Ulla Meinecke: "Rockpalast 1981 & 1985" (Album Box)

meineckerockpalast 20191021 1622294160VÖ: 27.09.2019; Label: MiG Records; Katalognummer: MIG90272; Bemerkung: Insgesamt 5 Disks in einem Digipak Box (3 CDs + 2 DVDs). Mitschnitt der Konzerte beim Rockpalast aus den Jahren 1981 und 1985;

Titel:
CD 1: Sartory Säle Köln, 1981
Beiß rein • Video • Frankfurt • Die Blonde • Kleine Schwester • Lonely cowboys • Erwischt • Überdosis Großstadt • Mit dem Rücken zur Wand • Zu fett für's Ballett • Das Leben ist ganz gut • Rock'n'Roll Evangelium • Valentinstag • Das Fieber fällt • Wenn ich jetzt weiterrede
CD 2: Zeche Bochum, 1985 (1)
Nie wieder • Heißer Draht • Zu fett für's Ballett • Feuer unterm Eis • Süße Sünden • Prinzessin • Gewitter • Der Stolz italienischer Frauen • Steinbergholz (instr.) • Was ich an dir mag • 50 Tipps
CD 3: Zeche Bochum, 1985 (2)
Kleine Schwester • Wilde Walzer • Erwischt • Ey Kleine • Zauberformel • Alles dreht sich • Piano Solo • Dach der Welt • Die Tänzerin • Schieß die Lichter aus • Wenn ich jetzt weiterrede • Nie wieder
DVD 1: Sartory Säle Köln, 1981
Beiß rein • Video • Frankfurt • Die Blonde • Kleine Schwester • Lonely cowboys • Erwischt • Überdosis Großstadt • Mit dem Rücken zur Wand • Zu fett für's Ballett • Das Leben ist ganz gut • Rock'n'Roll Evangelium • Valentinstag • Das Fieber fällt • Wenn ich jetzt weiterrede
DVD 2: Zeche Bochum, 1985
Nie wieder • Heißer Draht • Zu fett für's Ballett • Feuer unterm Eis • Süße Sünden • Prinzessin • Gewitter • Der Stolz italienischer Frauen • Steinbergholz (instr.) • Was ich an dir mag • 50 Tipps • Kleine Schwester • Wilde Walzer • Erwischt • Ey Kleine • Zauberformel • Alles dreht sich • Piano Solo • Dach der Welt • Die Tänzerin • Schieß die Lichter aus • Wenn ich jetzt weiterrede • Nie wieder • Interview


Rezension:
"Ich bin so", sagte sie mal in einem Interview über sich. Ja, sie ist so - authentisch, stimmgewaltig, natürlich, poetisch und auch etwas fotoscheu, wie manche Fotografen zu ihrem Leidwesen erfahren mussten. Auf der anderen Seite: Wer kann schon für sich in Anspruch nehmen, gleich zweimal im Rahmen der legendären Rockpalast-Reihe aufgetreten zu sein? So haben wir jetzt endlich beide Auftritte in den Sartory-Sälen Köln 1981 und in der Zeche Bochum 1985 komplett. Dass es die Kölner Aufnahme nur in mono gibt, verwundert nicht, denn zu dieser Zeit sendeten die wenigen Fernsehprogramme nur im Einkanalton. Eine spätere Veröffentlichung auf Platte war natürlich kein Thema. Die 1985er Aufnahme gibt es schon in astreinem Stereo, gut abgemischt. Das sind aber nur Nebensächlichkeiten, denn Ulla Meinecke sieht man in der Blütezeit der 80er Jahre auf der Bühne, wie sie ihre meist selbst getexteten, manchmal chansonähnlichen Songs durchlebt. Bei ihren Studioproduktionen hat sie u.a. mit Udo Lindenberg, Herwig Mitteregger, Rio Reiser, Cosa Rosa, Edo Zanki und anderen zusammengearbeitet. Die oft wunderbaren lyrischen Texte sind eine ihrer besonderen Stärken, von ihrer unnachahmlichen Stimme abgesehen. Zwei Beispiele. Ihren großen Durchbruch hatte sie 1983 mit "Die Tänzerin" aus ihrer damals bereits schon fünften LP:
"... Sie hat so breit gegrinst, doch ihr Blick war wie aus Glas
und ihre Sätze wie Torpedos und jedes Lachen saß..."


Diesen Song bringt sie fast wie im Original in sehr ähnlichem Arrangement auch in der Bochumer Liveaufnahme rüber (siehe Clip unten). Ein Lied für die Ewigkeit, an dem man sich nicht satt hören kann!

Oder bei "Der Stolz italienischer Frauen" aus der gleichnamigen Scheibe. Ein Lied, das unheimlich atmosphärisch mit zauberhafter klassisch anmutender Keyboardbegleitung zu sehen und zu hören ist. Komponiert von Herwig Mitteregger. Mit Liebeslyrik, die einen fast umhaut. Ein kurzer Auszug:

"... Sie steht in Flammen und im Unterrock
und ihr Blick trifft wie ein Beil.
Tausend Jahre bis das erste Glas flog,
und jetzt bleibt nichts mehr heil
- Jetzt ist sie gefährlich, er hat sie nie so gesehn,
Katze im Sprung, mit Funken im Fell ..."


Es macht großen Spaß, ihr und der Band mit verschiedenen Besetzungen bei den Konzerten zuzuschauen. Ideale musikalische Konstellationen, in der sich die Vielfalt ihrer Musikalität zeigt. Mit der Veröffentlichung der zwei DVDs und drei CDs hat die Plattenfirma MIG Records den Fans ein besonderes Geschenk gemacht. Schade dennoch, dass es abgesehen von einigen Live-CDs, die letzte von 2016, keine neueren visuellen Konzertaufnahmen als diese auf DVD gibt. Ein Tipp: Sie tourt auch im kommenden Jahr mit ihrer Band speziell durch die östlichen Bundesländer und schreibt immer mal wieder an Büchern und Theaterstücken.
(Gerd Müller)





Videoclips:









   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2020)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.