wacken2012 20131106 2067873654 Titel:
Interpret:
Label:
VÖ:

Titel:
"Live at Wacken 2012"
Diverse
UDR
6. Dezember 2013

siehe unten





Titelliste:

wacken2012b 20131106 1190532039





Rezension:


Wacken ist laut, überlaufen und schmutzig. Könnte man meinen. Aber ist das wirklich so? Immerhin war Wacken in diesem Jahr zum achten Mal in Folge ausverkauft. Wenn dem also so wäre: Können sich fast 80.000 zahlende Konzertbesucher irren? Nein! Wacken ist Kult. Völlig egal, ob die Sonne von oben brennt, oder ob - wie 2012 - das Festival zu einer Schlammschlacht mit sintflutartigen Regenfällen wird - die Feierlaune und die gute Stimmung vor und auf der Bühne bleibt wetterunabhängig auf einem hohen Level. Das ist inzwischen auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Reisen wir doch noch einmal ein Jahr zurück und schauen auf das Jahr 2012. Das tun wir aus einem guten Grund, denn über die 23. Ausgabe des Wacken Open Air gibt's im Handel ab dem 6. Dezember eine 3er DVD Box, die es an dieser Stelle vorzustellen gilt.

Das Festivalgelände, auf dem das 23. Wacken Open Air stattfand, war am Ende eine Schlammwüste. Der Regen prasselte unaufhörlich auf das musikbegeisterte Volk nieder, aber das ließ sich davon nicht beeindrucken. Rocker sind eben hart im Nehmen und halten eine Menge aus. Aber wer wäre bei der Besetzungsliste auf der Bühne auch freiwillig gegangen? Metal- und Hard-Rock-Bands der ersten Stunde, wie z.B. Saxon, Testament, Overkill und die SCORPIONS, und ihre Nachkommen, wie z.B. Hammerfall, Schandmaul, Red Fang, Circle II Circle, Volbeat oder Amon Amarth, standen auf einer Bühne und rockten über mehrere Tage das Schleswig-Holsteinische Dörfchen Wacken. Diese Mischung aus verschiedenen Bands und Spielarten des Metal und Rock, die in Wacken Jahr für Jahr auf der Bühne steht, dürfte wohl auch einmalig sein. Wo sonst gibt es so ein Wunschlos-glücklich-Paket noch? Einen 287-minütigen Mitschnitt dieser mehrtägigen Veranstaltung im Jahre 2012 gibt es demnächst auf einer 3 DVDs umfassenden Box. Wenn ich Mitschnitt schreibe, ist aber "nur" eine Auswahl des dort präsentierten Programms gemeint. Das komplette Festival auf DVDs zu veröffentlichen würde wohl den Rahmen sprengen. Aber man bekommt auf den drei Scheiben eine ansprechende Auswahl toller Wacken-Momente 2012 in erstklassiger Ton- und Bildqualität, und den satten Rocksound sowie das Wacken-Feeling ins heimische Wohnzimmer übertragen. Ich empfehle, diese DVDs unbedingt über die Anlage oder Kopfhörer anzuschauen. Nur über den Fernseher laufen gelassen geht viel zu viel von der erstklassigen Abmischung und somit auch das Feeling flöten. Aber wenn die Scheiben erstmal im DVD-Player liegen, die Anlage auf nachbarschaftsfreundliche Lautstärke-Pegel eingestellt ist, kann man dem Affen ordentlich Zucker geben. Das Programm hat keine Längen und auch die (für mich bis dahin noch) unbekannteren Kapellen werden durch gute Bildführung und Ton so in Szene gesetzt, dass man Lust auf mehr bekommt. Erfreulich ist, dass man mit SAXON, Testament und OVERKILL drei Szene-Dinosaurier bei der Arbeit zuhören und zuschauen kann. Weniger erfreulich, dass die Gruppen MINISTRY, LENINGRAD COWBOYS und (ausgerechnet) der Auftritt der SCORPIONS auf keiner der drei Scheiben zu finden sind. Warum MINISTRY auf dieser DVD-Box fehlt, erklärt sich vielleicht dadurch, dass die Band eine eigene CD/DVD mit dem Mitschnitt vom Wacken Open Air 2012 veröffentlicht hat. Der Grund dafür ist der, dass fünf Monate nach dem Auftritt der Band Gitarrist Mike Scaccia an einem Herzinfarkt starb. Auf diese Weise ist dem Musiker so noch ein kleines Denkmal gesetzt worden, was in einer Box mit mehreren Discs und einer Vielzahl anderer Bands eher unmöglich geworden wäre. Bei den SCORPIONS liegt die Vermutung nahe, dass sie nach 2006 eine weitere, eigene DVD mit ihrem Auftritt bei W.O.A. in Umlauf bringen werden. Vielleicht ja sogar noch vor dem diesjährigen Weihnachtsfest? Wie dem auch sei, es ist schade, dass ausgerechnet diese Bands nicht dabei sind. Auch die Auftritte von Torfrock und IN EXTREMO, die ich gern gesehen hätte, fehlen. Aber - wie schon erwähnt - ist der Platz auf einer DVD (und auch auf dreien) nicht unendlich.
Trotz dem Fehlen eben erwähnter Größen hat die DVD-Box eine ganze Menge Highlights zu bieten. Allein der Auftritt der Gruppe Schandmaul hat richtig Farbe ins Spiel gebacht. Ebenso die drei EDGUY-Titel haben beim Anschauen ordentlich gerockt. Und so könnte ich noch eine ganze Weile weiter schwärmen. Über SAXON ... die sehr beeindruckende Kapelle GHOST BRIGADE ... oder das Wiedersehen (für mich) mit Testament. Eins ist dabei klar: Auch wenn man meint, die fast fünf Stunden nicht am Stück schauen zu können, wird einem das Unterbrechen sehr schwer gemacht: wenn man die erste DVD angeschaut hat, fällt es alles andere als leicht, die Kiste auszumachen um am anderen Tag weiterzuschauen.

Diese Wacken Open Air-DVD Box ist meine erste. Es gab in den vergangenen Jahren schon ein paar, aber man kann als Musikfreund ja nicht auf allen Baustellen arbeiten. Darum kann ich auch nur für diese Box sprechen und sie unseren Lesern wärmstens empfehlen. Vielleicht noch ein paar technische Angaben: Gefilmt wurde in Widescreen (16:9) und Dolby Digital 5.1. Die DVD-Box enthält neben einem 20-seitigen Booklet mit vielen Fotos insgesamt 60 Songs von 25 Bands. Außerdem gibt es neben der DVD-Box noch eine Doppel-CD (32 Tracks von 13 Bands). Wer selbst nicht dabei sein konnte - weil er keine Zeit oder Probleme mit zu vielen Menschen auf einem Haufen hatte - kann sich das Wacken Open Air 2012 am 6. Dezember nach Hause holen, und dabei sogar was Gutes für sich und die Musikszene tun. Von jeder verkauften DVD Box geht ein Euro an die Wacken Foundation. Dabei handelt es sich um eine 2009 von den Veranstaltern des Wacken Open Air gegründete Stiftung, die sich um die Nachwuchsförderung kümmert. Eine gute Idee, denn die Metallicas, AC/DCs und Iron Maidens dieser Welt können auch nicht ewig spielen. Vielleicht liegt das gute Stück ja in Eurem Schuh, wenn am 6. Dezember Nikolaustag ist. Man muss den Wunsch nur an der richtigen Stelle äußern, und mit etwas Glück ...
(Christian Reder)


Beitrag kommentieren: Dieses Album oder die Rezension kommentieren? Das kannst Du HIER




Videoclip:

"Best Moments of Wacken Open Air 2012"





   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2020)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.