colbinger2015 20151225 1975603970 Titel:
Interpret:
Label:
VÖ:

Titel:
"Colbinger"
Colbinger
DMC/Broken Silence
27. November 2015

1. Trust
2. Das Wunder
3. Engelsschein
4. Homecoming Song
5. Bad Boy
6. Begegne
7. Lass alles los
8. Never Say Never
9. Lichte Flut
10. King Without A Crown





Pressetext:
"All Along The Watchtower" von Jimi Hendrix polterte über ein Halbzoll-Tongerät der DDR. Es war 1982. Der Beginn einer Leidenschaft. Der Anfang einer Symbiose. Uwe Huey Kolbe und die Musik. Später durch Bruder Falk von populärer Musik der 80er Jahre beeinflusst, entdeckte der junge Sachse aus Mittweida mit 14 Jahren seine eigene Musikrichtung. Inspiriert durch den bekannten Werbeclip von Levis-Jeans griff er zur Gitarre. The Clash ließ grüßen: "Should I Stay Or Should I Go". Uwe Huey Kolbe musste natürlich gehen, weiter gehen, plünderte heimlich sein Sparbuch und kaufte seine erste E-Gitarre. Mehr als ein Fender-Nachbau war seinerzeit nicht drin. "Wie ein Wahnsinniger habe ich in den ersten zehn Wochen Akkorde gelernt, Tag und Nacht geübt, eigene Songs geschrieben", erinnert sich der musikalische Autodidakt. Auf dem Landesgymnasium Rochlitz gründete er 1992 seine erste Band, THE ROITS, eine Mischung aus New Wave und Postpunk. Es folgten erste Liveauftritte, legendäre Schulkonzerte, Club-Gigs in Sachsen und bis nach Erlangen. Die Konsequenz: das erste Tape 1993, "No more OB" (Ordinary Boulderdash). Ein Jahr später stand die Band beim Sommerfest der ehemaligen DHjK (Deutsche Hochschule für Körperkultur) gemeinsam mit Purple Schulz auf der Bühne, im gleichen Jahr produzierte THE ROITS den Titelsong "Never Give Up" für einen deutsch-englischen Dokumentarfilm über die Orientierungslosigkeit von Jugendlichen in Manchester und Chemnitz.

Durch seinen Umzug nach Leipzig endete das Kapitel THE ROITS für Uwe Huey Kolbe im Jahr 1996. Stattdessen produzierte er als Uwe K. sein erstes Solotape "Jumping degree", spielte live in Sachsen und Thüringen und verfestigte vor allem seine Vision, dass die Musik sein Leben bestimmen wird. Von 1996 bis 1999 spielte er Gitarre bei der Chemniter Deutschrockband TRYSTICA - bei den Livegigs u.a. mit Größen wie Lacrimosa, Umbra et imago, Sisters Of Mercy oder Dreadful Shadows. 1997 erschien das erste Album, die EP "Lust". Nächster Schritt eines keineswegs geraden Weges, aber eines Weges mit einem klaren Ziel: 1998 rockt Uwe Huey Kolbe auch als Sänger bei der Band TV SHOCKED und gründete mit deren Keyboarder im Jahr 2000 das Projekt SOLID. Die neue Band veröffentlichte 2001 die erstse CD "Only Original With Point". "Bis 2003 waren das drei wirklich heftige, intensive Jahre. Wir haben alles in Eigenregie und ohne professionelles Management oder Marketing gemacht, darunter auch rund 130 Livekonzerte", sagt Uwe Huey Kolbe. Die Arbeit an der zweiten CD, "With Da Full Caramba", wurde nie beendet, schlummert aber wertvoll in der Schublade. Denn Uwe Huey Kolbe musste sich abrupt und konsequent aus dem Musikbusiness zurückziehen. "Ein echter Burn-Out", erinnert sich der Künstler.

Nach über drei Jahren Pause ist der 31-jährige Uwe Huey Kolbe seit Anfang 2007 zurück, auch wenn er nie wirklich weg war. Er brauchte die Zeit zum Durchatmen, zur Ruhe kommen, Kraft tanken, Ideen entwickeln. "Ich stecke voller Energie und Kreativität, arbeite unentwegt an Texten und Kompositionen, werde mein neues Projekt auf professionelle Füße stellen", sagt der Musiker. Das neue Projekt hat auch einen neuen Namen, ein neues Label, ein Markenzeichen für die Zukunft: COLBINGER!

Zehn pure und direkte Songs in Englisch und Deutsch finden sich auf dem Album "Colbinger" wieder. Er verschmilzt Elemente aus Grunge, Folk und Rock zu seinem sehr persönlichen Stil. Es erzählt von den Erfahrungen aus den letzten Jahren, von Begegnungen, Erkenntnissen und dem Weitermachen, jeder Song ist ein Teil des Erlebten. "Ich wollte den Ursprung, meine Stimme und die Gitarre, wenn das funktioniert, macht mich das glücklich. Dieses Album ist für mich Reflexion, Achtsamkeit, Hoffnung, die Liebe zu allem und die Freude am Leben. Reduziere dich und du wirst die Essenz finden. Jetzt ist immer. Machen wir uns auf und bleiben wir dran.", so Colbinger. Das Album erscheint als CD und Download auf dem Label DMG Germany/Essen im Vertrieb von Brokensilence/Hamburg.



Videoclips:


"Engelsschein" (Off. Video)


"Trust" (Off. Video)


"Begegne" (Off. Video)




   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2020)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.