hrk-dimghgr 20121118 1112072410Heinz Rudolf Kunze... entweder man liebt ihn, oder man meidet ihn. Ich gehöre zweifelsohne zur erstgenannten Gruppe von Hörern. Kunze ist mir leider viel zu spät, nämlich erst bei seinem großen Durchbruch mit seiner Single und dem gleichnamigen Album "Dein ist mein Ganzes Herz", aufgefallen. Und das, obwohl ich mich damals schon intensiv mit der deutschen Musikszene auseinander gesetzt habe. Und weil das so ist, habe ich mir jetzt dieses Album geschnappt und für eine Klassiker-Rezension zur Brust genommen. Auch deshalb, weil ich es vor wenigen Wochen als Neuauflage mit Bonus-Tracks meiner Sammlung zuführen konnte.
Im Jahre 1984 kam es zu einer Begegnung, die bis heute ihre kreativen Folgen haben sollte. Heinz Rudolf Kunze lernte den Produzenten und Musiker Heiner Lürig kennen (siehe auch das Interview auf unserer Seite unter "Stargast"). Dieses Treffen hatte zur Folge, dass sich der Sound von HRK maßgeblich verändern, und fortan der kommerzielle Erfolg Einzug halten sollte. Das heißt aber nicht, dass Kunze sich auf Biegen und Brechen für den Erfolg verdreht hätte... er hat einfach die richtigen Worte zur richtigen Musik gefunden, und der Erfolg dieses Albums war deshalb unausweichlich...

VÖ:
Label:

Titel:


Line up:

 

1985
Warner Records

Ich glaub es geht los
Vertriebener
Dein ist mein ganzes Herz
Väter
Fallensteller
Dies ist Klaus
Du wirst kleiner wenn Du weinst
Packt sie und zerhackt sie
Madagaskar
Brennende Hände

Heinz Rudolf Kunze (voc, key, git)
Peter Miklis (dr, voc)
Joshi Kappl (bg, voc)
Thomas Bauer (piano, key, voc)
Heiner Lürig (git, piano, voc)

Bemerkung: Wurde 2009 mit 9 Bonustracks, darunter allen Maxi Versionen und B-Seiten der Singles, neu aufgelegt (Digipak).

Das Album "Dein ist mein ganzes Herz" ist das erste Ergebnis dieser Kooperation zwischen Kunze und Lürig. Darauf wechseln sich Uptempo-Nummern mit hochwertigen Balladen ab. Hochwertiger Deutschrock und -pop, der das Album zu Recht zu seinem bisher größten Erfolg hat werden lassen. Sogar in Sachen "Chanson" war Kunze damals unterwegs ("Väter"). Die Hitsingle "Dein ist mein ganzes Herz" muss man keinem Musikfreund mehr großartig vorstellen. Es ist inzwischen ein All-time-Classic geworden, der schon zum Volksliedergut zählen dürfte. Aber es geht nicht nur um Liebe, Leid und Herzschmerz auf Kunzes Millionseller. Er nimmt sich z.B. einem Thema an, das ihm scheinbar sehr am Herzen lag: Seine Herkunft. Im Song "Vertriebener" erzählt er zu erstklassiger Rockmusik die Geschichte von sich und seiner Familie ("Ich heiß Heinz wie mein Onkel, der in Frankreich fiel, und Rudolf, wie Rudolf Hess"). Der Songtext handelt davon, dass seine Familie nach dem 2. Weltkrieg aus der Heimat vertrieben wurde und sich im Flüchtlingslager Espelkamp, wo HRK auch tatsächlich zur Welt kam, wiederfand. Darüber, dass er deshalb nirgendwo wirklich zuhause ist und deshalb seine Zelte praktisch überall aufschlagen könnte, ohne dass er Heimweh an einen bestimmten Ort hätte ("Fester Wohnsitz: Osnabrück")... Schonungslos faßt er dabei auch heiße Eisen an ("Meine Mutter war so treu, dass mir schwindlig wird. Mein Vater war bei der SS"). Hier hat sich ein Musiker, der überwiegend von der Jugend gehört wurde, 40 Jahre nach Kriegsende mit dem Thema sehr intensiv auseinander gesetzt. Sowas ist Jugendaufklärung oberster Güte und Geschichtsstunde ohne den erhobenen Zeigefinger und meterdicken Staub. Heute, wo die Kids mehr Interesse für die Niederungen des Lebens zeigen, und Erich Honecker für sie der Führer des Dritten Reiches war, wären solche Songs angebrachter denn je...
Es geht thematisch aber auch um Randale bei Fußballspielen ("Packt sie und zerhackt sie"), was im Westen der Republik in den 80ern kein seltenes Thema war - Nicht nur bei Spielen zwischen Dortmund und Schalke gab es IMMER Schlägereien en masse. Und das Thema Drittes Reich und 2. Weltkrieg kommt nicht nur bei der musikalischen Familienchronik "Vertriebener", sondern auch im Song "Madagaskar" vor. Halt nur versteckter... Besonders viel Poesie und bildhafte Sprache steckt in dem langsamen Stück "Du wirst kleiner wenn Du weinst". Man möchte dieses Lied in die Arme nehmen, und einfach nicht mehr loslassen. Die Worte, die Kunze gefunden hat, um Gefühle und Ereignisse zu beschreiben, sind treffend und stets auf dem Punkt. "Schläfst Du jetzt mit mir bevor ich wegfahr', damit ich nicht vergesse wie das ist" (aus "Fallensteller") oder "Du wirst immer nur noch kleiner, wenn Du weinst. Irgendwann hat Dich sogar Dein Schatten satt" (aus eben angesprochenem "Du wirst kleiner wenn Du weinst") sind nur zwei Bespiele für Kunzes erstklassigen Umgang mit Worten.
Die Erstauflage von "Dein ist mein ganzes Herz" wurde damals, anno 1985, mit 10 Songs ausgeliefert. Heute kann man die Neuauflage auf CD mit insgesamt 19 (!!!) Titeln und einem dicken, auch inhaltlich interessanten Booklet kaufen. Neben den B-Seiten der damals erschienenen Singles, sowie den Maxi-Versionen der Hits, findet man diverse Demo-Versionen und einen Live-Track. Bei den Demoversionen kann man sich z.B. anhören, wie die Singlehits ursprünglich, und vor ihrer Bearbeitung durch den Produzenten geklungen haben.
Meiner Meinung nach gehört diese Platte in jede gut sortierte Deutschrock-Sammlung. Heinz Rudolf Kunze steht seit fast 30 Jahren für edelsten und exquisitesten Deutschrock mit anspruchsvollen Texten. Er war damit einer der wenigen Westkünstler, mal abgesehen von Herwig Mitteregger oder Herbert Grönemeyer, der seine Botschaften gut verpackt und ansprechend an seine Hörer weitergab. Zu den Mitgröhl- und Schunkelsongs aus der NDW-Zeit war HRK mit seinen Werken eine willkommene Abwechslung, und ist es (schaut man mal auf das aktuelle Album "Protest") heute immer noch!
(Christian Reder)

 

 


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2018)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen