Die Gruppe SIX live beim Herbstfest in
Hohen Neuendorf am 10. September 2011

 

Bericht:
Dietmar Meixner

Fotos:
Dietmar Meixner

 


a 20130305 1276699083

Es war ein Konzertabend, bei dem das Wörtchen "Eigentlich" eine große Bedeutung hatte. Eigentlich war ich nämlich gerade beim Umzug. Auch wenn es weh tut, irgendwann muss man sich von seiner alten Wohnung trennen. Meine Freundin Susi hatte dann die Idee, einfach alles stehen und liegen zu lassen, um mal auf andere Gedanken zu kommen. Ein wunderbarer Gedanke! In Hohen Neuendorf vor den Toren Berlins fand das Herbstfest statt, bei dem SIX um 21.00 Uhr zum Konzert aufspielen sollte. Also rein ins Auto und ab zum Rathausplatz nach Hohen Neuendorf!

Wir kamen gerade noch rechtzeitig an, hatten dann aber das Problem, unsere Freunde zu finden, mit denen wir verabredet waren. Der Grund waren die 3.000 Fans, die vor der Bühne auf den Beginn des Konzertes warteten. SIX ist ja eigentlich eine Band mit Musikern aus den Ostländern, hat aber trotzdem auch in den alten Bundesländern Zuspruch, wie z.B. von eben erwähnten Freunden, die sich ausschließlich und nur deswegen auf den Weg nach Hohen Neuendorf gemacht hatten.

b 20130305 1189054640

Noch eine kurze Zwischenbemerkung für die Leser, denen es noch nicht bekannt ist: Eigentlich sitzt ja bei SIX Michael Merkert am Schlagzeug, leider hat sich Micha aber eine Entzündung im Arm zugezogen, so dass er auf längere Zeit noch aussetzen muss. Er wird seit geraumer Zeit würdig vertreten durch Jürgen Schötz, bekannt von Cäsar und Polkaholix. Das ist auf keinen Fall eine Schwächung für SIX, denn schließlich spielt Jürgen in der ersten Liga der deutschen Schlagzeuger.

Das Konzert begann pünktlich um 21.00 Uhr mit dem Song der aktuellen CD "Gefallene Engel" und endete (ich nehme es schon mal vorweg) weit nach 01.00 Uhr am Sonntag. Nach 14 Songs war für 15 Minuten Pause, die durch einen DJ gut überbrückt wurde. Danach die zweite Konzertrunde wieder mit 14 Songs. Waren im ersten Teil noch eigene Songs dominant, hörte man nach der Pause auch super gemachte Coverversionen bekannter deutscher und internationaler Chart Hits, u.a. von Rammstein, Toten Hosen, Unheilig usw. Trotzdem war für mich der Höhepunkt der zweiten Runde der Hinweis auf die Vorstellung ihres neues Albums am 28. Oktober 2011 in der Stadthalle Cottbus. Da gehen zwar einige tausend Leute rein, aber wer noch hin möchte, sollte sich beeilen, denn es sind nicht mehr viele Tickets zu haben... Natürlich spielten sie auch schon drei Songs der neuen CD, die sehr gut ankamen.
Vor der zweiten Pause gab es noch ein zehnminütiges internationales Medley, gesungen von Robert Gläser, der sich immer mehr (wieder) zum zweiten Frontmann entwickelt. Am Beifall merkte man deutlich, dass seine Art sehr gut ankommt.

d 20130305 1327785365

Nach der zweiten Pause von etwa 10 Minuten Länge spielte SIX dann noch einmal 14 Titel!!! Ich möchte da einfach mal anmerken, dass es wirklich nicht zu oft auf deutschen Bühnen zu erleben ist, bei einem Konzert so viele Songs in so guter Qualität mit einer nicht zu überbietenden Spielfreude dargeboten zu bekommen.
Von den 42 Songs war gut ein Drittel eigene Lieder. Was ich immer wieder feststelle, auch an diesem Abend in Hohen Neuendorf: Es geht auch nach Rammstein einfach mal ein eigener Song. Der Beifall der Besucher kannte jedenfalls kaum einen Unterschied. Von der Bühne herunter spürte ich diese Stimmung natürlich ganz besonders, auch wenn die kleinen schaupielerischen Einlagen bei den Rammsteintiteln besonders honoriert wurden.

 

Fazit des Abends: Eine SUPER Lichtshow. Ton von hervorragender Qualität, alle Gesangsparts waren sehr gut zu verstehen. Über Robert hatte ich ja schon ein paar Worte verloren, Stefan war auch sehr souverän und voller Bewegungsdrang. Uwe an den Gitarren wie immer überzeugend. Ernie fand wieder alle richtigen Tasten und das Schlagzeugsolo von Jürgen bei "Wir woll`n die Eisbärn seh'n" war einfach Spitze. Die Reaktionen der vielen begeisterten Fans sprachen für sich. Ich kann es nur wiederholen: Sehr viel gute Musik, Klassekonzert. Spielfreude und Bewegung auf der Bühne pur!!
Schaut doch einfach mal vorbei, wenn Ihr noch nicht bei SIX wart, der Weg lohnt sich immer! Und merkt Euch auch schon mal den 28. Oktober 2011 vor. Es wird sicher ein Klasseabend in der Stadthalle Cottbus. Susi und ich haben jedenfalls schon ein Hotelzimmer reserviert, damit wir den Abend bis zum Schluss genießen können.

Bitte beachtet auch:
- off. Homepage der Gruppe SIX: www.six-rockband.de

 


 

Fotoimpressionen:
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.