000 20200301 1375692691




uesc0220 20200301 1240315575
Ein Konzertbericht mit Fotos von Michael Schütze + Pressematerial (Textillustration)

 

Freitagabend zur besten Ausgehzeit entschloss sich der geneigte Fan zu einem Besuch in der Kiste in Berlin-Hellersdorf. Grund des Besuches war eine Veranstaltung der kleinsten Boygroup der Welt - zumindest Deutschlands (nach eigener Aussage) - MTS.

MTS braucht man im 47. Jahr ihres Bestehens nicht mehr wirklich vorzustellen. Thomas Schmitt und Frank Sültemeyer sind seit 2015 als Duo auf den Kleinkunstbühnen des Landes unterwegs und sorgen immer noch für gute Laune und gut besuchte Häuser. Die Kiste in Hellersdorf ist für MTS seit Jahren ein Heimspiel, was man dem anwesenden Publikum anmerkte und vom Geschäftsführer Fred in der Anmoderation stolz und gebührend gewürdigt wurde.a 20200301 2059435161 MTS sind neben Engerling die Band mit den meisten Auftritten in der Kiste. Das Programm war angekündigt unter dem Motto "Lieder, Lacher, Limericks" wovon alle drei Dinge nicht zu kurz kamen. Trotz leichter Erkältung von Frank Sültmeyer sprang der Funke von der Bühne sofort auf das Publikum über.

Wer MTS kennt weiß, dass gewisse Standards immer dazu gehören. Das Publikum wurde von Anfang an in die Aktivitäten eingebunden. Das ging vom "Fertsch" nach dem "Umblättern" zum nächsten Programmpunkt, bis hin zum Auffrischen von russischen Vokabeln. Erstaunlicherweise erwies sich auch hier das Publikum noch als sattelfest in Erinnerung an den Russisch-Unterricht. "Ein Pferd wie du und ich", "Ballade vom Förster und seiner sensiblen Tochter", "Der Schein trügt nicht", "Echte Männer" oder "Stammtisch" ... das Publikum ging mit und bekam sich gerade bei den Sticheleien von Frank und Thomas nicht mehr ein. Getreu dem MTS-Motto "Betreutes Singen" wurde Thomas von Frank immer wieder vorgehalten, dass er halt der Ältere ist. Nicht vergessen wurden auch ehemalige Wegbegleiter wie Herbert Treichel und Mike Schafmeier. "Familienpolitik", einst ein Lied von Mike, fand hier den Weg ins Programm. Ulrich Roski - ein großes Idol von Thomas - wurde ebenfalls gehuldigt mit dem Lied "Aufforderung zum TÜV". Sehr lustig und gelungen interpretiert - da blieb kein Auge trocken.

Alles in Allem ein sehr gelungener Abend mit zuwei bestens aufgelegten Künstlern, die es in knapp drei Stunden (verteilt auf zwei Programmteile mit Pause) geschafft haben, ihr Publikum mit einem Lächeln in die kühle Februarnacht zu entlassen. Der eine oder andere nutzte auch die Chance, eine CD mit Autogramm zu erwerben. Verbunden mit dem ironischen Hinweis von Thomas, man solle doch zwei Autogrammkarten nehmen - eine für die Kinder und eine stelle man bei eBay ein.



Termine:
• 08.03.2020 - Berlin-Friedrichshagen - Rathaus
• 13.03.2020 - Bautzen - Burgtheate
• 03.04.2020 - Berlin - MundART und Comedy Theater
• 04.04.2020 - Oßling (Oberlausitz) - Gasthaus Zur Einkehr
• 05.04.2020 - Hoyerswerda - Zoorestaurant Sambesi
• 23.04.2020 - Leipzig - academixer
• 24.04.2020 - Limbach-Oberfrohna - Paulaner Wirtsstube in der Parkschänke

Alle Angaben ohne Gewähr! Nähere Infos und weitere Termne auf der MTS-Homepage



Bitte beachtet auch:
• Off. Homepage von MTS: www.gruppe-mts.de




Fotostrecke:







   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2020)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.