Whysker: "In der Ferne" (Album)

whysker2018 20180606 1439792595VÖ: 30.04.2018; Label: Housemaster Records; Katalognummer: 4020796471392; Musiker: Willi Papperitz (Gitarre, Gesang), Luisa Bauer (Geige), Hugo Dressler (Percussion), Franziska Stenzel (Gesang), Corina Liebmann (Gesang, Mundharmonika), Felix Großmann (Percussion), Thomas Meyer (Bass, Gitarre), Ludwig Schmutzler (Bass, Flügel), Akram Y.R. Al-Siraj (Cello); Produzent: Ludwig Schmutzler; Bemerkung: Dieses Album ist ausschließlich auf CD erschienen. CD Album im Digipak mit 6-seitigem Booklet;

Titel:
Einsamer Mann • Freiheit • Meine Wege • Bis zuletzt • Das Glück atmet leise • Unter die Haut • NSA • Mitten ins Herz • Digitalsuizid • In der Ferne


Rezension:
Nach einem erfolgreichen Crowdfunding konnte der Liedermacher Willi Papperitz im Februar 2018 in die Castle Studios nach Röhrsdorf gehen, um sein erstes Album mit WHYSKER aufzunehmen. Unter diesem Namen steht er bereits seit über drei Jahren auf der Bühne. Nachdem er mit dem Duo "Die Feigen Blätter" bereits zwei Alben aufgenommen hatte, ließ er sich für eine Produktion mit WHYSKER nun etwas Zeit ...

So konnten nicht nur die Lieder reifen, sondern auch die Kontakte zu Mitmusikern intensiviert oder gar neu geknüpft werden. Zwar enthält das Album nur Songs, welche bereits zum Live-Programm des Projektes gehören, nunmehr allerdings aufgewertet um eine Vielzahl von Instrumenten, die bislang fehlten. Neben Gesang und Gitarre des Bandleaders Willi Papperitz und der Geige von Luisa Bauer kamen etwa die Percussions von Hugo Dressler hinzu, welcher Willi Papperitz zuvor nur bei dessen Folkprogramm begleitete. Auch Sängerin Franziska Stenzel zählt inzwischen fest zum Ensemble. Daneben sind Corina Liebmann an Mundharmonika und Gesang sowie Thomas Meyer an Gitarre und Bass zu hören. Akram Y.R. Al-Siraj spielte im Studio das Cello ein und Ludwig Schmutzler, welcher für Recording und Produktion zuständig war, griff bei zwei Songs zu Bass und Flügel.

Zehn deutschsprachige Songs wurden für das Album "In der Ferne" aufgenommen. Die Titel "Einsamer Mann" und "Freiheit" waren bereits 2011 auf dem Album "Lebensgeschichten" des vorerwähnten Duos "Die Feigen Blätter" zu hören, sollten nun aber in neuer Version auf dem WHYSKER-Album Platz finden. Felix Großmann kam dafür extra mit nach Röhrsdorf, da er sich bereits damals für die Percussion verantwortlich zeichnete. Auch kümmerte er sich um die Videoproduktionen für das Crowdfunding und einen Studiofilm, welcher die Arbeit von WHYSKER im Tonstudio dokumentiert (siehe unten).

Bei den Aufnahmen zum Album galt die Prämisse, möglichst viele Instrumente gleichzeitig einzuspielen, um Lebendigkeit und Livecharakter zu erhalten. Gleichwohl gibt es trotz der Vielzahl an Mitmusikanten keinen Song, in welchem sich sämtlich beteiligte Instrumente gleichzeitig wiederfinden; zudem wurde hier insgesamt bewusst eher zurückhaltend agiert, um die markant raue Stimme von Willi Papperitz, die bisweilen entfernt an diejenige Christian Haases erinnert, angemessen in Szene zu setzen.

Der überwiegende Teil der Texte stammt aus der Feder von Jörg Dahlbeck, der die von Willi Papperitz vorgegebenen Themen kongenial in Worte zu kleiden vermag. Das Thema "Familie" steht dabei obenan - etwa bei "Meine Wege", das Willis Frau Kristin gewidmet ist. In "Das Glück atmet leise" trägt unser Barde seine Kinder durch das Leben. Der Titelsong "In der Ferne" entstand indes auf einem Küstenfelsen in Norwegen - die Assoziation liegt auf der Hand. Aber auch jenseits aller Ernsthaftigkeit finden sich Anekdoten, die es musikalisch aufzubereiten und unters geneigte Volk zu bringen gilt, wie es mit "NSA" und "Digitalsuizid" vortrefflich gelingt.

Insgesamt erwartet uns mit "In der Ferne" ein in sich ausgesprochen schlüssiges und stilistisch einprägsames Werk, welches von der stimmlichen Prägnanz des Willi Papperitz getragen wird. Und ja - die Pfade, die hier eingeschlagen werden, laufen nicht unbedingt konform mit der aktuell sich scheinbar allerorten inflationär verbreitenden Weichspülbeliebigkeit der heimischen Musiklandschaft. Es lohnt sich also, genauer hinzuhören, bei den Texten wie bei der Musik von WHYSKER. Übrigens ein Name, den man sich merken sollte - wir werden ihn künftig sicher noch häufiger zu hören bekommen.

Das Album kann beim Künstler direkt oder auf Amazon erworben werden. Demnächst wird es auch auf den digitalen Plattformen zu finden sein.

(Rüdiger Lübeck)







 
 
 
 
 
 
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2018)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen