eroc2 20121023 1735697627 Titel:
Interpret:
Label:
VÖ:
Titel:
"Wolkenreise II"
EROC
Brain / Universal
25. Mai 2012
1. Wolkenreise (2012)
2. Sonntagsfahrt
3. Wolkenreise '88
4. Changing Skies
5. Wolkenreise '98
6. Space Shuffle
7. Wolkenträume
8. Nachtfahrt
9. Vogelfrei
10. Fantastico
11. Zimperlein
12. La Stampa
13. Seitenwind
14. Javea
15. Hundertwasser
16. Zauberwald
17. Radio Puschkino Reloaded
18. The Sugar Pie Soundtrack
19. Wolkenreise '98 (Radio Edit)
20. Wolkenreise (Radio Edit 2012)
 
 
Musik kann für mich gar nicht verschachtelt genug sein. Je mehr da rumexperimentiert wird und je mehr die einzelnen Musiker ihr Können "ausleben", desto mehr Spaß macht mir eine Platte. Natürlich habe ich da meine Lieblinge, deren musikalischen Erzeugnisse sich regelmäßig in meinem CD-Player oder auf dem Plattenteller wiederfinden. Zu diesen Lieblingen gehört auch die Gruppe GROBSCHNITT. Was hat mir diese Band schon für magische Momente beschert. Völlig egal, ob es die Songs aus der Anfangszeit sind oder der Titel, über den ich die Kapelle erst Anfang der 80er kennen gelernt habe ("Wir wollen leben"). Dass das mit dem Kennenlernen so spät passierte, lag nicht an der Musik sondern an meinem Alter, denn ich war damals erst 11 Jahre alt. Kurz danach erschien bei Brain/Metronome die LP "Wolkenreise", die erste "Best Of"-Kopplung des Musikers EROC. Darum lief damals auch das gleichnamige Lied im Radio wieder rauf und runter. Mit dem Namen EROC konnte ich zuerst gar nichts anfangen, und die "Wolkenreise" war für mich ein ganz neuer Titel. Erst als ich auf eine Grobschnitt-Platte sah, entdeckte ich den Namen EROC und den Zusammenhang. Ja, so lernt man als junger Mensch die Szene kennen... Die Geschichte von GROBSCHNITT und EROC ist inzwischen bekannt (wer sie nicht kennt, möge bitte das sehr ausführliche Interview mit ihm auf unseren Seiten nachlesen: demnächst hier klicken), und nun gibt es etwas Neues von ihm: "Wolkenreise II".
 
Ich will aber gar nicht schummeln und sagen, dass es etwas "Neues" ist, denn eigentlich sind die Lieder auf "Wolkenreise II" alle bekannt. Aber trotzdem hat man die einzelnen Stücke in der Form noch nicht gehört und man entdeckt sie somit völlig neu. EROC ist seit vielen Jahren nicht nur Musiker, sondern auch Spezialist in Sachen Remastering. Er ist in der Lage, aus den schlechtesten Aufnahmen eine höchstmögliche Qualität herauszuholen, und diese Kunst wissen inzwischen nicht nur Plattenfirmen und Musiker zu schätzen. Was liegt da also näher, als auch sein eigenes Material nachzubearbeiten und mit der heutigen Technik in besserer Soundqualität nochmals neu aufzulegen? Das ist mit "Wolkenreise II" passiert. Ich will gar nicht wissen, wie viel Zeit und Liebe der Musiker nochmals in seine alten Stücke investiert hat, um so eine Klangqualität herauszuholen. Fest steht aber, dass EROC das Erscheinen dieser CD ganz stolz präsentierte, und sich über die Veröffentlichung richtig freute. Und das kann er auch! Auf der neuen CD hat der Künstler mit 20 Liedern aus seinem Fundus einen Querschnitt seines Schaffens hergestellt, der kaum Wünsche offen lässt. Nicht nur die diversen Versionen der "Wolkenreise" finden sich hier wieder (es gab ja mehrere Remakes), auch Titel wie "Sonntagsfahrt" (1984), "Vogelfrei" (1982), "Nachtfahrt", "Changing Skies" (beide 1987) oder "Hundertwasser" (1982) sind auf "Wolkenreise II" enthalten und erstrahlen in neuem Glanz. Einzig von seinen ersten beiden Langspielplatten hat es kein Titel auf die Kopplung geschafft. Ob das nun ein Grund für Kritik ist, möge jeder Fan für sich selbst entscheiden. Die Zusammenstellung, so wie sie jetzt ist, macht jedenfalls Spaß und das "Wiederhören" mit ein paar alten Bekannten sorgt für gute Stimmung. Aber Vorsicht: "Wolkenreise II" ist keine CD für nebenbei. Die CD möchte, dass man sich für sie Zeit nimmt, und das sollte jeder Hörer auch tun...
 
Es verbietet sich von selbst, die Klassiker aus EROCs Fundus nochmals einzeln zu bewerten und auseinander zu nehmen. Seine Fans wissen, was sie mit den Liedern auf "Wolkenreise II" erwartet. Leute, die ihn aber noch nicht kennen, sollten das schleunigst nachholen und haben mit dieser CD nun die Gelegenheit, es in exzellenter Tonqualität zu tun. Der Sound ist großartig, die Musik sowieso. Kopfhörer auf, Musik einschalten und genießen. Es ist mehr als nur eine "Wolkenreise"... versprochen!
(Christian Reder)
 

 
Beitrag kommentieren:
Dieses Album oder die Rezension kommentieren? Das kannst Du im Forum.
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2020)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.