Das Neuste auf Deutsche Mugge
wird Euch präsentiert von:

 
 
   

In der Rubrik „Portraits“ ist seit heute die Vorstellung des Musikers Lutz Graf-Ulbrich alias LÜÜL wieder erreichbar. Nach einem kompletten Neuaufbau haben wir dieses Portrait, und damit auch die Kurz-Vorstellungen der Gruppen Ash Ra Tempel, AshraAgitation Free und 17 Hippies, in denen der Musiker bekanntermaßen mitspielt, nun wieder freigeschaltet. Darin enthalten sind neben einer aktualisierten Biographie eine ergänzte und mit diversen Details versehene Diskographie, eine Übersicht aller Bandprojekte mit weiteren Diskographien, diverse Clips und Fotos (Direktlink: HIER).

Wir wünschen Euch allen frohe Ostern und ein paar entspannte Tage in der Krise. Ein besonderes Osterei wartet heute für Euch in der Rubrik "Interviews": Vor ein paar Tagen hat Euch unser Kollege Bodo das neue Album der Gruppe Polis aus Plauen ausführlich vorgestellt. Jetzt hatte er die Gelegenheit, mit dem Frontmann der Band, Christian Roscher, ein Telefon-Interview zu führen (mit persönlichen Treffen ist das derzeit ja so eine Sache). Dabei sprachen die beiden über eben dieses Album und darüber, was drum herum sonst noch so vorgesehen ist (Direktlink: HIER).

In der Rubrik „Videopremieren“ warten neue Clips auf Euch, und zwar von Arno Zillmer, Leslie Mandoki und Neue Helden, einem Projekt von Peter Eichstädt von den Klosterbrüdern (Direktlink: HIER).
Außerdem ist die Vorstellung der Gruppe Magdeburg in der Rubrik „Portraits“ in überarbeiteter Fassung wiederveröffentlicht worden. Ihr findet dort eine angepasste Biographie, bisher noch nicht veröffentlichte Fotos und eine ergänzte Diskographie, die jetzt alle Details zu den veröffentlichten Platten beinhaltet (Direktlink: HIER).

Zeit, mal wieder einen „Klassiker“ vorzustellen. Das übernimmt heute unsere Kollegin Antje, die in der gleichnamigen Rubrik das Album von Die Prinzen, „Das Leben ist grausam“, näher beleuchtet. Mit dazu gibt’s die Clips zu den Singles aus dieser Langrille (Direktlink: HIER).

In der letzten Woche haben wir Euch das neue Album der Berliner Sängerin und Songschreiberin Balbina hier vorgestellt. Trotz vieler Termine der Künstlerin, ergab sich nun für uns die Gelegenheit, mit ihr ein E-Mai-Interview führen zu können. Dies könnt Ihr jetzt in der Rubrik "Interviews" nachlesen und einiges über die neue Platte, Live-Auftritte und die Zusammenarbeit mit anderen Musikern erfahren (Direktlink: HIER).
In der Rubrik "Portraits" ist außerdem die Vorstellung der Gruppe Servi überarbeitet und wiederveröffentlicht worden- In der Diskographie gibt es jetzt Detail-Angaben zu den einzelnen Veröffentlichungen und auf der Seite verteilt diverse neue Fotos (Direktlink: HIER). 

Heute ist das letzte Album der Ersten Allgemeinen Verunsicherung, „1000 Jahre EAV – Der Abschied“, erschienen. Die EAV hat sixch in diesem Jahr aufgelöst und dies ist ein auf drei CDs, zwei DVDs oder einer Blue Ray verewigter Mitschnitt des allerletzten Konzerts der Band in Wien vom 14. September 2019. In der Rubrik „Neuerscheinungen“ stellt Euch unser Kollege Christian diese Veröffentlichung näher vor (Direktlink: HIER).

Gestern ist die Tempozoo-Tournee der Gruppe ROCKHAUS in Chemnitz gestartet. Ein paar passende Worte und Bilder gibt es dazu zeitnah bei uns. Schon jetzt könnt Ihr das Interview mit Mike Kilian lesen, das unser Kollege Thorsten kurz vor Tour-Start mit dem Frontmann der Kapelle geführt hat.- Zu finden in der Rubrik "Interviews" (Direktlink: HIER).

Mit Liedern wie "Wo kommt der Schnee auf dem Kilimandscharo her", "Geh doch mal ans Telefon" oder "Ich koche für mein Leben gern" wurde Thomas Lück in den 70er Jahren bekannt und avancierte schnell zu einem der beliebtesten Künstler in der DDR. Ebenfalls unvergessen sind die in den 80er Jahren in enger Zusammenarbeit mit Dieter "Maschine" Birr und Peter Meyer von den PUHDYS entstandenen Songs "Hobbykosmonaut", "Kurschatten" oder "Feuerwerk". Gemeinsam mit seinem Sänger-, Bühnen-Kollegen und Freund Andreas Holm war er seit 1997 wieder auf vielen Bühnen erfolgreich unterwegs. Am Donnerstagabend verstarb Thomas Lück im Alter von 76 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Unserer tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Frau Uschi Lück, seinen Kindern, seiner Familie und seinen Freunden.

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2020)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.