lp11 20161009 1191767319 Titel:
Interpret:
Label:
VÖ:

Inhalt:
"Therapie - Live in Berlin"
ROCKHAUS
Killingkilian Records/Buschfunk
1. Oktober 2016

1. Gegenverkehr
2. Sieg
3. Hier und wir
4. Warum
5. Wir
6. Leben
7. In Deinen Augen
8. Seelenverwandte
9. Wohin
10. Gift
11. Ein Wunder
12. Parties
13. Blutrot
14. Mich zu lieben
15. Bleib cool
16. Kaleidoskop
17. I.L.D.





Totgesagte leben länger - oder so. Nur gut, dass das auch für Musiker und Bands manchmal zutrifft. Nachdem sich die Berliner Combo ROCKHAUS 1998 für einige Jahre auflöste, machten sie sich ab 2005 wieder daran, Fans, Sympathisanten und still Ertragende mit neuer Musik zu versorgen. Spätestens seit dem 2012er Album "Treibstoff" sind die Männer um Sänger Mike Kilian wieder im Gespräch. Doch eines fehlte in der inzwischen fast 40 Jahre währenden Bandgeschichte: die Veröffentlichung eines Live-Albums.

Doch die Fans sollten nicht darben, und so erschien am 1. Oktober 2016 das Live-Album "Therapie - Live in Berlin". Darauf zu hören sind 17 Live-Stücke, Song-Perlen aus der gesamten Diskographie. Wer besonders schnell war mit der Vorbestellung und die CD bis spätestens einen Tag vor der Veröffentlichung orderte, erhielt auch noch 4 Songs als Bonus. Ich muss gestehen, dass ich mich mit ROCKHAUS bis letztes Jahr nicht näher befasst hatte. Doch ich habe schon eine Weile das Schaffen von Mike Kilian verfolgt. Im letzten Jahr bot sich für mich dann die Gelegenheit, die Band in Potsdam live zu erleben (Bericht siehe HIER). Seitdem bin ich regelrecht begeistert. Da ich die Stimmung bei dem Live-Konzert so toll fand, freute ich mich natürlich auf das Live-Album. Die positive Resonanz der Fans und die gute Stimmung im Saal kommt dabei rüber, was ich grandios finde. So ist als erstes auch der Applaus eines bereits vorfreudigen Publikums zu hören.

Die ersten Songs auf der Platte sind eher neueren Datums, ursprünglich erschienen auf den letzten beiden Studio-Alben "Treibstoff" (2012) und "Therapie" (2015). Doch auch die Klassiker der Band sind hier live zu hören. So zu Beispiel "Dich zu lieben" oder als Zugabe "I.L.D". Es sind sowohl zarte Töne ("Warum") als auch sehr rockige Einschläge ("In deinen Augen") zu hören. Natürlich hat die Band bekanntlich auch ein Repertoire an Liebesliedern, Vertreter sind hier "Kaleidoskop" und "Seelenverwandte", die im letzten Live-Programm ebenfalls auf der Setlist standen. "Seelenverwandte" ist dann auch mein Highlight auf der Scheibe. Die Aussage des Songs kommt live noch deutlicher rüber und die Stimmung, die beim Konzert in Berlin verbreitet wird, ist selbst als Konserve fast greifbar und berührend. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass in Nuancen Unterschiede zwischen den Live-Versionen der Songs im Gegensatz zu den Studio-Versionen zu hören sind. So ist zum Beispiel "Wir" live vom Schlagzeug her wesentlich zurückhaltender gespielt als auf der Platte, und so um einiges ruhiger.

Zwischen den Songs ist immer ein begeistertes Publikum zu hören. Es ist bei genau dieser Reaktion schon ein Unterschied zwischen den alten und den neueren Ergüssen der Gruppe zu hören. Bei dem Altvertrauten gehen die Fans regelrecht ab. Das kommt rüber und steckt an, auch wenn man es "nur" auf CD hört. Doch auch bei den anderen Stücken wird klar, dass die Fans jede Menge Bock auf neues Material von ROCKHAUS haben. Ansonsten fällt mir auf, dass kaum Interaktion zwischen den Fans und der Band auf die Scheibe rüber gebracht wurde. Dabei legen Mike Kilian und Band nach meinem Empfinden auf ihren Konzerten doch sonst großen Wert. Vielleicht wurde dies zu Gunsten der Musik und mehr Songs auf der CD rausgenommen. Ein weiterer großer Unterschied zwischen einer Studio-Platte und einem Live-Album ist für mich, dass man das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Musikern deutlicher hört. Besonders die Gitarre, mein Lieblingsinstrument, kommt hier ausgezeichnet zur Geltung. Bei "Ein Wunder" kommt Herr Petereits Saitenspiel noch deutliche zur Geltung als bei der Studioaufnahme. Der Sound auf der CD ist so gut abgemischt, dass sich die Qualität der Aufnahme auf internationalem Niveau bewegt. Man hört sehr viele kleine Details heraus und Störgeräusche sind gar nicht wahrnehmbar. Mr. Mike Kilian ist als Sänger und Entertainer hörbar guter Stimmung, präsentiert den vollen Umfang seine Stimme.

Die Fans wurden bereits in die Vorbereitungen zum Live-Album mit einbezogen. Mike und Heinz haben eigens ein kleines Video aufgenommen und die Anhänger dazu aufgefordert, Fotos zusammen mit den Rockhäusern einzusenden. Diese erscheinen nun im Booklet. Auf jeden Fall bekommt man als Zuhörer Lust, ein Konzert zu besuchen. Ich werde nun ganz dringend die Konzerttermine checken. Die Stimmung steckt einfach an. Für mich ist hier eine perfekte Mischung zwischen Mitrocken, einfach nur Genießen und Zuhören gelungen.
(Antje Brandt)




   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2020)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.