Katalognummer: 930200-2
Erschienen: 2004

Titel:
"Zeit die nie vergeht 2004 (Lange Version)", "Zeit die nie vergeht 2004 (Radio Version)", "Zeit die nie vergeht 2004 (Klassik Version)", "Zeit die nie vergeht 2004 (Airplay Version)", "Wohin der Wind dich weht"


si05 20170419 1779114620Titel: "Gut, dass es dich gibt"
Interpret: Michael Barakowski feat. PERL
Format: Single (CD Maxi)
Label: Xenia Records
Katalognummer: S-CD 40088
Erschienen: 2005
Anmerkung: Diese Single war nicht im Handel erhältllich und nur als Promo für Presse und Funk ausgegeben. 1 Track Promo ohne eigenes Cover-Artwork (sogenannte Weißmuster-Pressung)

Titel:
"Gut, dass es dich gibt"


si06 20170419 1168839220Titel: "Girl, Girl, Girl"
Interpret: Michael Barakowski feat. PERL
Format: Single (CD Maxi)
Label: Xenia Records
Katalognummer: S-CD 40100
Erschienen: 2006
Anmerkung: Diese Single war nicht im Handel erhältllich und nur als Promo für Presse und Funk ausgegeben (1 Track Promo).

Titel:
"Girl, Girl, Girl (Single Version)"


si07 20170419 1968654419Titel: "Ein Held werd' ich wohl nie"
Interpret: Michael Barakowski feat. PERL
Format: Single (CD Maxi)
Label: Xenia Records
Katalognummer: S-CD 74010
Erschienen: 2007

Titel:
"Ein Held werd' ich wohl nie (Radio Version)", "Ein Held werd' ich wohl nie (Karaoke Version)", "Ein Held werd' ich wohl nie (Instrumental)"


si08 20170419 1100756043Titel: "Zwei Träumer auf der Flucht"
Interpret: Bianca Graf & Michael Barakowski feat. PERL
Format: Single (CD Maxi)
Label: Xenia Records
Katalognummer: S-CD 74017
Erschienen: 2007

Titel:
"Zwei Träumer auf der Flucht (Duett)", "Zwei Träumer auf der Flucht (Bianca Graf solo)"


si09 20170419 1956914851Titel: "Ein Kerl wie ein Baum"
Interpret: Michael Barakowski feat. PERL
Format: Single (CD Maxi)
Label: Xenia Records
Katalognummer: S-CD 14004
Erschienen: 2008

Titel:
"Ein Kerl wie ein Baum (Radio Mix)", "Ein Kerl wie ein Baum (Instrumental)"


si10 20170419 1091708002Titel: "Zeit die nie vergeht"
Interpret: Michael Barakowski feat. PERL
Format: Single (CD Maxi)
Label: Xenia Records
Katalognummer: S-CD 14040
Erschienen: 2009

Titel: "Zeit die nie vergeht (Pop Mix)", "Zeit die nie vergeht (Pop Maxi Mix)"


si11 20170419 1950760341Titel: "Dampflok"
Interpret: Michael Barakowski
Format: Single (CD Maxi)
Label: Xenia Records
Katalognummer: S-CD 14142
Erschienen: 2011

Titel:
"Dampflok (Radio Version)", "Dampflok (Instrumental Version)"


si12 20170419 1566683845Titel: "Zeit die nie vergeht 2014"
Interpret: Michael Barakowski
Format: Single (Download)
Label: MVA Star Records
Katalognummer: ohne
Erschienen: 2014
Anmerkung: Der Song ist nur digital als Download und Stream und nicht physisch auf CD erschienen!

Titel:
"Zeit die nie vergeht (Version 2014)"












Videoclips:




















Fotos/Autogramme:

Alle Fotos in diesem Portrait stammen aus dem Fundus von Michael Barakowski
und von Katrin Domschke (Fotografin). Danke! Zum Vergrößern bitte anklicken...
 
 
 
 
 
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2017)