fischer1gr 20121118 1842545563Beim ersten Song mit dem Titel "Und wer bist Du?" stellt sich "Die Fischer" mit ihrer Band im wahrsten Sinne des Wortes vor. Blues vom Feinsten! Das Album "Veronika Fischer & Band", bei der Amiga-CD mit der schlichten "1" betitelt, war Veronika Fischers Debüt-Album als Solokünstlerin. Nach ihrer Zeit bei der Stern Combo Meissen und Panta Rhei konnte sie sich nun selbst verwirklichen. Die Titel sind allesamt von Franz Bartzsch und ihr selbst komponiert. Die Texte stammen von Kurt Demmler und Ingeburg Branoner. Eine Platte voller hervorragender musikalischer Einfälle eines der großartigsten Komponisten (Franz Bartzsch), getragen von der wunderschönen und warmen Altstimme Veronika Fischers.
Als das Album 1975 in die Läden kam, fand man darauf drei Titel, die zu diesem Zeitpunkt schon bekannt und erfolgreich waren, und die später zu absoluten Evergreens reifen würden: "Auf der Wiese", "Klavier im Fluß" und "Daß ich eine Schneeflocke wär". Der Song "Auf der Wiese" ist ein All-Time-Classic - ein Sommerhit par excellence! "Klavier im Fluß" ist ein im Charleston-Stil mit Country-Elementen gemischter Titel, mit Gute-Laune-Garantie. "Daß ich eine Schneeflocke wär" ist der mit orchestraler Begleitung umgesetzte Klassiker mit lyrischem Text. Drei Meilensteine deutscher Rock- und Popmusik...
Dazu gesellen sich weitere Perlen, wie z.B. eingangs erwähntes "Und wer bist Du", "Die Liebe ist gegangen" und "Halt an". Letzterer Titel war gleichzeitig Teil des (man nennt es heute) Soundtracks zum DEFA-Spielfilm "Hostess". Aber auch leise Töne sind auf dem Album zu hören. Außer beim "Schneeflocken-Song" hört man diese auch bei "Guten Tag", "Blues von der letzten Gelegenheit" und bei "In jener Nacht".
Wenn man von dieser LP nicht von einem Klassiker sprechen kann, weiß ich auch nicht mehr weiter. Darum reihen wir es in unsere Zusammenstellung der "Klassiker" neben den Alben von KARAT, Puhdys, Karussell und Silly auch ein. Wer diese LP bisher noch nicht gehört hat, sollte sich die nächstbeste Gelegenheit nicht entgehen lassen, und das nachholen. Während man bei solchen "Experimenten" mit unbekannten Songs heute eher seine Zeit verplempert, wird man es bei "Veronika Fischer & Band" nicht eine Minute lang bereuen.
(Christian Reder)

VÖ: 1975; Label: AMIGA; Titel: Und wer bist du? · Blues von der letzten Gelegenheit · Auf der Wiese · In jener Nacht · Die Liebe ist gegangen · Hänschengroß · Klavier im Fluß · Zu groß der Hut · Daß ich eine Schneeflocke wär · Halt an · Guten Tag Bemerkung: Auch auf CD erhältlich (einzeln und in der AMIGA Box) Musiker: Veronika Fischer (voc) · Franz Bartzsch (p, fender-p, keyb, voc) · Frank Hille (dr, voc) · Eckhard Kremer (bg) · Eberhard Struch (g) · Gäste: Johannes Biebl (g), Peter Schlesinger (ac-g)


Veronika Fischer zu "Veronika Fischer & Band (1)": Mein erstes Album, das 1975 erschienen, und bereits 1974 entstanden ist, ist das Resumé und die Gestaltung einer halbjährigen Arbeit mit Franz Bartzsch und meinen Musikern. Erfreulicherweise ist es zeitlos bis heute.

 


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen