Diane Weigmann: "Größer als Du denkst" (Album)

weigmann2019 20190509 1998382964VÖ: 24.05.2019; Label: Rotschopf/Indigo; Katalognummer: 4260324550100; Musiker: Diane Weigmann (Gesang), Thimo Sander (Gitarren, Keyboard), Henrik Roger (Gitarre, Bass, Keyboard), Markus Runzheimer (Bass), Anne de Wolf (Strings); Bemerkung: CD im aufklappbaren Pappcover mit Booklet inkl. Abdruck der Songtexte. Der Erstauflage dieses Albums liegt ein kleines Päckchen Wildblumen-Samen als besonderes Gimmick bei;

Titel:
9 von 10 Punkten • Drei Akkorde und ein Herz • Größer als Du denkst • Elvis ist tot • Fünf Minuten Ruhm • Den Dingen ihren Lauf lassen • 1000 Prozent • Wie weich man landet • Land in Sicht • Großartig • Stolzes Mädchen • Durch Raum und Zeit


Rezension:
Eines der Lemonbabies ist wieder da! Sie hat ihre Fans mit dem vierten Solo-Album aber auch wirklich lange genug warten lassen. "Kein unbeschriebenes Blatt" erschien vor sieben Jahren, womit festzustellen ist, dass sich Diane Weigmann mit "Größer als Du denkst" echt Zeit gelassen hat. Hat sich die Wartezeit denn gelohnt?

Das Album wird mit der daraus veröffentlichten ersten Single "9 von 10 Punkten" eröffnet. Eine luftig-leichte Popnummer, in der die Sängerin quasi ihren eigenen Lebenslauf vertont hat. Der Text ist allerdings so verfasst, dass sich fast jeder in dem Stück wiederfinden kann. Es geht speziell um Zufriedenheit und die Erkenntnis, dass es immer einen Wunsch (oder auch mehrere) geben muss, der unerfüllt bleibt, steckt auch darin ("nur auf 9 von 10 Punkten kam es an - mehr ist Größenwahn"). Ein Leben wäre ja auch langweilig, fiele einem alles nur so in den Schoß.
Das Stück "Drei Akkorde und ein Herz" erklärt in einem im mittleren Tempo dahin gleitenden Pop-Arrangement verpackt und in gut verständlichen Worten, was Melodien im Inneren bei uns auslösen können und auch, dass Musik immer - egal ob im Positiven oder im Negativen - mit Erinnerungen, Erlebtem oder Gefühlen verbunden ist. Eine Melodie kann "ein Transporter in eine andere Zeit" sein, und das dürfte wohl jeder von uns schon so erlebt haben. Die wichtigste Botschaft ist hier aber, dass auch ein ganz einfach gestrickter Song gut sein kann. Die Hauptsache dabei ist, er ist mit Herz und aus den richtigen Beweggründen entstanden ...
Im weiteren Verlauf des Albums beschreibt uns Diane Weigmann in "Den Dingen ihren Lauf lassen", wie sie diese Herausforderung angeht, weil sie sich damit speziell sehr lange - wie sie selbst mal sagte - sehr schwer tat. In "Land in Sicht" wird über die Musik und den Text gänsehauterzeugend erzählt, wie es ist, in einer scheinbar aussichtslosen Situation zu stecken. Der Text lässt mehrere Interpretationsmöglichkeiten zu, sogar den Blick auf die täglichen Dramen im Mittelmeer.
"Stolzes Mädchen" ist ein Liebeslied für ihre Tochter geworden, in dem sie den Charakter der Kleinen ganz wunderbar zeichnet. So gut, dass man sich umgehend in das kleine Ding verliebt, auch wenn man sie gar nicht kennt. Die dazu ausgewählte Musik, die den Text einkleidet, hätte besser nicht komponiert werden können. Ein sonnendurchflutetes Arrangement mit Vogelgezwitscher inklusive. Großartig (so heißt übrigens auch ein Song auf der CD)!
Es gibt aber auch einen Song, in dem Diane Weigmann das Rad nicht neu erfunden hat und das vielmehr ein "Remake" darstellt. Zu einer Vielzahl von "Steh-wieder-auf"- und "Ich-mach-Dir-jetzt-Mut"-Nummern in der großen weiten Pop-Welt kommt mit "Größer als Du denkst" noch eine weitere hinzu. Darin gibt es eigentlich nichts, was man woanders nicht auch schon gehört hat, nur eben anders vertäfelt. Hier eben mit einem langsamen Arrangement zwischen den Refrains und flotteren Tönen im Mittelpunkt. Trotzdem zählt das Lied zu den besseren Vertretern seiner Zunft, auch wenn man das Thema fast nicht mehr hören mag.
Das komplette Gegenteil und die für mich persönlich schönste Nummer auf der Platte ist jedoch "Elvis ist tot". Er, aber auch Prinzessin Di und JFK lebten eine Weile im Herzen der Diane Weigmann weiter, mussten den Platz jetzt aber für jemand anderen räumen. Sie singt dieses Lied für ihren verstorbenen Vater, dem sie damit ein kleines Denkmal setzt. Er nimmt inzwischen diese Plätze ein und lebt so durch ihre Erinnerungen weiter. Wer glaubt, dass dies eine traurige Nummer sein muss, weil das Thema es ja schließlich auch ist, wird bei der Musik erstaunt sein, wie optimistisch sie klingt und mit welch verspielten Feinheiten im Arrangement der Song aufwartet. Dieses Lied gehört unbedingt ins Radio, ins Fernsehen und - wenn die Welt gerecht wäre - in den Musikunterricht der Schule!

"Größer als Du denkst" ist ein ausgesprochen gutes Album aus der Pop-Schublade. Es ist einer der Vertreter, die man gerne hört und die einen auch noch überraschen können. Gehen einem die Giesingers, Forsters, Weiss' und wie sie nicht alle heißen inzwischen mit ihren vertonten Banalitäten so richtig auf den Zünder, weckt Diane Weigmann mit ihrem Album wieder die Lust auf deutschen Pop. Sie hat dafür auch wesentlich mehr als drei Akkorde und unüberhörbar auch sehr viel Herz verwendet, um nach sieben Jahren Pause ein solch schönes Album entstehen zu lassen. Ja, die Wartezeit hat sich gelohnt, um die eingangs gestellte Frage noch zu beantworten. Die Lieder sind teilweise echte Ohrwürmer, manch ein Song ist gut tanzbar, wieder ein anderer fängt einen mit seiner Ruhe ein und holt Dich runter, aber alle haben eins gemeinsam: Sie haben durch die Bank Tiefe. Zuletzt war Diane Weigmann im Vorprogramm von Anna Loos zu erleben. Nach dem Hören beider Alben, dem von Anna Loos und jetzt diesem von Diane Weigmann, frage ich mich aber, warum das nicht umgekehrt der Fall war!
(Christian Reder)





Videoclips:














   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen